Badminton-Archiv

Badminton-Archiv

 

März 2009: Vereinsrangliste ausgespielt

Seit langer Zeit konnten wir wieder einmal eine Vereinsrangliste für Erwachsene austragen.

Unsere Jugendlichen Nachwuchsspieler haben sich heimlich, still und leise den Leistungen der „alteingesessenen“ Spieler genähert.

Am Samstag dem 14. März konnten so 10 Männer und 3 Frauen gegeneinander antreten.

Die Frauen spielten jede gegen jede und gewinnen konnte unser Neuzugang Nicole Hörr in ihrer jungen, frischen Spielweise. Zweite wurde Ute Haselbauer - unser Fels in der Brandung und dritte Heidi Küfner - die immer da ist wenn Not am Mann ist.

Bei den Männern gibt es etwas mehr zu berichten - alleine schon durch die erfreulich hohe Teilnehmerzahl.

Die letzten beiden Jahre hat Felix Heim immer die Nr. 1 eingenommen. Dieses Jahr wollten so einige an seinem Thron rütteln. Leider war Felix an diesem Tag verhindert und dafür hat ein Gastspieler, Ronald Huber - Spieler in Viernheim Regionalliga, die Lücke gefüllt. Klar war unseren Spielern, dass gegen Ronald keine Lorbeeren zu ernten sind, aber die Erfahrung und der Austausch, wie viele Punkte hast du denn gegen ihn gemacht, kann unseren Spielern keiner nehmen.

In 4,5 Stunden Spiel haben wir so einige spannende und unvorhergesehene Ergebnisse gesehen.

Auch sehr erfreulich war, dass nach den Gruppenspielen die Plätze über Paar ausgespielt wurden und dabei 2 junge Erwachsene mitgekämpft haben.

Teilnehmer und Platzierung:
 
1. Ronald Huber
2. Marc Fehlinger
3. Tobias Obenauer
4. Thorben Weihbrecht
5. Stefan Klemmer
6. Frank Russo
7. Ekkehard Hörr
8. Jan-Martin Weihbrecht
9. Jason Groebe
10. Alexander Horle

So eine richtige Siegerehrung fand nicht statt, aber wir haben die Gelegenheit genutzt, um unserem Spieler des Jahres,  Thorben Weihbrecht, den wohlverdienten Pokal nachzureichen.

Bedanken möchte ich mich auch allen die zu unserem tollen Buffet beigetragen haben. Auch einige wenige Zuschauer haben sogar bis zum Schluss ausgehalten.

 


2009: Sondertraining der Badmintonabteilung

Beim ersten Sondertraining des Jahres waren 7 Spieler der TGW anwesend, die 3 Stunden fleißig allen Trainingsanweisungen gefolgt sind. Diese Energie kann und wird in der kommenden Saison für alle von Vorteil sein und wir können bestimmt einige tolle Spiele beobachten.

Der Traingsfleiß der jungen Erwachsenen veranlasst die Jugendtrainerin, Loni Fehlinger, einmal im Monat einen Gasttrainer zu engagieren. Zuletzt war es Philip Merz, Spieler in der 2. Bundesliga, 3. der aktuellen Deutschen Rangliste im Einzel und Doppel, Jugendnationalspieler und evtl. Europameisterschaftsteilnehmer der Jugend 2009, der unsere Nachwuchsspieler motivierte. Zu Gast war neben Philip Merz auch schon Katja Michalowski, ehemalige Deutsche Meisterin und Nationalspielerin und Dieter Domke, Jugendmeister in allen Altersklassen und derzeitiger Nationalspieler.

Anwesende Spieler beim Sondertraining waren: Marc Fehlinger, Alexander Horle, Thorben und Jan-Martin Weihbrecht, Jason Groebe, Tobias Obenauer und als einziges Mädchen ganz tapfer durchgehalten hat Nicole Hörr.

Alle Spieler freuen sich schon auf das nächste Training und auf den "Überraschungsgast". 

Noch zur Anmerkung: Am Samstag dem 14. März 2009 ab 16.00 Uhr wollen wir eine interne Rangliste auspielen.


Hinter dem Netz von links nach rechts: Tobias Obenauer, Thorben Weihbrecht, Marc Fehlinger, 
Vor dem Netz von links nach rechts: Jan-Martin Weihbrecht, Jason Groebe, Nicole Hörr


Hinter dem Netz von links: Philip Merz, Tobias Urnauer
Vor dem Netz von links: Alexander Horle, Jan-Martin Weihbrecht

 

Badminton-Archiv

Mannschaft I
 

 

Mannschaft I Saison 2008/2009
Bezirksklasse Mitte

Loni Fehlinger, Marc Fehlinger, Ute Haselbauer, Frank Machmer, Ekkehard Hörr, Felix Heim

 

 

Spielberichte Mannschaft I Saison 2008/2009

1. Spieltag

TG Westhofen I  -  BSC Bad Dürkheim I           6 : 2

Mit einem Sieg gegen den BSC Bad Dürkheim starteten wir in die neue Runde.
Obwohl die beiden Herrendoppel wenig zusammen trainieren konnten (wg. Studium bzw. Bundeswehr) waren die Jungs hoch motiviert und erkämpften sich die ersten beiden Punkte.
Es spielten im 1. HD Stefan Radmacher und Marc Fehlinger, im 2. HD Ekkehard Hörr und Felix Heim.
In neuer Besetzung stand das DD den Männern in nichts nach. Nach einem ausgeglichenen Spielverlauf konnten Ute Haselbauer und Loni Fehlinger nach gewonnenem  Entscheidungssatz einen weiteren Punkt verbuchen. 
Ebenfalls über 3 Sätze ging das 1. HE, bei dem Felix Heim am Ende aber knapp unterlegen war.
In ihren Spielen  erfolgreicher waren Marc Fehlinger (2. HE) und Stefan Radmacher (3. HE).
Sie hatten Ihre Gegner gut im Griff und gewannen unangefochten. 
3 Sätze benötigte dann wiederum Ute Haselbauer im DE zum letzten Punktgewinn.
Ekkehard Hörr und seine neue Mixed-Partnerin Loni Fehlinger waren im 1. Satz nur knapp unterlegen, konnten aber das Spiel nicht mehr drehen, so dass dieser Punkt an den Gegner ging. 

2. Spieltag

 
TG Osthofen  -  TG Westhofen                   5 : 3

Beim Nachbarschaftsderby in Osthofen standen wir diesmal auf verlorenem Posten und kassierten unsere erste Niederlage.

Da 2 etatmäßige Spieler gefehlt haben, mussten wir die Herrendoppel komplett umstellen. 
Marc Fehlinger und Felix Heim hatten im 1. HD gegen ihre routinierten Gegner  in beiden Sätzen das Nachsehen. Genauso erging es auch unseren beiden „Ersatzmännern“ Frank Russo und Frank Machmer im 2. HD. Umgekehrt lief es im DD. Ute Haselbauer und Loni Fehlinger hatten in beiden Sätzen wenig Probleme, um die nötigen Punkte zu holen.
Felix Heim war durch eine leichte Erkältung etwas gehandikapt und hatte somit im 1. HE gegen seinen starken Kontrahenten keine Chance. Das 2. HE wurde erst im 3. Satz entschieden. Marc Fehlinger konnte den Spielverlauf ausgeglichen gestalten, hatte aber am Ende mit wenigen Punkten Rückstand das Nachsehen. Ähnlich lief es im 3. HE. Auch hier musste Frank Machmer einen Satz abgeben, erkämpfte sich aber im Entscheidungssatz einen Vorsprung, den er bis zum Ende halten konnte. Einen klaren Punktgewinn konnte Ute Haselbauer im DE verbuchen. Im abschließenden Mixed gab es leider keine Ergebnisverbesserung mehr, denn Frank Russo und Loni Fehlinger mussten sich am Ende, wenn auch knapp, aber doch geschlagen geben. 

3. Spieltag

TSV Eppstein  -  TG Westhofen I                           4 : 4

In einem ausgeglichenen Spiel gegen des TSV Eppstein gab es am Ende ein gerechtes Unentschieden, denn bis auf das 2 HD wurden alle Spiele in 2 Sätzen entschieden.

Den 1. Punkt für unser Team holten Hörr/Heim im 1 HD, dagegen mussten sich die Damen Haselbauer und Fehlinger mit einer Niederlage abfinden. Spannend ging es im 2. HD zu. Nach verlorenem 1. Satz konnten Marc Fehlinger und Frank Machmer den Spieß umdrehen und erkämpften sich sowohl den 2. Satz (22:24), wie auch den 3. Satz (23:25) jeweils in der Verlängerung und brachten uns damit wieder 2:1 in Führung. Dieser Vorsprung hielt jedoch nicht lange, denn Ute Haselbauer war im anschließenden DE unterlegen. Dem Sieg von Felix Heim im 1. HE folgte eine Niederlage von Frank Machmer im 3. HE und wieder stand es ausgeglichen 3:3. Jetzt standen nur noch 2 Spiele aus. Nachdem Loni Fehlinger und Ekkehard Hörr im Mixed an diesem Abend auf verlorenem Posten standen, war es Marc Fehlinger, der mit seinem Sieg im 2. HE den entscheidenden Punkt zum Unentschieden holte.

4. Spieltag

TUS Neuhofen II  -  TG Westhofen I            5 : 3

Am Sonntagmorgen waren wir zu Gast beim aktuellen Tabellenführer TUS Neuhofen II. Wie schon des öfteren, so taten wir uns auch diesmal wieder ziemlich schwer und starteten direkt mit einer Niederlage in allen 3 Doppel. Das 1. HD (Hörr / Heim) und das DD (Haselbauer / Obenauer) wurden jeweils in 2 Sätzen abgegeben, lediglich im 2. HD schafften es Stefan Radmacher und Thorben Weihbrecht in den Entscheidungssatz, waren aber auch hier an Ende unterlegen.

Eine weitere 2-Satz-Niederlage gab es im DE. Ute Haselbauer fand im 1. Satz überhaupt nicht ins Spiel, im 2. Satz lief es dann besser, aber den Satzgewinn hat sie knapp verpasst. 

Den ersten Punktgewinn erzielte Felix Heim im 1. HE. Nach schönen Ballwechseln und einer läuferisch guten Leistung behielt er in beiden Sätzen die Oberhand. Für ihn ungewohnt, musste diesmal Stefan Radmacher das 2. HE spielen. Auch er konnte sich mit einer überzeugenden Leistung gegen seinen Kontrahenten in 3 Sätzen durchsetzen. Im 3. HE kam unser „Youngster“ Thorben Weihbrecht zum erstenmal in der Bezirksklasse zum Einsatz. Er war kurzfristig eingesprungen und machte, wie schon im HD, ein sehr gutes Spiel. Im ersten Satz konnte er noch gut mithalten, aber im 2. Satz war er dann seinem routinierten Gegner doch deutlich unterlegen. Den letzten Punkt holten im abschließenden Mixed Ekkehard Hörr und „Ersatzdame“ Ute Obenauer. Obwohl die beiden noch nie zusammen gespielt hatten, harmonierten sie sehr gut und gingen am Ende in beiden Sätzen als Sieger vom Feld. 

5. Spieltag

LTC Mutterstadt  -  TG Westhofen I        3 : 5

Unser viertes Auswärtsspiel in Folge führte uns an diesem Wochenende nach Mutterstadt.

Beim letztjährigen Aufsteiger hatten wir am Anfang Probleme mit der Halle. Die ungewohnten Lichtverhältnisse waren mitentscheidend, dass wir sowohl das DD (Haselbauer/Fehlinger), wie auch das 2. HD (Hörr/Heim) abgeben mussten. Das 1. HD (Fehlinger/Radmacher) hingegen, konnte einen ungefährdeten Sieg einfahren. Weitere klare 2-Satz Siege gab es dann im 2. HE durch Marc Fehlinger und im 3. HE durch Stefan Radmacher. Beide zogen ihr Spiel durch und ließen ihrem Gegner keine Chance. Anders lief es im 1. HE. Felix Heim bemühte sich zwar sehr, konnte aber an diesem Abend seinen Kontrahenten nicht bezwingen. Einen weiteren Punktgewinn für uns gab es im Mixed durch Ekkehard Hörr und Loni Fehlinger. Auch sie konnten einen überzeugenden 2-Satz-Sieg verbuchen. Ein Punkt fehlte noch zum Sieg, den erkämpfte sich Ute Haselbauer im DE im entscheidenden 3. Satz. 

6. Spieltag

TG Westhofen I  -  TV Kleinniedesheim    5 : 3

An diesem Wochenende war bei beiden Mannschaften der TV Kleinniedesheim zu Gast. Mit einer starken Leistung legte unsere „Zweite“ vor und konnte ihren ersten Sieg einfahren. Dem wollten wir natürlich nicht nachstehen und waren bestrebt, unserem Gegner die erste Niederlage in dieser Saison beizubringen. Dementsprechend entwickelte sich ein spannendes und ausgeglichenes Spiel mit vielen tollen Ballwechseln.

Dies zeigte sich bereits in den Doppel. Im 2. HD (Hörr/Heim) gab es 2 ganz enge Sätze und das 1. HD (Radmacher/Fehlinger) wurde erst im 3. Satz entschieden, beide Male gingen die Punkte leider an die Gegner. Den Anschluss konnten Ute Haselbauer und Loni Fehlinger mit einem Sieg im DD wieder herstellen. Den zwischenzeitlichen Ausgleich schaffte Ute Haselbauer im DE. Mit einem 2-Satz Sieg schickte sie Ihre Gegnerin vom Feld. In guter Form zeigte sich auch Felix Heim im 1. HE. Er dominierte in beiden Sätzen und ließ seinem Kontrahenten an diesem Abend keine Chance. Knapp ging es dann im Mixed zu. Ekkehard Hörr und Ute Obenauer verpassten im 2. Satz mit einer 20-22 Niederlage die Chance auf den Entscheidungssatz. Wie alle an diesem Abend zeigte auch Stefan Radmacher im 3. HE eine starke Leistung. Er beherrschte seinen Gegner in beiden Sätzen und brachte uns wieder mit 4:3 in Front. Die Entscheidung sollte also im 2. HE fallen. Marc Fehlinger hatte im 1. Satz leichte Probleme, steigerte sich dann aber immer mehr und erzwang so den 3. Satz. Gegen seinen lauffreudigen Kontrahenten erkämpfte er sich Punkt um Punkt und gewann an Ende glücklich und erschöpft mit 25:23. 

7. Spieltag

-

8. Spieltag

BSC Bad Dürkheim  -  TG Westhofen I     6 : 2
 
So kurz vor dem Nikolaus wollte die 1. Mannschaft sich selbst ein Geschenk machen und in Bad Dürkheim ein gutes Spiel abliefern.
 
Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Wie schon so oft, kam fast die komplette Mannschaft mit der Halle nicht richtig zurecht. 

Im 1. HD spielte Marc Fehlinger mit Ersatzmann Thorben Weihbrecht und gewannen im 3. Satz. Das 2. HD bestritten Ekkehard Hörr und Ersatzmann Frank Machmer. Sie verloren nach 3 Sätzen ebenso wie das DD mit Loni Fehlinger und Ute Obenauer.

 
Das 1. HE (Marc Fehlinger) und das 3. HE (Thorben Weihbrecht) ging auch an den Gegner, nur das 2. HE (Frank Machmer) konnte für einen Punkt mehr auf unserer Seite sorgen. Das DE (Ute Obenauer) ging knapp in 3 Sätzen verloren. Auch im abschließenden Mixed (Ekkehard Hörr und Loni Fehlinger) gingen die Punkte an die Gegner und somit endete das Spiel 6:2 für Bad Dürkheim.
Der Nikolaus war uns nicht wohl gesinnt. 

9. Spieltag

TG Westhofen I -  TG Osthofen       7 : 1

Beim letzten Spiel in diesem Jahr hatten wir im Nachbarschaftsderby die Mannschaft der TG Osthofen zu Gast. Durch einen verletzungsbedingten Ausfall mussten wir unsere Mannschaft umstellen, wollten aber dennoch eine Revanche für die Niederlage im Hinspiel. Da kam es uns entgegen, dass auch Osthofen nicht in kompletter Besetzung antreten konnte und mit Ersatz spielen musste. 

Wir starteten gleich mit beiden Siegen im DD (Ute Haselbauer/Loni Fehlinger) und 2. HD (Marc Fehlinger/Frank Russo) Dagegen konnten sich Ekkehard Hörr und Felix Heim im 1. HD nicht behaupten und waren nach 3. Sätzen unterlegen. Es sollte der einzige Sieg für Osthofen bleiben, denn auch in allen Einzeln konnten wir die Spiele mehr oder weniger klar für uns entscheiden (1. HE Heim, 2. HE M. Fehlinger, 3. HE Russo). Das DE ging kampflos an U. Haselbauer, da ihre Gegnerin gesundheitliche Probleme hatte und nicht mehr antrat. 

Im abschließenden Mixed kam noch einmal Spannung auf, denn Ekkehard Hörr und Ute Obenauer mussten in den Entscheidungssatz, behielten aber auch hier am Ende mit 24 : 22 die Oberhand. 

Durch diesen Sieg können wir auf einem erfreulichen 3. Tabellenplatz ins neue Jahr starten. 

10. Spieltag

TG Westhofen I gegen LTC Mutterstadt I             5:3

Bei unserem ersten Spiel im neuen Jahr sind wir mit viel Begeisterung an den Start gegangen.

Das Match startete mit dem Damendoppel, Loni Fehlinger/ Ute Obenauer und dem 1. Herrendoppel Felix Heim/Ekkehard Hörr. Beide Doppel mussten sich geschlagen geben, wobei das Herrendoppel knapp im 3. Satz erst verloren ging.

Nun lag die Erwartung beim 2. Herrendoppel Marc Fehlinger/ Frank Machmer um zumindest ein Punkt aus den Doppeln zu holen. Dieses Doppel hat auch souverän unseren 1. Punkt heimgefahren.

1. Herreneinzel Felix Heim 2. Herreneinzel Marc Fehlinger ging klar an uns. Beim Dameneinzel hat sich Ute Obenauer einen 3. Satz erkämpft und auch gewonnen. 

Das Gemischte Doppel Loni Fehlinger/Ekkehard Hörr hat ganz klar in 2 gewonnenen Sätzen schon mal für den 5. Punkt gesorgt.

Beim 3. Herreneinzel Frank Machmer war es bis zum Schluß so spannend, dass man nicht vorhersagen konnte wer gewann. Zum Schluß hatte aber dann unser Gegner das glücklichere Händchen und gewann den 3. Satz ganz knapp.

11. Spieltag

TG Westhofen I  -  TSV Eppstein               6 : 2

Unsere erfolgreiche Heimbilanz setzte sich auch im Spiel gegen den TSV Eppstein fort. 

Die beiden Herrendoppel waren hart umkämpft, doch Ekkehard Hörr und Felix Heim im 1. HD sowie Marc Fehlinger und Frank Machmer im 2. HD konnten sich jeweils im Entscheidungssatz behaupten und die ersten beiden Punkte für uns einfahren. Dagegen lief im DD bei Ute Haselbauer und Ute Obenauer nicht viel zusammen, sie verloren beide Sätze. 

Bei den folgenden Einzeln waren wir dann wieder erfolgreicher. Felix Heim (1. HE) hatte seinen Gegner in beiden Sätzen gut im Griff und gewann klar. Spannender war es bei Marc Fehlinger in 2. HE. Er musste wesentlich mehr kämpfen, was sich am Ende auch auszahlte, denn mit jeweils 21:19 konnte er seinen Kontrahenten bezwingen. Nach der Niederlage im DD wollte Ute Haselbauer unbedingt im DE punkten, was ihr dann auch mit einem Zweisatzsieg gelang. Die einzige Niederlage bei den Einzeln musste Frank Machmer im 3. HE einstecken. Sein Gegner war an diesem Tag leider stärker. Den Schlusspunkt setzten Ekkehard Hörr und Ute Obenauer. In einem spannenden und ausgeglichenen Mixed schafften sie am Ende einen knappen, aber verdienten Zweisatzsieg. 

12. Spieltag

TG Westhofen I  -  TUS Neuhofen II          4 : 4

Im letzten Heimspiel der Saison war der amtierende Tabellenführer zu Gast, was uns aber in unserem Bestreben nicht daran hinderte, in dieser Runde zu Hause ungeschlagen zu bleiben. 

Der Auftakt jedoch begann alles andere als verheißungsvoll. Im DD waren U. Haselbauer und U. Obenauer relativ kar unterlegen und im 1 HD schafften es E. Hörr und F. Heim nach 2 ganz engen Sätzen zwar noch in den Entscheidungssatz, den mussten sie aber dann mit 22:20 abgeben. Den ersten Punktgewinn holten M. Fehlinger und Th. Weihbrecht mit einem 2-Satz Sieg im 2. HD. Aber der Rückstand vergrößerte sich wieder auf 1 : 4 nach dem Verlust des DE und des 3. HE. Sowohl Ute Haselbauer, wie auch Thorben Weihbrecht hatten jeweils den 1. Satz knapp gewonnen, konnten dies aber nicht ins Ziel retten und waren Ihren Gegnern im entscheidenden Satz unterlegen. Besser machten es dann unsere Jungs in den restlichen Einzel, in denen Felix Heim (1. HE) und Marc Fehlinger (2. HE) beide eine starke Leistung zeigten und sich verdientermaßen den Sieg im 3. Satz sicherten. Im abschließenden Mixed ließen Ute Obenauer und Ekkehard Hörr nichts mehr anbrennen und sicherten uns mit einen klaren 2-Satz Sieg das gerechte Unentschieden.

13. Spieltag

TV Kleinniedeshein I  -  TG Westhofen I               7 : 1

Das abschließende Spiel in dieser Runde bestritten wir beim daheim noch ungeschlagenen Aufstiegsaspiranten TV Kleinniedesheim. 

Unser Vorhaben, ihnen die erste Heimniederlage beizubringen, konnten wir schon ziemlich früh abhaken, den gleich in allen 3 Doppel (1. HD E. Hörr/F. Heim, 2.HD M. Fehlinger/F. Machmer, DD U. Haselbauer/U.Obenauer) gingen die Punkte an die gegnerische Mannschaft. Nicht viel besser lief es in den anschließenden Einzel. Auch hier konnten U. Haselbauer (DE) und F.Machmer (3. HE) nicht die nötigen Punke holen und mussten sich mit einer Niederlage abfinden. 

Einen wahren „Krimi“ lieferten sich Marc Fehlinger und sein Kontrahent im 2. HE. Den ersten Satz konnte Marc knapp gewinnen (22-20) aber durch einige individuelle Fehler gab er den 2. Satz ab und so kam es zum spannenden Entscheidungssatz. In einem kampfbetonten Match, bei dem es am Ende punktweise hin und her ging und jeder den Siegpunkt auf dem Schläger hatte, war Marc zum Schluß leider mit 29-27 unterlegen. Nicht weniger spannend machte es Felix Heim im 1. HE. Gegen seinen starken Gegner verlor er den ersten Satz, fand dann aber immer besser ins Spiel und konnte mit einer überzeugenden Leistung die beiden restlichen Sätze für sich entscheiden. Dieser Sieg bedeutete am Ende den „Ehrenpunkt“, denn auch im Mixed konnten Ekkehard Hörr und Loni Fehlinger keine Resultatsverbesserung mehr erzielen.         

 

Mannschaft I Saison 2007/2008
Bezirksklasse Mitte


von links nach rechts:
 Felix Heim, Marc Fehlinger, Ute Haselbauer, Stefan Radmacher, Loni
Fehlinger und Ekkehard Hörr

 

 

Spielberichte Mannschaft I Saison 2007/2008

1. Spieltag

TV Kleinniedesheim I - TG Westhofen I             3 : 5
 
Die erste Mannschaft kam gut in die Begegnung gegen den Verbandsliga-Absteiger und siegte sowohl im DD (Anita Mayer-Rüben/Loni Fehlinger) als auch im 2. HD (Ekkehard Hörr/ Felix Heim) ziemlich deutlich in zwei Sätzen. Das 1. HD (Stefan Radmacher/Marc Fehlinger) verlor den 1. Satz in der Verlängerung unglückglich mit 24:26, kämpfte sich dann jedoch heran und erzwang einen Entscheidungssatz, der jedoch knapp an Kleinniedesheim ging. Im DE schlug sich Ersatzfrau L. Fehlinger sehr wacker, doch unterlag sie knapp ihrer Gegnerin in zwei Sätzen. F. Heim im 1. HE fand nicht in sein Spiel und musste sich seinem routinierten Kontrahenten glatt in zwei Sätzen beugen. Das bessere Ende für sich konnten dann M. Fehlinger im 2. HE sowie St. Radmacher im 3. HE für sich verbuchen -- jeweils nach spannendem Spiel im Entscheidungssatz. Das abschließende Mixed (A. Mayer-Rüben/E. Hörr) brachte in drei spannenden Sätzen die Entscheidung zu unseren Gunsten.

2. Spieltag

TG Westhofen I – TSV Eppstein 3 : 5

3. Spieltag

TG Westhofen I – ASV Waldsee I 7 : 1

Bei unserem ersten Heimspiel in der neuen Runde konnten wir gleich einen ungefährdeten Sieg einfahren. Die ersten Punke sicherten sich die beiden Herrendoppel (1. HD Marc Fehlinger und Stefan Radmacher, 2. HD Ekkehard Hörr und Felix Heim), die Ihre Gegner jeweils klar in 2 Sätzen beherrschten. Das DD verlief etwas spannender. Zu Beginn hatten Ute Haselbauer und Anita Mayer-Rüben Probleme ins Spiel zu finden und so ging er 1. Satz knapp mit 25 : 23 an Ihre Gegner. In den beiden folgenden Sätzen lief es deutlich besser und es wurde doch noch eine klare Angelegenheit für unsere Damen. Im anschließenden Mixed wurden Ekkehard Hörr und Anita Mayer-Rüben wenig gefordert, denn sie waren Ihren Gegnern in beiden Sätzen hoch überlegen. Leichtes Spiel hatte auch Stefan Radmacher im 3. HE, der seinen Kontrahenten mit einer deutlichen Niederlage vom Feld schickte. Ausgeglichen war der Spielverlauf im DE. Ute Haselbauer konnte den 1. Satz knapp für sich entscheiden, musste dann aber leider den 2. Satz ebenso knapp abgeben. Im entscheidenden 3. Satz führte sie schon deutlich, doch Ihre Gegnerin holte Punkt für Punkt auf, jedoch am Ende reichte es noch zum 21:19. Einen weiteren Spielgewinn erzielte Marc Fehlinger im 2. HE , er konnte sich in 2 Sätzen durchsetzen. Den einzigen Punktverlust gab es im 1. HE. Felix Heim hatte gegen seinen routinierten Gegner in beiden Sätzen das Nachsehen.

4. Spieltag

TV Alsheim – TG Westhofen I 4 : 4 

Am vergangenen Spieltag waren wir beim TV Alsheim zu Gast. Obwohl wir dort oft Probleme haben, fuhren wir dieses Mal ganz optimistisch hin, denn wir konnten in kompletter Besetzung antreten. Schon bei den ersten Spielen zeigte sich, dass es eine spannende und ausgeglichene Partie werden sollte. Alle Doppel wurden erst im 3. Satz entschieden. Der 1. Satz ging jeweils an Alsheim, im 2. Satz konnten wir alle wieder ausgleichen. Am Ende hatten die Herren (1. HD Radmacher / Fehlinger und 2. HD Hörr / Heim) die Spiele zu ihren Gunsten entschieden, die Damen (Haselbauer / Mayer-Rüben) mussten sich leider geschlagen geben. Im Mixed hatten Hörr / Mayer-Rüben wenig Probleme und holten einen sicheren Punkt. Hoch motiviert war unsere "Jugend". Felix Heim konnte im 1. HE lange Zeit gut mithalten, verlor aber dennoch den 1. Satz knapp. Anschließend fand er nicht mehr ins Spiel und hatte gegen seinen routinierten Gegner keine Chancen mehr. Auch Marc Fehlinger hatte sich fürs 2 HE viel vorgenommen. Nach anfänglichen Problemen im 1. Satz, den er dann auch abgeben musste, kam er immer besser mit seinem Gegner zurecht und erreichte den Entscheidungssatz. Jetzt machte er ein starkes Spiel, doch an Ende wurde er nicht belohnt. Er verlor denkbar knapp in der Verlängerung 27:25. Weniger spannend verlief das 3. HE., denn Stefan Radmacher gewann klar in beiden Sätzen. Wieder hart umkämpft war der letzte Punkt im DE. Nach gewonnenem 1. Satz und verlorenem 2. Satz musste auch Ute Haselbauer in die "Verlängerung", doch sie konnte den Siegpunkt nicht holen, so dass es am Ende beim gerechten Unentschieden blieb.

5. Spieltag

TG Westhofen I – TG Osthofen 8 : 0

Am Samstag kam es in eigener Halle wieder zum Nachbarschaftsduell gegen die TG Osthofen. Es gab wie immer enge Spiele und knappe Ergebnisse, was beim Endstand von 8 : 0 vielleicht nicht so zum Ausdruck kommt. Im DD konnten Haselbauer/Mayer-Rüben nach knapp verlorenem 1. Satz die beiden folgenden Sätze aber dominieren und holten den ersten Punkt. Ausgeglichen verlief das 2. HD, auch Ekkehard Hörr und Felix Heim mussten einen Satz abgeben, konnten die beiden anderen aber mit jeweils 21:19 für sich entscheiden. Spannung versprach auch das 1. HD. Konnten Stefan Radmacher und Marc Fehlinger den 1.Satz noch relativ deutlich gewinnen, mussten Sie sich den 2. Satz doch hart erkämpfen, aber am Ende hatten sie mit 23:21 die Nase vorn. Im DE (Haselbauer), 2. HE (Fehlinger) und 3. HE (Radmacher) gab es jeweils klare Siege für unsere Mannschaft. Sein ganzes Können musste Felix Heim im 1. HE aufbieten. Er zeigte eine starke Leistung, gewann den 1. Satz in der Verlängerung mit 26:24 und behielt auch im 2. Satz gegen seinen Kontrahenten die Oberhand. Auch im abschließenden Mixed konnten die Gäste nicht den erhofften Ehrenpunkt holen, denn Ekkehard Hörr und Anita Mayer-Rüben ließen in einem umkämpften Spiel keinen Satzverlust mehr zu und schickten Ihre Gegner mit einer wieder mal knappen 2-Satz- Niederlage vom Feld.

6. Spieltag

TuS Neuhofen II – TG Westhofen I       3 : 5
 
Am Sonntagmorgen trafen wir auf die 2. Mannschaft der TUS Neuhofen. Dort hatten wir in den letzten Jahren immer so unsere Probleme, was wir dieses mal aber ändern wollten. Der Start verlief ganz verheißungsvoll, denn in den Doppeldisziplinen konnten wir gleich 2 mal punkten. Das 1. HD (Radmacher / Fehlinger) gewann nach 2 Sätzen, das 2. HD (Hörr / Heim) im Entscheidungssatz. Im DD lief an diesem morgen bei Ute Haselbauer und Anita Mayer-Rüben nicht viel zusammen und so ging der Punkt an die Gegner. Nachdem auch Ute Haselbauer das DE knapp verlor, stand es zwischenzeitlich 2:2. Jetzt waren die Herren gefragt. Stefan Radmacher machte im 3. HE den Anfang und schickte seinen Gegner nach 2 Sätzen als Verlierer vom Feld. Spannende Spiele lieferte wieder mal die "Jugend". Marc Fehlinger musste nach 2 ausgeglichenen Sätzen in den Entscheidungssatz. Nach tollen Ballwechseln und einer starken Leistung bezwang er seinen Kontrahenten in der Verlängerung mit 23 : 21. Kampfgeist und Laufarbeit war auch bei Felix Heim im 1. HE gefragt. Gegen einen läuferisch starken Gegner konnte er sehr gut mithalten und erkämpfte sich verdientermaßen den 1. Satz mit 28 : 26. Mit einem ungefährdeten Sieg im 2. Satz holte der den entscheidenden 5. Siegpunkt. Im abschließenden Mixed war durchaus noch eine Resultatsverbesseurung möglich, denn auch Ekkehard Hörr und Anita Mayer-Rüben mussten in den 3. Satz, den sie aber dann unglücklich mit 22: 20 verloren haben.

7. Spieltag

TG Westhofen I - TV Kleinniedesheim I 7 : 1

Mit einem ungefährdeten Sieg gegen den TV Kleinniedesheim festigten wir unseren 2. Tabellenplatz. Das 2. HD (Hörr / Heim) hatte keine Probleme mit dem Gegner und gewann glatt in 2 Sätzen. Spannung kam nur in den beiden anderen Doppel auf, deren Spielverlauf fast identisch war. Sowohl das 1. HD (Radmacher / Fehlinger), wie auch das DD (Haselbauer / Mayer-Rüben) gaben jeweils einen Satz knapp ab, aber im Entscheidungssatz hatten beide keine große Mühe mehr, um den Sieg einzufahren. Eine relativ klare Angelegenheit waren dann auch alle Einzel, die allesamt in 2 Sätzen gewonnen wurden. (1 HE: Felix Heim, 2. HE: Marc Fehlinger, 3. HE: Stefan Radmacher, DE: Ute Haselbauer). Die einzige Niederlage mussten heute Ekkehard Hörr und Anita Mayer-Rüben im Mixed einstecken. Nachdem der Sieg ja bereits feststand, fehlte etwas die Konzentration und so konnten die Gäste noch den Ehrenpunkt erzielen.

8. Spieltag

TG Westhofen I - TSV Eppstein I 0 : 8

Leider mussten wir das Spiel am Wochenende gegen Eppstein absagen. Wegen Krankheit fielen kurzfristig 3 Männer aus, auch mit Ersatzspielern konnten wir keine komplette Mannschaft stellen. Da eine Spielverlegung in den Januar nicht möglich ist, wurde es leider mit 0:8 für uns verloren gewertet. 

9. Spieltag

ASV Waldsee I  -  TG Westhofen I             1 : 7

Guter Start ins neue Jahr. Bei unserem ersten Spiel in 2008 konnten wir gegen den Tabellenletzten aus Waldsee gleich einen  klaren Sieg erzielen. Allerdings war der Spielverlauf  nicht so deutlich, wie es der Spielstand ausdrückt, denn 5 Spiele wurden erst im 3. Satz entschieden. Als erstes konnten die beiden Herrendoppel punkten. Stefan Radmacher und Marc Fehlinger waren im 1. HD erfolgreich, auch  Ekkehard Hörr und Felix Heim hatten im 2. HD wenig Probleme. Im DD mussten Ute Haselbauer und „Ersatzdame“ Heidi Küfner nach einem verpatzten 2. Satz in die Verlängerung, konnten aber jetzt den entscheidenden Satz wieder klar für sich entscheiden. Mit leichten Verletzungen aus den jeweiligen Doppeln starteten beide Spieler in das 3. HE, in dem sich Stefan Radmacher durchbiss und am Ende erfolgreich war. Spannend verlief das 2. HE. Marc Fehlinger musste den 1. Satz  mit 21:19 knapp seinem Gegner überlassen, erkämpfte sich aber dann die beiden restlichen Sätze und holte für uns den entscheidenden Siegpunkt. Nach einer Niederlage zu Hause wollte Felix Heim heute im 1. HE die Revanche, was ihm auch fast gelungen wäre. Den 1. Satz gewann er noch klar, doch dann kam sein Kontrahent immer besser ins Spiel und hatte auch am Ende wieder die Nase vorn. Ausgeglichen war der Spielverlauf im DE. Nach einem gewonnenen und einem verlorenen Satz  konnte sich Ute Haselbauer aber im 3. Satz durchsetzen die entscheidenden Punkte machen. Einen ähnlichen Verlauf nahm das abschließende Mixed. Auch Ekkehard Hörr und Heidi Küfner gaben den 2. Satz ab, doch  auch sie setzten sich im entscheidenden Satz durch und schickten Ihre Gegner mit einer Niederlage vom Feld. 

10. Spieltag

TG Westhofen I - TV Alsheim 5 : 3

Mit einem Sieg gegen den Tabellennachbar aus Alsheim festigten wir unseren 2. Tabellenplatz. Wir hatten einen guten Start, denn gleich alle 3 Doppel konnten wir für uns entscheiden, das DD (Ute Haselbauer / Anita Mayer-Rüben) und das 2. HD (Ekkehard Hörr / Felix Heim) in 2 Sätzen, lediglich das 1 HD (Stefan Radmacher / Marc Fehlinger) benötigte 3 Sätze zum knappen Sieg. Die erste Niederlage in diesem Spiel musste Ute Haselbauer im DE einstecken. Wie meistens gegen Ihre Alsheimer Gegnerin ging es auch diesmal wieder über 3 Sätze, leider ohne Erfolg. Nicht besser erging es Marc Fehlinger im 2. HE. Auch er konnte im entscheidenden 3. Satz das Spiel nicht mehr drehen und der Punkt ging an seinen Gegner. Einen klaren 2-Satz Sieg holte dann Stefan Radmacher im 3. HE, somit war bereits ein Unentschieden sicher. Die Entscheidung sollte in einem spannenden Mixed fallen. Ekkehard Hörr und Anita Mayer-Rüben hatten im 1. Satz gegen ihre routinierten Gegner knapp mit 20:22 das Nachsehen. Mit dem gleichen Ergebnis holten sie sich den 2. Satz und so musste auch hier der 3. Satz entscheiden. Nach tollen Ballwechseln gingen sie am Ende mit 21:18 als Sieger vom Feld. Im abschließenden 1. HE fand Felix Heim nie zu seinem Spiel und konnte gegen seinen starken Kontrahenten diesmal nichts ausrichten.

11. Spieltag

TG Osthofen - TG Westhofen I 6 : 2

Unser Gastspiel beim Nachbarschaftskonkurrenten TG Osthofen endete für uns mit einer deutlichen Niederlage. Beide Herrendoppel (1. HD Stefan Radmacher/Marc Fehlinger, 2. HD Ekkehard Hörr/Felix Heim) gingen in 2 Sätzen an die Gegner. Lediglich im DD konnten Ute Haselbauer und Anita Mayer-Rüben einen Satz gewinnen, aber am Ende wurde auch dieses Spiel verloren. Marc Fehlinger war schon mit einer Verletzung ins Spiel gegangen und mit diesem Handicap hatte er, wie schon im HD, so auch im 2. HE keine Chance. Besser machen wollte es dann Felix Heim in seinem 1. HE. Aber auch er fand an diesem Abend nicht zu seiner gewohnten Stärke und musste eine Niederlage einstecken. Nachdem dann auch im Mixed (Ekkehard Hörr/Anita Mayer-Rüben) nach 2 engen Sätzen die Punkte beim Gegner landeten, drohte uns eine "Nullnummer". Diese konnte aber dann doch noch durch die beiden noch ausstehenden Einzel verhindert werden. Ute Haselbauer im DE und Stefan Radmacher im 3. HE holten nach jeweils klaren Siegen die beiden Ehrenpunkte.

12. Spieltag

TG Westhofen I - TuS Neuhofen II 6 : 2

Zu unserem letzten Heimspiel in dieser Runde kamen die Gäste aus Neuhofen mit einem Herrn weniger, somit lagen wir schon vor Beginn des Spieles mit 2 : 0 vorn. Den Vorsprung konnten Ekkehard Hörr und Stefan Radmacher im 1 HD mit einem ungefährdeten Sieg weiter ausbauen. Eine knappe Niederlage dagegen mussten Ute Haselbauer und Loni Fehlinger im DD einstecken. In einem durchweg engen Match gaben sie unnötigerweise beide Sätze mit jeweils 20:22 ab. Nicht ihren besten Tag hatte Ute Haselbauer. Sie fand nie zu ihrem Spiel und so musste sie auch im DE die Punkte Ihrer Kontrahentin überlassen. Ein gutes Spiel zeigte Stefan Radmacher in dem für ihn ungewohnten 1 HE. Er beherrschte seinen Gegner und konnte in beiden Sätzen klar gewinnen. Auch unser "Ersatzmann" Frank Russo bot eine starke Leistung. Im 2. HE erkämpfte er sich den 1. Satz, im weiteren Spielverlauf ließ er dann seinem Gegenüber keine Chance mehr. Im Mixed fehlte bei Ekkehard Hörr und der kurzfristig eingesprungenen Ersatzdame Loni Fehlinger zu Beginn noch etwas die Abstimmung und so ging der 1. Satz an Neuhofen. Doch dann fanden sie immer besser ins Spiel und konnten die beiden letzten Sätze für sich entscheiden.

Ein Dank an unsere Ersatzspieler, die kurzfristig eingesprungen sind, jedoch schade, dass Frank Machmer nicht zum Einsatz kam, da bei Neuhofen ein Mann gefehlt hat.

 

    


 

 

Spielberichte Mannschaft I Saison 2006/2007

1. Spieltag


TV Kirchheimbolanden - TG Westhofen I 3 : 5

Mit einer neu formierten Mannschaft sind wir in die neue Spielsaison 2006/07 gestartet und konnten gleich das erste Spiel siegreich beenden.

Seit dieser Runde gibt es eine neue Zählweise, bei der jeder Fehler ein Punkt für den Gegner bedeutet. Gleichzeitig werden die einzelnen Sätze jetzt bis 21 Punkte gespielt. Aufgrund dieser Änderung muss man die Spieltaktik etwas ändern, was uns aber ganz gut gelungen ist.Beim 1. HD, das Ekkehard Hörr und Felix Heim spielten, merkte man, dass die Abstimmung noch etwas fehlt, so gingen beide Sätze an den Gegner. Sowohl das 2. HD mit Stefan Radmacher und Marc Fehlinger, wie auch das DD mit Ute Haselbauer und Anita Mayer-Rüben konnten in jeweils 2 Sätzen gewonnen werden. Im 2. HE verlor Marc Fehlinger den 1. Satz ganz knapp und kam dann nicht mehr ins Spiel, so dass der Punkt an den Gegner ging. Auch Ute Haselbauer musste sich im DE ihrer jungen Gegnerin geschlagen geben. Besser machte es Stefan Radmacher im 3. HE. Den 1. Satz gewann er nur knapp, den 2. Satz dagegen deutlich. Spannend machte es Felix Heim im 1. HE. Den 1. Satz gewann er 21:19, den 2. Satz verlor er mit dem gleichen Ergebnis, so musste der 3. Satz entscheiden. Nach hartem Kampf gewann er schließlich knapp mit 22:20. Die Spielentscheidung musste im Mixed fallen. Anita Mayer-Rüben und Ekkehard Hörr mussten sich im 1. Satz knapp geschlagen geben. Doch zu Beginn des 2. Satzes verletzte sich die gegnerische Dame leider so schwer am Knie, dass sie nicht mehr weiterspielen konnte und wir somit den Punkt und auch damit das ganze Spiel gewonnen haben.

2. Spieltag


TG Westhofen I - TSV Eppstein I 6 : 2

Im Nachholspiel gegen den TSV Eppstein konnte unsere Mannschaft einen klaren Sieg verbuchen. Sowohl das 1. HD mit Ekkehard Hörr und Felix Heim, wie auch das 2. HD mit Stefan Radmacher und Marc Fehlinger wurden sicher in jeweils 2 Sätzen gewonnen. Auch im Mixed spielten Ekkehard Hörr und Anita Mayer-Rüben stark und ließen dem Gegner keine Chance. Nicht so gut lief es im DD. Ute Haselbauer und Anita Mayer.Rüben fanden nie zu ihrem Spiel, so dass diese Punkte leider verloren gingen. In den Einzelspielen dagegen waren wir wieder klar überlegen. So konnten Felix Heim im 1. HE, Stefan Radmacher im 3. HE und Ute Haselbauer im DE ihre Spiele sicher und deutlich in 2 Sätzen gewinnen. Das einzige 3-Satz-Spiel an diesem Abend bestritt Marc Fehlinger im 2. HE. Nach gewonnenem 1. Satz hatte er trotz starker Gegenwehr am Ende doch das Nachsehen.

3. Spieltag

TG Westhofen I - BSC Schifferstadt 5 : 3

Das Spiel gegen den Aufsteiger aus Schifferstadt begann erfolgsversprechend. Ute Haselbauer und Loni Fehlinger im DD hatten wenig Mühe mit Ihren Gegnern, ebenso klar siegten auch Ekkehard Hörr und Dieter Klein im 2. HD, jeweils in 2 Sätzen. Hart umkämpft waren die Punkte im 1. HD. Stefan Radmacher und Marc Fehlinger mussten sich nach starker Gegenwehr am Ende doch knapp geschlagen geben. Im DE ließ Ute Haselbauer ihrer Gegnerin wenig Chancen und holte einen sicheren Punkt für Ihre Mannschaft. Das 3. HE verlief zunächst sehr ausgeglichen. Doch nach einigen leichten Fehlern fand Dieter Klein nicht mehr zu seinem Spiel und musste die Punkte abgeben. Im Mixed spielten Ekkehard Hörr und Loni Fehlinger in dieser Runde zum ersten Mal zusammen. Aber mit ihrer Routine und einem guten Spiel konnten sie beide Sätze klar gewinnen. Den schwersten Gegner hatte Marc Fehlinger im 1. HE. Es war ein schönes Spiel mit tollen Ballwechseln. Aber am Ende musste sich Marc gegen den ehemaligen Auswahlspieler geschlagen geben. Die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden fiel im 2. HE. Stefan Radmacher ging mit einer leichten Verletzung ins Spiel. Trotz dieses Handicaps erkämpfte er sich Punkt um Punkt und konnte beide Sätze gewinnen. Damit war der Sieg perfekt.

4. Spieltag

TV Alsheim - TG Westhofen 7 : 1

Beim erwartet schweren Gegner TV Alsheim mussten wir unsere erste Niederlage einstecken. Gleich im ersten Spiel, dem DD mußten Ute Haselbauer und Loni Fehlinger die Punke dem Gegner überlassen. Ekkehard Hörr und Felix Heim harmonieren im 1 HD immer besser und konnten nach starkem Spiel den zwischenzeitlichen Ausgleich herstellen. Dies sollte aber leider der einzige Sieg bleiben. Sowohl das 2. HD mit Stefan Radmacher und Dieter Klein, wie auch das 1. HE (Felix Heim), das 2. HE (Stefan Radmacher), das 3. HE (Dieter Klein) und das Mixed (Ekkehard Hörr und Loni Fehlinger) gingen mehr oder weniger klar an die gegnerische Mannschaft. Das einzige 3-Satz-Spiel gab es im DE. Doch auch hier musste sich Ute Haselbauer im entscheidenden Satz geschlagen geben.

5. Spieltag

TG Westhofen I - TG Osthofen 4 : 4

Das Nachbarschaftsduell gegen die TG Osthofen entwickelte sich zu einem spannenden Derby, dessen Ausgang bis zum Schluss offen war. Die Gegner kamen nur mit einer Dame, so dass wir schon vor Beginn die Punkte im DD und DE für uns verbuchen konnten. Im 1. HD unterlagen Ekkehard Hörr und Felix Heim im 1. Satz denkbar knapp mit 20 : 22. Zwar konnten Sie nach starkem Spiel den 2. Satz wieder ausgleichen, doch im Entscheidungssatz punktete der Gegner. Erfolgreicher spielten unsere beiden "Ersatzmänner" Stefan Klemmer und Frank Russo im 2. HD. Sie ließen ihren Kontrahenten wenig Chancen und konnten ihr Spiel sicher gewinnen. Erfolgversprechend begann auch das 3. HE. Stefan Klemmer spielte den 1. Satz sicher nach Hause, doch die beiden folgenden Sätze musste er seinem Gegner, der immer besser ins Spiel fand, überlassen. Hart umkämpft war auch das 2. HE. Nach verlorenem 1. Satz zeigte Frank Russo eine starke Leistung, konnte den 2. Satz knapp in der Verlängerung gewinnen, musste sich aber im 3. Satz, ebenfalls erst in der Verlängerung mit 20 : 22 geschlagen geben. Ein ganz starkes Spiel machte Felix Heim im 1. HE. Den ersten Satz konnte er unerwartet klar für sich entscheiden. Im 2. Satz unterliefen ihm dann einige unnötige Fehler und so musste auch er in den 3. Satz. Aber mit seiner Laufbereitschaft und guten Kondition erkämpfte er sich den Sieg. Ekkehard Hörr und Anita Mayer-Rüben konnten im abschließenden Mixed leider nicht mehr den Siegpunkt erringen, so dass es beim gerechten Unentschieden blieb.

6. Spieltag

TuS Neuhofen - TG Westhofen I 8 : 0

Wir wussten, dass es schwer werden würde, beim Tabellenführer zu punkten, aber mit so einer deftigen Niederlage hatte keiner gerechnet. Das Unheil bahnte sich schon an, als alle 3 Doppel verloren gingen. Ekkehard Hörr mit Felix Heim im 1 HD und Ute Haselbauer mit Anita Mayer-Rüben im DD verloren jeweils in 2 Sätzen, lediglich Stefan Radmacher mit Frank Rauschkolb konnten im 2. HD einen Entscheidungssatz erzwingen. Auch in den folgenden Einzel und im Mixed lief es an diesem Abend nicht viel besser. Wieder war es Stefan Radmacher, der in seinem 2. HE als einziger einen 3. Satz spielen musste. Die restlichen Spiele (1. HE Felix Heim, 3. HE Frank Rauschkolb, DE Ute Haselbauer und Mixed Ekkehard Hörr und Anita Mayer-Rüben) wurden alle in 2 Sätzen entschieden, zum Teil nur sehr knapp und erst in der Verlängerung. Jetzt heißt es das Spiel abhaken und im nächsten Heimspiel wieder punkten!

7. Spieltag


TG Westhofen - TV Kirchheimbolanden 6 : 2

Beim letzten Heimspiel in diesem Jahr wollten wir unbedingt noch einmal punkten. Gleich zu Beginn konnten dann auch Stefan Radmacher mit Michael Schmitzer im 2. HD und Ute Haselbauer mit Anita Mayer-Rüben im DD die ersten Siege einfahren. Im 1. HD mussten sich Ekkehard Hörr und Felix Heim in 2 Sätzen geschlagen geben. Anita Mayer-Rüben und Michael Schmitzer spielten in dieser Runde zum ersten Mal zusammen im Mixed und holten einen weiteren Punkt für Ihre Mannschaft. Felix Heim fand heute in seinem 1. HE nicht zu seinem gewohnten Spiel und war am Ende seinem Gegenüber knapp unterlegen. Spannend verliefen dann die noch restlichen drei Einzel. Einen parallelen Verlauf nahmen das DE und das 3. HE. Sowohl Ute Haselbauer, wie auch Ekkehard Hörr konnten jeweils den 1. Satz klar gewinnen, mussten den 2. Satz dem Gegner überlassen, doch im 3. Satz zeigten Sie wieder Kampfgeist und Routine und sicherten sich klar die Punkte. Ebenso in 3 Sätzen wurde das 2. HE entschieden. Nach anfänglichen Problemen im 1. Satz musste Stefan Radmacher diesen abgeben, kam aber dann immer besser ins Spiel und ließ seinem Kontrahenten in den beiden folgenden Sätzen keine Chance mehr. Somit war der erhoffte Sieg perfekt. 

8. Spieltag

 
TSV Eppstein - TG Westhofen I
 8 : 0

Zum letzten Spiel des Jahres fuhren wir, trotz zweier Ersatzspieler ganz zuversichtlich, nach Eppstein, hatten wir im Hinspiel doch deutlich gewonnen. Doch dann kassierten wir vom Ergebnis her eine klare Niederlage, wobei mit etwas mehr Glück, auch der eine oder andere Punkt zu holen gewesen wäre. Das 1. HD mit Ekkehard Hörr und Stefan Radmacher verloren nur knapp mit jeweils 21: 19. Auch unser "Ersatzdoppel" Frank Machmer und Markus Schowalter zeigten eine starke Leistung und waren erst im 3. Satz Ihren Kontrahenten knapp unterlegen. Deutlicher dagegen fiel die Niederlage im DD aus, wo Ute Haselbauer und Anita Mayer-Rüben nie zu Ihrem Spiel fanden. Bei den folgenden Einzeln mussten Stefan Radmacher im 1. HE und Ute Haselbauer im DE jeweils über die volle Distanz, konnten aber beide den 3. Satz nicht für sich entscheiden. Auch Markus Schowalter (2. HE) und Frank Machmer (3. HE) mussten die Punkte Ihrem Gegner überlassen. Das vierte 3-Satz Spiel an diesem Tag gab es im Mixed. Doch auch hier war es Anita Mayer-Rüben und Ekkehard Hörr nicht möglich, den Ehrenpunkt zu holen.

9. Spieltag

BSC Schifferstadt - TG Westhofen I 3 : 5

Mit einem Sieg in Schifferstadt verzeichnete die 1. Mannschaft einen gelungenen Start ins neue Jahr. Es war ein spannender und ausgeglichener Spielverlauf, bei dem der Sieger erst im letzten Einzel ermittelt wurde.Zu Beginn konnten sowohl das 2. HD (Marc Fehlinger und Frank Machmer), wie auch das DD (Ute Haselbauer und Anita Mayer-Rüben) die ersten Punkte für sich entscheiden. Ekkehard Hörr und Felix Heim fanden an diesem Abend nicht zu Ihrem Spiel und mussten das 1. HD abgeben. Auch im 1. HE erging es Felix Heim nicht besser. Gegen einen starken Gegner konnte er die Niederlage nicht vermeiden. Nachdem auch Frank Machmer im 3. HE sich geschlagen geben musste stand es dann 3:2 für Schifferstadt. Nach längerer Verletzungspause war Marc Fehlinger wieder fit und zeigte im 2. HD eine starke Leistung. Nach verlorenem 1. Satz kämpfte er sich in den Entscheidungssatz, den er gewinnen konnte und somit den Ausgleich wieder herstellte. Eine klare Angelegenheit war das Mixed, in dem Ekkehard Hörr und Anita Mayer-Rüben deutlich punkteten. Die Entscheidung musste dann im DE fallen. Den 1. Satz konnte Ute Haselbauer für sich verbuchen, der 2. ging mit 19:21 knapp an Ihre junge Gegnerin, aber im 3. Satz machte sie alles klar und holte den Siegpunkt für Ihre Mannschaft.

10. Spieltag


TG Westhofen I - TV Alsheim 6 : 2

Am Wochenende kam es zum direkten Vergleich mit dem Tabellennachbarn aus Alsheim. Nach einer klaren Niederlage im Hinspiel wollten wir uns jetzt in eigner Halle revanchieren. Die Punke in allen Doppeln waren heiß umkämpft. Stefan Radmacher und Marc Fehlinger im 2. HD konnten Ihre Gegner in 2 Sätzen bezwingen, wobei der erste Satz erst mit 27:25 entschieden wurde. Ekkehard Hörr und Felix Heim, wie auch Ute Haselbauer und Anita Mayer-Rüben benötigten jeweils 3 Sätze, dabei ging das 1. HD als Sieger vom Feld, das DD dagegen ging leider verloren. Unsere Jugend zeigte wieder, dass sie in dieser Runde zu Recht in der 1. Mannschaft spielen. Gegen starke Gegner konnte sich Felix Heim im 1. HE in 2 Sätzen behaupten, Marc Fehlinger musste nach 2 engen Sätzen in den Entscheidungssatz und erkämpfte sich dann in der Verlängerung mit 25:23 den Sieg. Im 4. Dreisatz-Spiel an diesem Tag konnte auch Ute Haselbauer im DE den entscheidenden Satz gewinnen und die Punkte für sich verbuchen. Stefan Radmacher tat sich im 3. HE schwer und konnte eine Niederlage nicht verhindern. Besser lief es wieder im Mixed. Ekkehard Hörr und Anita Mayer-Rüben hatten Ihre Gegner im Griff und kamen zu einem klaren Sieg.

11. Spieltag


TG Osthofen - TG Westhofen I 4 : 4

Das Nachbarschaftsderby gegen die TG Osthofen wurde, wie erwartet, wieder eine spannende Partie. Das 1. HD mit Ekkehard Hörr und Felix Heim wurde diesmal eine klare Angelegenheit für die Gegner. Im 2. HD (Stefan Radmacher und Marc Fehlinger) und im DD (Ute Haselbauer und Heidi Küfner) konnten wir jeweils im Entscheidungssatz die Punkte für uns verbuchen und gingen mit 2:1 in Führung. Felix Heim konnte im 1. HE den Erfolg vom Hinspiel leider nicht wiederholen und musste sich nach 2 engen Sätzen geschlagen geben. Hart umkämpft waren auch die beiden anderen Herreneinzel, die jeweils erst im 3. Satz entschieden wurden. Marc Fehlinger konnte im 2. HE seinen Kontrahenten in der Verlängerung bezwingen, umgekehrt dagegen lief es im 3. HE, das Stefan Radmacher knapp mit 21:19 verlor. Keine Mühe hatte Ute Haselbauer im DE. Mit einem sicheren Sieg holte Sie den 4. Punkt für Ihre Mannschaft. Im abschließenden Mixed schafften Ekkehard Hörr und Heidi Küfner gegen starke Gegner keine Resultatsverbesserung mehr und so stand am Ende, wie schon im Hinspiel, ein gerechtes Unentschieden, mit dem beide Mannschaften zufrieden waren. 

12. Spieltag

TG Westhofen I - TUS Neuhofen 4 : 4

Zu unserem letzten Spiel in dieser Runde empfingen wir den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Neuhofen, der zu diesem Zeitpunkt schon die Meisterschaft und somit auch den Aufstieg geschafft hatte. Im Hinspiel kassierten wir eine klare Niederlage, für die wir uns unbedingt revanchieren wollten. Doch der Spielbeginn verlief alles andere als erfolgreich, denn gleich alle 3 Doppel gingen wieder verloren. Das DD mit Ute Haselbauer und Anita Mayer-Rüben und das 2. HD mit Stefan Radmacher und Marc Fehlinger wurden jeweils erst im 3. Satz entschieden, im 1 HD waren Ekkehard Hörr und Felix Heim in beiden Sätzen unterlegen. Den ersten Sieg an diesem Tag erkämpfte sich dann Ute Haselbauer im DE, die Ihre Gegnerin nach 2 klaren Sätzen vom Feld schickte. Genauso erfolgreich war Marc Fehlinger im 2. HE. Er zeigte wieder in beiden Sätzen eine starke Leistung und ließ seinem Gegner keine Chance. Auch Stefan Radmacher bot ein kämpferisch starkes Spiel im 3. HE, er holte Punkt um Punkt und war an diesem Tag nicht zu bezwingen. Nachdem auch Ekkehard Hörr und Anita Mayer-Rüben in einem spannenden Mixed den entscheidenden Satz gewinnen konnten, lagen wir mit 4:3 in Führung. Die Entscheidung fiel im letzten Spiel, dem 1. HE. Felix Heim versuchte zwar alles, musste sich aber am Ende seinem starken Gegner geschlagen geben. Mit dem erreichten Unentschieden waren wir aber alle sehr zufrieden. 
Am letzten Spieltag der Runde haben wir spielfrei, somit ist die Saison für uns beendet und man kann sagen, dass sie sehr erfolgreich war. Es stehen zwar noch einige Spielergebnisse aus, aber wir werden in der Abschlusstabelle auf jeden Fall im oberen Bereich platziert sein.

 

 

Badminton-Archiv

Mannschaft II

Mannschaft II Saison 2008/2009
A-Klasse Mitte

Heidi Küfner, Stephanie Reiss, Frank Russo, Stefan Klemmer, Thorben Weihbrecht, Jason Groebe
 

 

Spielberichte Mannschaft II Saison 2008/2009

1. Spieltag

ASV Waldsee I - TG Westhofen II  8 : 0

 

Mit einer neu formierten 2. Mannschaft, in der nun vorzugsweise unser hoffnungsvoller Nachwuchs zum Einsatz kommen soll, haben wir zum Saisonauftakt beim Bezirksklassenabsteiger erwartungsgemäß eine klare Niederlage hinnehmen müssen.
Dennoch schlugen sich die „Youngster“ recht wacker und es waren
auch einige schöne spannende Ballwechsel zu verzeichnen. Mit diesen guten Ansätzen lässt sich für die Zukunft aufbauen und das ein oder andere Erfolgserlebnis wird sich dann auch bestimmt bald einstellen. Wie heißt es doch so treffend:
„Immer schön am Ball bleiben!“.

Zum Einsatz kamen folgende Spieler: Denise Bösing (DD/Mixed), Stephanie Reiß (DD/DE), Alexander Horle (1. HD/Mixed), Thorben Weihbrecht (2. HD/2. HE), Jason Groebe (2. HD/3. HE) sowie „Oldie“ Frank Russo (1. HD/1. HE) – dem aber auch keine Resultatsverbesserung mehr gelang.

2. Spieltag

TG Westhofen II – TSV Eppstein II  3 : 5

Ein Unentschieden am 2. Spieltag lag durchaus im Bereich des Möglichen. Zwar gingen gleich zu Beginn alle drei Doppel an die Gäste, davon jedoch das 2. HD (Thorben Weihbrecht/Jason Groebe) erst im Entscheidungssatz.

Knapp geschlagen geben musste sich auch das 1. HE (Stefan Klemmer/Alexander Horle) mit 16:21 und 18:21. Gegen die starken Gästespielerinnen hielt unser DD (Denise Bösing/Stephanie Reiß) im 1. Satz noch recht gut mit, musste sich dann aber doch letztendlich klar geschlagen geben. Den Anschluss schaffte dann St. Klemmer in seinem 1. HE, das er doch recht deutlich gewann. Etwas mehr Mühe hatte dann Th. Weihbrecht im 2. HE, doch setzte er sich im Entscheidungssatz klar durch. Im DE traf St. Reiß auf eine starke Krontrahentin; trotz großer Gegenwehr war die Überlegenheit der Eppsteinerin (noch) zu groß.

 

Ebenfalls sehr tapfer spielte J. Groebe im 3. HE, unterlag er seinem Gegenüber - nach gewonnenem 2. Durchgang - doch erst im Entscheidungssatz mit 15:21. Einen weiteren, nicht unbedingt erwarteten Punktgewinn konnten dann A. Horle und D. Bösing im GD für sich verbuchen: Nach knapp gewonnenem 1. Satz (21:19) und klar verlorenem 2. Satz (9:21) rafften sie sich im entscheidenden Durchgang nochmals auf und siegten glücklich aber verdient in der Verlängerung mit 24:22.

Alles in allem: Ein tolles Mannschaftsergebnis, wenn man bedenkt, dass die Messlatte in der A-Klasse doch recht hoch liegt für die nun im Seniorenbereich spielenden „Junioren“. 

3. Spieltag

TV Kirchheimbolanden II – TG Westhofen II  5 : 3

Gestartet mit der leisen Hoffnung auf ein Remis, mussten wir uns beim Tabellennachbarn Kirchheimbolanden am Ende knapp geschlagen geben.

Der Auftakt begann verheißungsvoll, denn beide HerrenDoppel (1. HD Stefan Klemmer/Frank Russo, 2. HD Alexander Horle/Thorben Weihbrecht) konnten in zwei Sätzen gewonnen werden. Das DD (Denise Bösing/Ute Klemmer), das in dieser Besetzung aus der Not geboren wurde, bemühte sich zwar redlich, doch waren verständlicherweise Abstimmungsprobleme der Knackpunkt in dieser Partie. Im DE wehrte sich unsere Ersatzdame U. Klemmer sehr tapfer, unterlag aber ihrer routinierten Gegnerin erwartungsgemäß.

 

Premiere in dieser Saison feierte dann auch Jan-Martin Weihbrecht (3. HE) und diese dann auch gleich erfolgreich: Mit seinem knappen Sieg im Entscheidungssatz (21:17) sorgte er für den dritten Punktgewinn. 
Nun lag es an den beiden Routiniers St. Klemmer (2. HE) und F. Russo (1. HE) zumindest den einen noch notwendigen Punkt zum angestrebten Unentschieden einzufahren. St. Klemmer war im 1. Satz klar unterlegen (9:21), fand im 2. Durchgang zwar ins Spiel zurück, doch reichte es nicht mehr zum Erzwingen eines Entscheidungssatzes (19:21). Nach gewonnenem 1. Satz benötigte F. Russo im 2. Satz eine Verschnauf- und Denkpause, die ihm aber im entscheidenden Durchgang leider auch nicht mehr weiter half (19:21).
Das mit Abstand spannendste und schönste Spiel des Abends gab es zum Abschluss: Im GemischtenDoppel trafen A. Horle/D. Bösing auf erfahrene Gegner. So ging auch der 1. Satz klar und nicht unerwartet an die Gastgeber (8:21).

Im 2. Durchgang jedoch ein ganz anderes Bild: Unser Doppel kam immer besser ins Spiel, zwang Kirchheimbolanden zu Fehlern, und gewann mehr als überraschend in der Verlängerung mit 28:26(!!!). Auch der Entscheidungssatz verlief sehr ausgeglichen, eine Sensation lag in der Luft, allerdings nur bis zum Stande von 15:15. Nach der furiosen Aufholjagd versagte uns dann kurz die Konzentration und die Gastgeber lagen letztendlich glücklich oben auf (16:21). 

4. Spieltag

SG Worms II – TG Westhofen II  8 : 0

 

An „Halloween“ mussten wir auswärts die „Höchststrafe“ hinnehmen:

Alle acht Spiele gingen jeweils in zwei Gewinnsätzen an den Klassenprimus. Doch ganz so „schrecklich“ waren die Spiele, wie es das Gesamtergebnis vermuten lässt, aus unserer Sicht nun doch nicht.

Das 1. HD (Stefan Klemmer/Frank Russo) hielt im 1. Satz noch gut mit (19:21), brach aber in Durchgang zwei durch individuelle Fehler ein. Die Weihbrecht-Brüder (Jan-Martin/Thorben) trafen im 2. HD auf starke Gegner, genauso das DD (Denise Bösing/Stephanie Reiß). In beiden Duellen mussten wir jeweils, trotz großer Gegenwehr, die starke Vorstellung der Gastgeber anerkennen. Auch in den restlichen Partien gaben wir uns nicht auf - es waren sehr ansehnliche Ballwechsel dabei, allerdings ohne zählbaren Erfolg. J.-M. Weihbrecht (2. HE) und St. Reiß (DE) wurden dabei jedoch etwas unter Wert geschlagen. Enger zu ging es bei Th. Weihbrecht im 3. HE (17:21, 16:21). Aber auch hier dominierte sein Kontrahent letztendlich. 
Die vom Ergebnis her gesehen engsten Spiele lieferten dann das 1. HE (St. Klemmer – 14:21, 20:22) und das GD (D. Bösing/F. Russo – 20:22, 17:21) ab, doch wollte uns der Ehrenpunkt nicht mehr glücken. Insgesamt war die Niederlage gegen eine starke Wormser Mannschaft aber verdient.

5. Spieltag

TG Westhofen II – TV Kleinniedesheim II  7 : 1

Dank einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung reichte es im letzten Spiel der Vorrunde zu einem grandiosen Sieg gegen einen keinesfalls enttäuschenden  Gegner. Dies belegen auch die knappen Spielgewinne in fast allen Begegnungen.
Lediglich das DD (Denise Bösing/Stephanie Reiß) ging relativ deutlich an die eingespielten und erfahrenen Gäste. Zuvor schafften das 1. HD (Stefan Klemmer/Frank Russo) sowie das 2. HD(Thorben Weihbrecht/Jason Groebe), das jedoch in den Entscheidungssatz musste und dort glücklich aber verdient mit 21:18 die Oberhand behielt, einen wichtigen Vorsprung. St. Klemmer (1. HE) und Th. Weihbrecht (2. HE) konnten dann die
Führung sogar ausbauen, in dem sie ihre Spiele mit großer Leidenschaft und Siegeswillen erfolgreich bestritten. Nachdem dann auch noch D. Bösing/F. Russo (Mixed) sich mehr oder weniger zum Spielgewinn zitterten, war uns der der erste Saisonsieg nicht mehr zu nehmen. J. Groebe wollte sich in seinem 3. HE ebenfalls nicht lumpen lassen und lag mit dem knappsten Tagesergebnis am Ende glücklich oben auf (21:19, 23:21). Das vom Spielausgang her bedeutungslos gewordene DE gewann St. Reiß kampflos durch Aufgabe der Gästespielerin.

6. Spieltag

TG Westhofen II - ASV Waldsee I  2 : 6

Im 1. Spiel der Rückrunde mussten wir zwar leider eine neuerliche Niederlage einstecken, doch waren die Spiele insgesamt viel enger und spannender, als es das Ergebnis ausdrückt. 

Gegen den Bezirksklassenabsteiger stand das 1. HD (Stefan Klemmer/Frank Russo) in zwei Sätzen auf verlorenem Posten. Das DD (Denise Bösing/Ute Obenauer) dagegen verlor äußerst unglücklich in zwei ganz engen Sätzen (19-21, 24-26) und auch das 2. HD (Jan-Martin Weihbrecht/Thorben Weihbrecht) musste sich erst in der Verlängerung des zweiten Satzes knapp geschlagen geben (15-21, 22-24). 

Keine Gastgeschenke gab es für St. Klemmer im 1. HE; er verlor deutlich gegen seinen starken Widerpart.

Das hochklassige DE (U. Obenauer), in dem beide Kontrahentinnen bis an die Schmerzgrenze gingen, hatte eigentlich keinen Verlierer verdient - doch musste der Spielpunkt irgendwohin und wie so oft im bisherigen Verlauf: dann eben an den Gast. Auch J.-M. Weihbrecht zeigte eine engagierte Leistung; nach verlorenem 1. Satz erzwang er im darauf folgenden einen Entscheidungssatz, in dem er leider knapp unterlegen war (18-21). Th. Weihbrecht (3. HE) spielte wiederholt souverän auf und schaffte es dann, nach verlorenem 1. Satz, die beiden nächsten Sätze für sich zu entscheiden und sorgte somit für eine Ergebniskosmetik. Das abschließende Mixed (D. Bösing/F. Russo) ging ebenfalls über die volle Distanz, aber im 3. Satz konnte es sich gleich zu Beginn entscheidend absetzen und dies reichte dann letztendlich zu einer weiteren Resultatsverbesserung.

Insgesamt eine starke Vorstellung von allen Beteiligten und ein Extralob an die Gästemannschaft die sehr fair aufgetreten ist.

7. Spieltag

TSV Eppstein II – TG Westhofen II  7 : 1

Mit der leisen Hoffnung, vielleicht einen Punkt aus Eppstein entführen zu können, sind wir in die Partien gegangen. Das DD (Denise Bösing/Stephanie Reiß) musste sich gleich zu Beginn in zwei glatten Sätzen geschlagen geben. Nicht viel besser erging es den beiden Herrendoppeln (1. HD Stefan Klemmer/Frank Russo, 2. HD Thorben Weihbrecht/Jason Groebe); hier ging jeweils der Entscheidungssatz an die Gastgeber. Im 3. HE war die Hürde für J. Groebe an diesem Abend etwas zu gross, das gleiche galt auch für St. Reiß im DE – doch wehrten sich beide sehr tapfer gegen die drohende Niederlage. Für den einzigen Lichtblick aus unserer Sicht sorgte dann Th. Weihbrecht mit dem Gewinn des 2. HE in zwei engen Sätzen. St. Klemmer (1. HE) musste nach verlorenem 2. Satz in den Entscheidungssatz und hier war er in der Verlängerung mit 22:24 seinem Gegenüber knapp unterlegen.

Das abschließende Mixed (F. Russo/D. Bösing) vermochte nach zwei durchwachsenen Sätzen auch nicht mehr zu punkten und so war die deutliche Niederlage besiegelt.

8. Spieltag

TG Westhofen II - TV Kirchheimbolanden II  5 : 3

Ein spannendes Spiel versprach bereits im Vorfeld die Begegnung gegen unseren Tabellennachbarn zu werden. Das improvisierte DD (St. Reiß/U. Klemmer) spielte phasenweise sehr gut mit gegen die erfahrenen und eingespielten Gästespielerinnen, doch reichte es erwartungsgemäß nicht zum Sieg.

Jedoch sorgten die beiden HD (1. St. Klemmer/F. Russo, 2. Th. Weihbrecht/J. Groebe) für die erhoffte Führung; beide Spiele konnten glatt in zwei Sätzen gewonnen werden. Kirchheimbolanden stellte sodann im DE (gegen Stephanie Reiß) den Ausgleich her. 

Durch eine bärenstarke Leistung im 3. HE brachte uns Jason Groebe erneut in Front. Doch die Freude währte nicht lange, denn Kirchheimbolanden kämpfte sich zurück. So musste sich Thorben Weihbrecht (2. HE) in einer sehr ausgeglichenen Begegnung am Ende äußerst unglücklich geschlagen geben (19-21, 21:19, 18:21). Die Entscheidung zu unseren Gunsten brachten dann die restlichen beiden Spiele. Zunächst gewann Stefan Klemmer (1. HE) gegen seinen etwas gehandikapten Gegner ohne größere Mühe. Eng dagegen wurde es im abschließenden Mixed: Nach unglücklich verlorenem 1. Satz (22:24) konnte der 2. Satz recht deutlich (21:13) gewonnen werden. Nach schnellem Rückstand im 3. Satz konnte man bis zum Seitenwechsel wieder auf 10:11 verkürzen. Dann avancierte Hobbyspielerin Ute Klemmer, an der Seite von Frank Russo, ganz still und heimlich zur Matchwinnerin, als ihr so ziemlich alles gelang und man letztendlich den Gegner sogar noch auf Distanz halten konnte (21:16). Danach war die Freude über den eingefahrenen Sieg überschwänglich. Ein ganz dickes Extralob an Ute Klemmer für die grandiose Leistung sowie für die kurzfristige Zusage als Ersatzdame.

9. Spieltag

TG Westhofen II – SG Worms II  2 : 6

Gegen den Klassenprimus waren wir entsprechend motiviert; galt es doch die 0:8-Klatsche mit null gewonnen Sätzen aus dem Hinspiel vergessen zu machen.

Begünstigt durch zahlreiche krankheitsbedingte Ausfälle, feierte gleich zu Beginn des Spiels die Paarung H. Kroll/Th. Weihbrecht (2. HD) Premiere. Dafür, dass sie zum ersten Mal zusammen spielten, schlugen sie sich sehr achtbar, mussten aber den 1. Punkt den Gästen überlassen. Das 1. HD (St. Klemmer/F. Russo) gewann nach zunächst deutlicher Führung den ersten Satz am Ende sehr glücklich in der Verlängerung (25-23). Im 2. Satz war man dem Gegner durch individuelle Fehler klar unterlegen. Um so größer war dann jedoch die Freude, als man sich im entscheidenden Durchgang nochmals erfolgreich zur Wehr setzen konnte (21:16). Das DD (D. Bösing/St. Reiß) kam erst spät in die Begegnung hinein, doch reichte die Leistungssteigerung im 2. Satz nicht mehr zur Kehrtwende (12-21, 18-21).

Einen tollen Kampf lieferte dann Thorben Weihbrecht im 3. HE ab: Nachdem zwei Sätze erst in der Verlängerung entschieden wurden, bescherte uns die bessere Kondition den zweiten Punkt (20-22, 22-20, 21-13). Trotz großer Gegenwehr und sehr gefälligem Spiel, gingen dann das 2. HE (Harald Kroll) und das 1. HE (Stefan Klemmer) in zwei glatten Sätzen an den Tabellenführer. Fast einen weiteren Punktgewinn hätte Stephanie Reiß im DE beisteuern können: stark verbessert trat sie auf und so gewann sie den 1. Satz zwar glücklich, aber nicht unverdient, in der Verlängerung mit 25-23. In Satz zwei war sie dem Siegpunkt schon sehr nahe, doch ihre Gegnerin konterte glücklich (21-23). Vielleicht selbst ein bisschen überrascht über das bisher Vollbrachte, reichte es für unsere Dame im Entscheidungssatz nicht mehr zu einer Resultatsverbesserung. 

Mehr als deutlich verloren Denise Bösing/Frank Russo im abschließenden Mixed. Dennoch ein tolles Mannschaftsergebnis mit teilweise guten Ergebnissen und sehr ansehnlichen Ballwechseln.

10. Spieltag

TV Kleinniedesheim II - TG Westhofen II  6 : 2

Zum Abschluss der Saison setzte es für uns noch eine saftige Niederlage. Somit konnte Kleinniedesheim erfolgreich Revanche nehmen für deren 1:7-Schlappe aus dem Hinspiel. 

Von den drei Anfangsdoppeln konnte sich lediglich das 1. HD (St. Klemmer/F. Russo) knapp in zwei Sätzen gegen Ihre Gegner behaupten. Das 2. HD (Th. Weihbrecht/J. Groebe) sowie das DD in der Premierenbesetzung H. Küfner/St. Reiß konnten nach jeweils starken aber unglücklich verlorenen 1. Sätzen leider keine Entscheidungsdurchgänge mehr erzwingen. 

Die Nase vorn hatten die Gastgeber dann auch in allen vier Einzelspielen. So mussten sich der Reihe nach Jason Groebe (3. HE), Thorben Weihbrecht (2. HE), - jeweils allerdings erst im entscheidenden 3. Satz – sowie Stefan Klemmer (1. HE) und Stephanie Reiß (DE) mal mehr, mal weniger deutlich geschlagen geben.

Eine kleine Ergebniskosmetik schafften dann doch noch Heidi Küfner und Frank Russo gemeinsam im Mixed, als sie ihre Widersacher erfolgreich in Schach halten konnten. 

Summa summarum eine recht turbulente Badmintonsaison, galt es doch im Vorfeld etliche Jugendspieler zu integrieren. Dies scheint uns ganz gut geglückt zu sein und so ließen die „Nachrücker“ mit tollen Ergebnissen auch des öfteren  aufhorchen. An dieser Stelle seien auch Alexander Horle und Jan-Martin Weihbrecht erwähnt, die sich leider kurz nach Beginn der Saison verletzten und somit nur wenige Spiele bestreiten konnten.

11. Spieltag

 

12. Spieltag

 

 

Mannschaft II Saison 2007/2008
A-Klasse Mitte

hinten v.l.n.r.: Frank Russo, Dieter Klein, Stefan Klemmer
mitte v.l.n.r.: Miriam Gerten, Loni Fehlinger
vorne: Michael Schmitzer

 

 

Spielberichte Mannschaft II Saison 2007/2008

1. Spieltag

TV Kleinniedesheim II - TG Westhofen II 4 : 4
 
Über ein Unentschieden freuen konnte sich dann noch die zweite Mannschaft auf des Gegners Platz. Zwar verlor das 1. HD (Stefan Klemmer/Frank Russo) gleich zu Beginn recht deutlich, jedoch sorgten sowohl das 2. HD (Dieter Klein/Frank Machmer) als auch das DD (Loni Fehlinger/Heidi Küfner) nach tollem kämpferischen Einsatz jeweils im Entscheidungssatz für einen knappen Vorsprung. Als dann auch noch H. Küfner im DE als Siegerin das Spielfeld verließ und auch L. Fehlinger und F. Russo im Mixed punkten konnten, bahnte sich sogar eine Überraschung an. In teilweise recht spannenden Duellen mussten dann jedoch St. Klemmer (1. HE), D. Klein (2. HE) und F. Machmer (3. HE) ihren nervenstarken und vielleicht auch etwas glücklicheren Gegnern den Sieg überlassen.

2. Spieltag

TG Westhofen II – TSV Eppstein II 3 : 5

3. Spieltag

TG Westhofen II – SG Worms II 5 : 3 

Den ersten Saisonsieg konnten wir gegen die 2. Mannschaft der SG Worms einfahren: In einem einseitigen Duell hatte unser DD (Loni Fehlinger/Heidi Küfner) keine Probleme mit ihren Gegnerinnen und siegte im Schnelldurchgang. Das 2. HD (Frank Machmer/Frank Russo) hatte da schon mehr Schwierigkeiten, gewann jedoch in beiden Sätzen mit 21:18. Nachdem der 1. Satz im 1. HD (Stefan Klemmer/Dieter Klein) noch klar an die Gäste ging, konnte man sich in Satz zwei steigern und verlor am Ende dennoch knapp mit 18:21. Das Mixed (Heidi Küfner/Frank Russo) behielt in zwei Sätzen die Oberhand und baute somit die Führung aus. Den vierten Punkt, der bereits das sichere Unentschieden bedeutete, steuerte dann L. Fehlinger im DE bei, die erstmals seit langer Zeit wieder in dieser Disziplin an den Start ging und auch ebenso diszipliniert spielte. Als im Anschluss mit einer starken Leistung dann auch noch F. Machmer in seinem 3. HE erfolgreich war, war der Sieg perfekt. Da tat es dann auch nicht mehr allzu sehr weh, dass D. Klein trotz grosser Gegenwehr im 2. HE und St. Klemmer (1. HE) den Sieg letztendlich jeweils Ihren starken Gegnern überlassen mussten.

4. Spieltag

TuS Neuhofen III – TG Westhofen II 3 : 5

Schnell gerieten wir durch die beiden deutlich verlorenen HD (1. Stefan Klemmer/Frank Russo, 2. Dieter Klein/Harald Kroll) in Rückstand. Den Anschluss konnten dann aber Loni Fehlinger und Heidi Küfner im DD durch ihren starken 3-Satz-Sieg herstellen. Im 2. HE (St. Klemmer) sowie im 3. HE (D. Klein) hatten wir jeweils in zwei glatt abgegebenen Sätzen wiederum das Nachsehen. Den Abstand erneut verkürzen konnten dann F. Russo im 1. HE und L. Fehlinger im DE, die ihre Spiele ebenso deutlich gewannen. Die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber brachte dann das abschliessende Mixed (H. Küfner/H. Kroll); nach tollem Spiel musste man sich am Ende dennoch in zwei Sätzen geschlagen geben.

5. Spieltag

TG Westhofen II – BSC Bad Dürkheim II 2 : 6

Im einem spannenden Spiel gegen den Tabellenführer aus der Pfalz sind wir am Ende etwas unter Wert geschlagen worden: Das DD (Loni Fehlinger/Heidi Küfner) war den starken Gegnerinnen fast ebenbürtig und so verlor man nur knapp mit 18:21 und 17:21. Das 2. HD (Stefan Klemmer/Harald Kroll), das im ersten Satz noch mit 15:21 unterlegen war, bäumte sich in Satz zwei nochmals auf; doch ging auch hier der Spielgewinn durch ein unglückliches 23:25 in der Verlängerung an die Gäste. Frank Russo und Frank Machmer im 1.HD mussten sich im 1. Satz klar geschlagen geben, verbuchten nach einer Leistungssteigerung den 2. Satz aber für sich und gerieten dann im Entscheidungssatz dennoch undankbar knapp mit 19:21 ins Hintertreffen. Eine ganz starke Partie bestritt erneut L. Fehlinger im für sie eher ungewohnten DE. Gegen eine der stärksten Einzelspielerinnen in dieser Spielklasse musste sie den 1. Satz noch erwartungsgemäß abgeben. Den Spielverlauf drehen konnte sie in Satz zwei, wo sie ihre Gegnerin mit einem beeindruckenden 21:9 abfertigte. Der Entscheidungssatz verlief dann sehr ausgeglichen mit einem knappen aber letztendlich hochverdienten 21:19 und dem ersten Spielgewinn für uns. Weitere Hoffnung keimte auf, als ebenfalls mit einer sehr ansprechenden Leistung Ersatzspieler H. Kroll im 3. HE den Spielstand nochmals verkürzen konnte. Für seinen tollen Sieg benötigte er ebenfalls den Entscheidungssatz und lag hier mit 21:18 oben auf. In einem gutklassigen 1. HE musste sich St. Klemmer am Ende in zwei Sätzen geschlagen geben, wobei Satz zwei wiederum erst in der Verlängerung (21:23) verloren wurde. F. Machmer im 2.HE spielte tapfer mit, musste am Ende aber verletzungsbedingt seinem Gegner den Vortritt lassen. Somit war die Niederlage bereits besiegelt. Das abschließende Mixed (H. Küfner/F. Russo) war damit eher bedeutungslos geworden, doch auch hier spielte man gegen ein routiniertes eingespieltes gemischtes Doppel ganz gut mit und so verlor man nur in zwei engen Sätzen. Die kämpferische Einstellung und die gute Moral – im letzten Jahr setzte es gleich 2mal 0:8-Niederlagen gegen den gleichen Gegner – lässt hoffen für die beiden letzten noch ausstehenden Spiele in der Vorrunde.

6. Spieltag

Post SV Ludwigshafen – TG Westhofen II 5 : 3

Beim Tabellenletzten mussten wir ohne Punkte die Heimreise antreten. Stark ersatzgeschwächt und mit teilweise fehlender Spielpraxis gingen wir in die Partien. So ging auch gleich das 1. HD (Dieter Klein/Jürgen Fehlinger) relativ klar an die Gastgeber. Einen ungefährdeten Sieg im DD landeten unsere Damen Loni Fehlinger und Christel Klein. Spannend wurde es im 2.HD (Stefan Klemmer/Frank Rauschkolb), doch fehlte hier am Ende das Quäntchen Glück (23:25, 22:20, 19:21). Eine klare Angelegenheit war das DE, mühelos bezwang L. Fehlinger ihre Gegnerin. Auch St. Klemmer (1. HE) zeigte eine solide Leistung und gewann in zwei Sätzen. Die restlichen Spiele gingen aber allesamt an Ludwigshafen: Dieter Klein (2. HE) war in zwei knappen Sätzen unterlegen. Nicht viel besser erging es J. Fehlinger im 3. HE, sein kämpferischer Einsatz im 2. Satz blieb leider unbelohnt. Das abschliessende Mixed (Ch. Klein/F. Rauschkolb) musste sich ebenfalls ihren Gegnern in zwei Sätzen beugen.

Herzlichen Dank an die tapferen Ersatzspieler Ch. Klein, F. Rauschkolb und J. Fehlinger – die kurzfristig eingesprungen sind.

7. Spieltag

TG Westhofen II – LTC Mutterstadt I 4 : 4

In einem Spiel mit offenem Schlagabtausch konnten wir am Ende ein etwas glückliches Unentschieden gegen den starken Aufsteiger erkämpfen. Trotz grosser Gegenwehr musste sich das nicht eingespielte DD (Loni Fehlinger/Vanessa Zeiler) in zwei Sätzen ihren starken Gegnerinnen geschlagen geben. Sehr eng verlief das 1. HD (Dieter Klein/Frank Russo): Nach gewonnenem 1. Satz in der Verlängerung, ging Satz zwei relativ klar an die Gäste – eine Leistungssteigerung im Entscheidungssatz verhalf dann noch zum knappen Sieg (21:18). Stefan Klemmer und Harald Kroll im 2. HD fanden erst im 2. Satz zu ihrem Spiel, doch ging auch dieser knapp (18:21) an Mutterstadt. In einem gutklassigen und ausgeglichenem DE konnte L. Fehlinger ihre Siegesserie nicht fortsetzen und scheiterte nur knapp (19:21, 16:21). Gut begonnen hatte ebenfalls H. Kroll im 3. HE; Satz 1 war sehr eng (18:21), doch fehlte ihm in Satz 2 die Konstanz und so ging dieser deutlich an seinen Gegenüber. Somit war die zwischenzeitliche 4:1-Gästeführung perfekt. Den Abstand verkürzen konnte dann St. Klemmer in seinem 2. HE. In einem hochdramatischen Match behielt er am Ende mit 21:17, 20:22 und 21:18 die Oberhand. Aufgrund einer Verletzung des Gästespielers mit anschliessender Aufgabe, konnte unser Mixed (V. Zeiler/D. Klein) schon nach wenigen gespielten Minuten das Feld als Sieger verlassen. In einer packenden Zitterpartie (19:21, 21:19, 21:17) errang F. Russo im 1. HE gegen seinen hartnäckigen Kontrahenten noch den wichtigen Punkt zum letztlich etwas glücklichen aber nicht unverdienten Remis. Vielen Dank nochmals an die Aushilfskräfte V. Zeiler und H. Krollfür Ihre kurzfristige Zusage.

8. Spieltag

TG Westhofen II – TV Kleinniedesheim II 3 : 5

Schon bevor der erste Ball überhaupt geschlagen wurde standen die Vorzeichen im Spiel gegen den Tabellennachbarn eher schlecht. Da uns nur eine Dame zur Verfügung stand gingen das DD und das Mixed bereits kampflos an die Gäste. Da uns auch bei den Herren Stamm- sowie erfahrene Ersatzspieler fehlten, mussten wir auf zwei Hobbyspieler zurückgreifen, die ihre Sache aber recht ordentlich machten. So spielten Jürgen Fehlinger und erstmals Andreas Schönberg im 2. HD miteinander. Im ersten Satz bahnte sich auch fast eine kleine Sensation an, als man in Führung liegend am Ende nur knapp mit 17:21 unterlegen war. Satz zwei ging dann erwartungsgemäß relativ deutlich an das eingespielte Gästedoppel. Den Anschluss schafften dann aber Stefan Klemmer und Frank Russo im 1. HD. Knapp verlief nur Satz eins (21:19), der 2. Satz war allerdings eine klare Angelegenheit zu unseren Gunsten. Im 3. HE musste sich A. Schönberg bei seiner Einzelpremiere letztendlich geschlagen geben, doch hatte er vornehmlich im 2. Satz auch tolle Ballwechsel und präzise Schläge zu verzeichnen, die ihn lange im Spiel hielten. Kompliment. Jetzt lag es an den Stammspielern den zwischenzeitlichen 1:4-Rückstand zu egalisieren. Nach einer 20:14-Führung von Loni Fehlinger im 1. Satz des DE verletzte sich die Gästespielerin leider so schwer, so dass diese aufgeben musste. Spannend verlief das 2. HE,in dem sich St. Klemmer gegen seinen Kontrahenten leider nicht durchsetzten konnte und knapp verlor (19:21, 19:21). Somit war der Gästesieg perfekt. Frank Russo konnte in seinem 1. HE nur noch für Ergebniskosmetik sorgen und gewann nach anfänglichen Problemen am Ende doch sicher. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die tapferen Aushilfskräfte Andreas Schönberg und Jürgen Fehlinger, der wiederum mit unermüdlichem Einsatzwillen (Hechteinlagen) begeistern konnte.

9. Spieltag

TSV Eppstein II – TG Westhofen II 6:2

Eine weitere Niederlage mussten wir in Eppstein einstecken. Unsere Personalnot wurde diesmal von zwei Jugendspielern kompensiert, die mit ihrer Premiere in einer Aktivenmannschaft durchaus zufrieden sein konnten und gefällig mitspielten. Vielen Dank an D. Bösing und T. Weihbrecht. Das DD (Loni Fehlinger/Denise Bösing) war zwar genauso in zwei Sätzen unterlegen wie das 2. HD (Stefan Klemmer/Thorben Weihbrecht), doch hätte hier der eine oder andere Satz durchaus auch zu unseren Gunsten fallen können. Im 1. HD behielten Dieter Klein und Frank Russo nach knappem Satzgewinn in Durchgang eins, im 2. Satz klar die Oberhand und siegten souverän. L. Fehlinger traf im DE auf eine starke Gegnerin und musste sich am Ende in einer anspruchsvollen Partie knapp geschlagen geben. Im 3. HE ist T. Weihbrecht in zwei glatten Sätzen etwas unter Wert geschlagen worden. F. Russo hatte im 1. HE dann wenig Mühe den Abstand auf 2:4 zu verkürzen. Die kleine Hoffnung auf ein Unentschieden wurde aber im Keim erstickt, als St. Klemmer im 2. HE abermals das Pech am Schläger klebte. Wie in der Vorwoche zog er am Ende nur denkbar knapp, diesmal mit 19:21 und 20:22, den Kürzeren. Das abschließende Mixed (D. Bösing/D. Klein) vermochte in einem ansehnlichen Spiel leider nicht mehr zu einer Resultatsverbesserung beizutragen.

Allen Lesern und Gönnern unbeschwerte Weihnachtsfeiertage sowie ein glückliches, erfolgreiches und gesundes neues Jahr wünscht die "DruffunnDewedder"-Abteilung der TGW.

10. Spieltag

SG Worms II – TG Westhofen II 7 : 1

Mit einer verdienten Niederlage mussten wir die Heimreise aus Worms antreten. An der Seite von Heidi Küfner kam erstmals Hobbyspielerin Ute Klemmer im DD zum Einsatz. In einem gefälligen Spiel mussten sie sich am Ende lediglich mit zweimal 16:21 geschlagen geben. Im 2. HD waren Stefan Klemmer und Jugendspieler Thorben Weihbrecht ihren starken Gegnern unterlegen, doch waren zwischenzeitlich auch hier enge Spielzwischenstände zu verzeichnen. Wenig Mühe dagegen hatten Frank Machmer und Frank Russo im 1. HD, die deutlich gewinnen konnten. Dies sollte auch der einzige Spielgewinn bleiben. Im 3. HE hielt sich T. Weihbrecht im 1. Satz noch sehr wacker (16:21), doch stellte sein routinierter Gegenüber im 2. Satz die Weichen schnell auf Sieg. F. Russo (1. HE) schwächelte jeweils zum Ende der beiden Durchgänge und so musste er sich seinem Gegner knapp mit 20:22 und 19:21 beugen. Im einzigen 3-Satz-Spiel des Abends traf St. Klemmer im 2. HE auf einen starken Kontrahenten, der in einer gutklassigen Begegnung am Ende klar oben auf lag. H. Küfner merkte man etwas an, dass sie sich nach ihrer Verletzung noch nicht vollends erholt hat, doch muss man auch hier ihrer jungen Gegnerin eine tolle Leistung zusprechen. Im abschließenden Mixed (U. Klemmer/F. Machmer) fehlte verständlicherweise etwas die Zuordnung und so mussten auch sie am Ende die Segel streichen. Einen besonderen Dank an Ute Klemmer für Ihren tapferen Einsatz.

11. Spieltag

TG Westhofen II – TuS Neuhofen III 4 : 4

Die gutklassige Begegnung verlief sehr ausgeglichen und so stand am Ende verdientermaßen das Remis. Dennoch wurde um jeden Ball hart gekämpft, was die Folge hatte, dass nicht minder sechs von acht Spielen erst im 3. Satz entschieden wurden. So mussten gleich alle Doppel über die volle Distanz gehen, wobei nur das 1. HD (Michael Schmitzer/Frank Russo) am Ende oben auf lag. Sehr eng mit offenem Ausgang verlief das DD (Loni Fehlinger, nach überstandener Krankheit, mit Ersatzdame Vanessa Zeiler) und so fehlte lediglich im Entscheidungssatz etwas das Stehvermögen (23:21, 21:23, 16:21). Ein Wechselbad der Gefühle mussten Dieter Klein und Frank Machmer im 2. HD über sich ergehen lassen; nachdem alle drei Sätze deutlich entschieden wurden (13:21, 21:12, 11:21) waren hier die Gästespieler schlussendlich cleverer. Eine glatte 2-Satz-Niederlage musste dann Stefan Klemmer im 2. HE hinnehmen, doch stelle L. Fehlinger im DE mit dem Spielgewinn im 3. Satz den Anschluss wieder her. Zum 3:3-Zwischenstand ausgleichen konnte dann F. Russo im 1. HE, der im 3. Satz gegen einen nimmermüden Gegner knapp die Oberhand behielt. Knapp unterlegen in zwei Sätzen war dann jedoch das nicht eingespielte Mixed (V. Zeiler/M. Schmitzer), das sich dennoch teuer verkaufte. Im abschließenden 3. HE (D. Klein) waren die ersten beiden Sätze hart umkämpft (21:23, 22:20) und so bedurfte es am Ende vielleicht doch nur einer Verletzung und Aufgabe des Gästespielers um den erhofften 4. Punkt sicher zu ergattern.

12. Spieltag

BSC Bad Dürkheim II – TG Westhofen II 8 : 0

Beim Klassenprimus waren wir chancenlos und lediglich Loni Fehlinger hatte in ihrem DE die Chance auf den Ehrenpunkt; im Entscheidungssatz eines ansehnlichen Spiels war sie ihrer Gegnerin jedoch knapp mit 18:21 unterlegen. Die anderen Spiele wurden jeweils in zwei, mal mehr - mal weniger spannenden Sätzen zu Gunsten des einheimischen Teams entschieden. Zum Einsatz kamen weiterhin Stefan Klemmer (1. HD, 1. HE), Dieter Klein (1. HD/2. HE), Frank Machmer (2. HD, 3. HE), Frank Russo (2. HD, Mixed) sowie unsere hoffnungsvolle Nachwuchsspielerin Denise Bösing (DD, Mixed), die wiederum mit guten Ansätzen überzeugen konnte.

 

 

 

Spielberichte Mannschaft II Saison 2006/2007

1. Spieltag

ASV Waldsee I - TG Westhofen II 8 : 0

Gleich bei unserem ersten Saisonspiel in Waldsee trafen wir - wie erwartet - auf eine starke Heimmannschaft. Das Damendoppel bestritten Vanessa Zeiler und erstmalig Miriam Gerten. Nachdem der 1. Satz mit 21:11 noch klar an die erfahrenen Gastgeber ging, schlugen sich unsere Damen im 2. Satz sehr achtbar aus der Affäre und verloren nur noch knapp mit 18:21. Im 2. Herrendoppel (Michael Schmitzer/Frank Machmer) musste man nach einem knappem 19:21 im 1. Satz auch den 2. Satz dem Gegner überlassen. Äusserst spannend verlief auch der 1. Satz im 1. Herrendoppel (Stefan Klemmer/Frank Russo), der letztendlich mit 29:27 an Waldsee ging. Im 2. Satz war dann nichts mehr zu holen. Miriam Gerten, in ihrem allersten Dameneinzel, konnte sich - nach zunächst klar verlorenem 1. Satz - im 2. Satz steigern und die Partie augeglichener gestalten. Dennoch zog sie nach aufopferungsvollem Kampf mit 19:21 knapp den Kürzeren. Trotzdem Riesenkompliment. Die Herreneinzel (3. Frank Machmer, 2. Michael Schmitzer und 1. Stefan Klemmer) gingen allesamt - mal mehr oder weniger deutlich - in 2 Sätzen an die Gastgeber. Selbst der Ehrenpunkt blieb uns an diesem Abend verwehrt: Das Mixed (Vanessa Zeiler/Frank Russo) punktete im 1. Satz zwar noch mit 21:17. Satz 2 musste mit 15:21 leider abgegeben werden und im entscheidenden 3. Satz verloren wir erst nach starker Gegenwehr (tolle Leistung von Vanessa!) unglücklich mit 19:21. Somit standen wir nach diesem Spieltag - trotz aller Bemühungen - leider als erster Tabellenletzter fest.

2. Spieltag

TG Westhofen II – PSV Ludwigshafen II 5 : 3

Das 2. HD (Dieter Klein/Stefan Klemmer) verlor gleich zu Beginn glatt in zwei Sätzen. Besser machten es Loni Fehlinger und Miriam Gerten im DD: Zwar mussten sie den 1. Satz noch abgeben, behielten im 2. und entscheidenden 3. Satz jedoch souverän die Oberhand. Michael Schmitzer und Frank Russo legten im 1. HD nach und gewannen deutlich in zwei Sätzen. Einen tollen Kampf lieferte Miriam Gerten im DE ab: Nach verlorenem 1. Satz gewann sie den 2. Satz mit 21:19, den 3. Satz entschied sie dann mit 21:9 klar für sich. Nach großer Gegenwehr und tollem Einsatz hatten Dieter Klein im 2. HE und Stefan Klemmer im 1. HE jeweils im 3. und entscheidenden Satz das Nachsehen und die Gäste konnten somit nach sechs Spielen zum zwischenzeitlichen 3 : 3 ausgleichen. Michael Schmitzer im 3. HE brachte uns mit seinem starken 2-Satz-Sieg erneut in Front. Den Gesamtsieg stellten dann Loni Fehlinger und Frank Russo in zwei knapp gewonnen Sätzen im abschließenden Mixed her.

3. Spieltag

TG Westhofen II – BSC Bad Dürkheim II 0 : 8

Gegen den Bezirksklassen-Absteiger aus der Pfalz mussten wir vom Ergebnis her eine saftige Heimniederlage einstecken. Dennoch waren knappe Resultate dabei, so dass das eine oder andere Spiel durchaus auch zu unseren Gunsten hätte ausgehen können: So verlor das 1. HD (Michael Schmitzer/Frank Russo) erst im Entscheidungssatz und auch das 2. HD (Stefan Klemmer/Frank Machmer) ging eher glücklich mit 21:18 und 21:19 an die Gäste. Vanessa Zeiler und Miriam Gerten im DD fanden erst spät zu ihrem Spiel und mussten sich schließlich auch geschlagen geben. Im 2. Satz des 1. HE war der Satzausgleich durch Stefan Klemmer möglich, doch musste er sich knapp mit 18:21 geschlagen geben. Über die volle Distanz (3 Sätze) gingen die Spiele von Michael Schmitzer (2. HE) und Frank Machmer (3. HE). Doch auch hier hatte der Gast jeweils das bessere Ende für sich. Keine Chance hatten Miriam Gerten im DE und Vanessa Zeiler mit Frank Russo im Mixed; hier gewannen jeweils die routinierteren Gegner klar in 2 Sätzen. Am Einsatz mangelte es wahrlich nicht, doch musste man an diesem Nachmittag die Überlegenheit der Gäste zweifelsfrei anerkennen. Doch beim nächsten mal geht’s wieder "druff unn dewedder" – mit dem besseren Ausgang dann hoffentlich wieder für uns.

4. Spieltag

TuS Neuhofen II – TG Westhofen II 6 : 2

Beim Tabellenführer aus Neuhofen gab es am Ende der Begegnung leider nichts zu erben. Dennoch wäre mit etwas mehr Glück und Geschick durchaus auch eine Punkteteilung im Bereich des möglichen gewesen. So verloren Michael Schmitzer und Frank Russo im 1. HD sowie im späteren Mixed Heidi Küfner mit Frank Russo nur knapp jeweils im Entscheidungssatz. Dazwischen lagen mehr oder weniger knappe Zweisatzniederlagen im DD (Heidi Küfner/Miriam Gerten), im 2. HD (Stefan Klemmer/Dieter Klein) sowie im DE (Miriam Gerten). Dieter Klein im 2. HE fand nach verlorenem 1. Satz besser ins Spiel doch reichte es nicht mehr für den Entscheidungssatz. Eine Klassevorstellung zeigte Michael Schmitzer im 3. HE, als er sich gegen die drohende Niederlage gegen seinen starken jungen Kontrahenten nochmals aufbäumte und den 2. Satz mit 21:19 für sich entschied. Im 3. Satz musste der Neuhofener Spieler verletzungsbedingt aufgeben. Das wohl spannendste Spiel des Tages lieferte Stefan Klemmer im 1. HE ab: Nachdem er im 1. Satz noch mit 13:21 das Nachsehen hatte, steigerte er sich und gewann die Durchgänge zwei und drei nach toller kämpferischer Leistung mit 21:17 und 21:15.

5. Spieltag

TG Westhofen II – SG Worms II 3 : 5

Gegen den Aufsteiger aus Worms setzte es eine bittere Heimniederlage. Das 2. HD (Stefan Klemmer/Dieter Klein) unterlag gleich zu Beginn in zwei Sätzen. Loni Fehlinger und Miriam Gerten im DD verloren zwar den 1. Satz, konnten jedoch nach toller Aufholjagd die Durchgänge zwei und drei für sich entscheiden. Glatt in zwei Sätzen gewannen dann Michael Schmitzer und Frank Russo im 1. HD. Es folgten das 2. HE (Dieter Klein) und das 1. HE (Stefan Klemmer), wobei das bessere Ende jeweils die Gästespieler für sich hatten. Spannend verlief das DE: Miriam Gerten gewann den 1. Satz mit 21:19, verlor jedoch den 2. Satz klar und musste sich schließlich im Entscheidungssatz nur knapp mit 19:21 geschlagen geben. Wenig Mühe hatten Loni Fehlinger und Frank Russo im Mixed, um ihre Gegner zu bezwingen. Michael Schmitzer im abschließenden 3. HE musste erst nach großer Gegenwehr und drei spannenden Sätzen den Sieg seinem Gegenüber überlassen. 
Somit war die knappe Gesamtniederlage besiegelt, obwohl von der kämpferischen Leistung ein Unentschieden verdient gewesen wäre. Schade.

6. Spieltag

TV Kleinniedesheim II – TG Westhofen II  6 : 2
 
Deutlich Federn lassen mussten wir in Kleinniedesheim. Ziemlich schnell gerieten wir durch die verlorenen Doppel (DD: Loni Fehlinger/Miriam Gerten, 1. HD Michael Schmitzer/Stefan Klemmer, 2. HD Dieter Klein/Frank Machmer) schon fast aussichtslos in Rückstand. Nachdem auch noch das 1. HE (Stefan Klemmer), das 2. HE (Dieter Klein) und das DE (Miriam Gerten) jeweils an die Gastgeber ging, konnten nur noch Frank Machmer im 3. HE sowie Loni Fehlinger mit Michael Schmitzer im Mixed für Ergebniskosmetik sorgen. Bemerkenswert war, dass alle acht Spiele jeweils mal mehr oder weniger knapp in zwei Sätzen entschieden wurden.

7. Spieltag

TG Westhofen II – TV Kleinniedesheim III  5 : 3
 

Gegen die bis dato punktgleichen Gäste aus Kleinniedesheim sollte unbedingt ein Sieg eingefahren werden. Dass dies letztendlich eine ganz spannende Kiste werden sollte und alle Anwesenden mitfiebern ließ war natürlich von vornherein nicht absehbar. So verloren im DD Vanessa Zeiler und Miriam Gerten den 1. Satz nur knapp, waren aber dann im 2. Satz leider chancenlos. Im 3. Satz des 1. HD (Michael Schmitzer/Frank Russo) lagen die Gäste schließlich in der Verlängerung mit 22:20 zwar etwas glücklich, aber nicht unverdient, oben auf. Nach diesem 0:2-Rückstand konnten Stefan Klemmer und Frank Machmer im 2. HD durch zwei glatt gewonnen Sätze den Anschluss aber herstellen. Eine deutliche Niederlage musste Miriam Gerten gegen ihre stark aufspielende Gegnerin im DE einstecken. Zum zwischenzeitlichen 3:3 ausgleichen konnten dann Frank Machmer im 3. HE, der sein Spiel ohne Probleme gewann, sowie Frank Russo im 1. HE – ebenfalls in zwei gewonnenen Sätzen. Stefan Klemmer im 2. HE begeisterte dann im „Spiel des Tages“: Zunächst gewann er Durchgang eins klar mit 21:10, ehe er den 2. Satz fast ebenso deutlich mit 13:21 seinem Kontrahenten überlassen musste. Im fälligen Entscheidungssatz lag Stefan Klemmer bereits aussichtslos mit 12:18 und 16:19 zurück, ehe er noch die Verlängerung erzwang und schließlich zum 29:27(!)-Sieg vollendete. Den Gesamtsieg stellten dann Vanessa Zeiler und Michael Schmitzer in zwei bravourös gewonnen Sätzen sicher. Insgesamt fiel der Erfolg etwas glücklich aus, aber aufgrund der kämpferischen Einstellung und tollen Mannschaftsleistung war er allemal verdient. Aber Kompliment auch an den Gegner, der uns alles abverlangt hat – und dadurch grossen Anteil an diesem spannenden Spiel hatte.

8. Spieltag

TG Westhofen II – ASV Waldsee I  3 : 5
 

Durch das knapp und unglücklich verloren gegangene DD (Loni Fehlinger/Vanessa Zeiler), einer tollen Aufholjagd im 2. HD (Stefan Klemmer/Dieter Klein), die mit dem Spielgewinn in der Verlängerung des Entscheidungssatzes endete, sowie einer 3-Satz-Niederlage von Michael Schmitzer/Frank Russo im 1. HE – gerieten wir nach den gespielten Doppeln gleich mit 1:2 in Rückstand. Die starke Vorstellung von Vanessa Zeiler im DE blieb leider unbelohnt und so musste sie sich ihrer starken Gegnerin erst in 3 Sätzen beugen. In sehr guter Verfassung zeigte sich dann Dieter Klein im 3. HE, als er seinen jungen und engagierten Kontrahenten beeindruckend in 2 Sätzen niederrang. Ungewohnte Probleme im 2. HE hatte Stefan Klemmer, der durch kleine provozierte Spielunterbrechungen und Gefühlsausbrüchen seines Gegenübers nicht in der Lage war, sein Spiel konzentriert zu Ende zu führen und dadurch in zwei engen Sätzen verlor. Glatt in zwei Sätzen mussten anschließend Loni Fehlinger mit Michael Schmitzer im Mixed den Punkt an die überlegenen Gäste abgeben. Somit war eine neuerliche Niederlage besiegelt, in der Frank Russo mit seinem gewonnenen 1. HE nur noch Ergebniskosmetik betreiben konnte.

9. Spieltag

BSC Bad Dürkheim II – TG Westhofen II 8 : 0

Ein Déjà-vu-Erlebnis der negativen Art ereilte uns leider in Bad Dürkheim. Nach der 0:8-Niederlage aus der Hinserie mussten wir auch im Rückspiel beim Bezirksklassenabsteiger die Höchststrafe hinnehmen. Nur in der Anfangsphase konnten wir den Pfälzern noch einigermaßen Paroli bieten. So gelang es dem 1. HD (Michael Schmitzer/Frank Russo) nicht, eine deutliche Führung im 1. Satz ins Ziel zu retten und verlor mit 19:21. Zur Wende im 2. Satz hat es dann nicht mehr gereicht. Der Ausgang des 2. HD (Stefan Klemmer/Dieter Klein) stand auf Messer’s Schneide, denn nach tollem Kampf musste man sich sehr unglücklich erst im Entscheidungssatz mit 20:22 geschlagen geben. Das Damendoppel (Vanessa Zeiler/Heidi Küfner) traf auf starke Gegnerinnen und so ging dieses Spiel ziemlich deutlich ebenfalls an die Gastgeber. Nachdem dann Frank Russo sein 1. HE nach zwei engen Sätzen nicht gewinnen konnte und Vanessa Zeiler im DE – trotz großer Gegenwehr – ebenfalls unterlag, war die Niederlage bereits besiegelt. Zu einer Resultatsverbesserung vermochten auch die restlichen Spiele (2. HE Stefan Klemmer, 3. HE Dieter Klein, Mixed Heidi Küfner/Michael Schmitzer) nicht mehr beitragen, die dann allesamt eher deutlich verloren wurden. Jetzt brauchen wir mal wieder ein Erfolgserlebnis, sonst wird es am Ende - mit dem angestrebten Klassenerhalt - sehr eng.

10. Spieltag

PSV Ludwigshafen II – TG Westhofen II 6 : 2

Eine bittere Niederlage handelten wir uns in Ludwigshafen, einem Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt, ein. Die Punkte für das Damendoppel und das Dameneinzel gingen aufgrund einer nicht komplett angetretenen Gastgebermannschaft kampflos an uns. In den ausgetragenen Begegnungen verbuchten lediglich Michael Schmitzer und Frank Russo gemeinsam im 1. HD einen Satzgewinn. Die restlichen Spiele gingen – bis auf die knappe Niederlage von Dieter Klein im 2. HE – relativ deutlich an Ludwigshafen. Zum weiteren Einsatz kamen: Dieter Klein/Stefan Klemmer (2. HD), Stefan Klemmer (1. HE), Michael Schmitzer (3. HE) und Vanessa Zeiler/Frank Russo im Mixed.

11. Spieltag

SG Worms II – TG Westhofen II 3 : 5

In einer sehr spannend verlaufenden Begegnung konnten wir am Ende erfolgreich Revanche nehmen für die knappe Hinspielniederlage. Nachdem Loni Fehlinger und Heidi Küfner im DD ihre Partie souverän gewinnen konnten, musste das 2. HD (Stefan Klemmer/Dieter Klein) eine deutliche Niederlage einstecken. Durch einen knappen 2-Satz-Sieg im 1. HD (Michael Schmitzer/Frank Russo) und einer überzeugenden Vorstellung von Frank Russo im 1. HE gingen wir jedoch mit 3:1 in Führung. Dieter Klein musste sich in seinem 3. HE leider knapp in zwei Sätzen (jeweils 19:21) geschlagen geben. Eine sehr starke Leistung lieferte Ersatzdame Heidi Küfner im DE ab: Nach verlorenem 1. Satz in der Verlängerung (20:22) und dem verdienten Satzausgleich in Durchgang zwei, wurde ihr toller kämpferische Einsatz durch den Gewinn des Entscheidungssatzes (21:19) belohnt. Als dann auch noch Loni Fehlinger und Michael Schmitzer im Mixed ihre Gegner klar beherrschten war der Gesamtsieg bereits perfekt. Im abschließenden 2. HE musste Stefan Klemmer äußerst unglücklich in zwei Sätzen (19:21, 18:21) das Feld als Verlierer verlassen.

12. Spieltag

TG Westhofen II – TV Kleinniedesheim II 5 : 3

Ein ganz wichtiger Schritt Richtung Klassenerhalt gelang uns im letzten Heimspiel der Saison gegen die 2. Garnitur des TV Kleinniedesheim. Garant für den Erfolg war abermals eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung. Nach über 2-jähriger Badmintonabstinenz kam kurzfristig erstmals wieder Abteilungsleiterin Christel Klein zum Einsatz. Mit ihrer Doppelpartnerin Heidi Küfner trafen sie jedoch auf ein eingespieltes Gästedoppel und unterlagen in zwei Sätzen. Sehr spannend verlief das 2. HD (Dieter Klein/Frank Machmer) als man im Entscheidungssatz bereits aussichtslos zurücklag und eine tolle Aufholjagd startete, leider mit dem glücklicheren Ende (22:20) für die Gäste. Im 1. HD stellten dann Michael Schmitzer und Frank Russo mit einer soliden Leistung den wichtigen Anschluss her. Viel umjubelt war dann die starke Vorstellung von Christel Klein im DE: Hier standen sich zwei ebenbürtige Kontrahentinnen gegenüber und nachdem jede einen Satz für sich verbuchen konnte, gewann Christel Klein mit einer sehr konzentrierten und engagierten Leistung den Entscheidungssatz knapp mit 21:19. In einem Spiel mit teilweise spektakulären Ballwechseln musste sich Frank Machmer im 3. HE nach hartem Kampf leider seinem Gegenüber in 3 Sätzen beugen. Mit einem tollen Schlussspurt konnten wir in den verbleibenden 3 Partien jedoch noch die erhoffte Wende erzwingen: Zunächst gewann Dieter Klein sein 2. HE sehr abgeklärt in zwei Sätzen. Ausgeglichener verlief das 1. HE, indem Frank Russo in drei Sätzen knapp die Oberhand behielt. Im abschließenden Mixed stellten dann Heidi Küfner und Michael Schmitzer mit einer souveränen Leistung den verdienten Gesamtsieg sicher.

13. Spieltag

TV Kleinniedesheim III – TG Westhofen II 4:4

Ein echtes Saisonfinale stand uns in Kleinniedesheim bevor, trafen wir doch auf eine Mannschaft die bis dato nur 2 Punkte hinter uns lag und die uns im Kampf um den Klassenerhalt alles abverlangte. Da wir nur eine Dame aufbieten konnten, gingen das Damendoppel und Dameneinzel jeweils kampflos an die Gastgeber. Den Anschluss schafften dann Michael Schmitzer und Frank Russo im 1. HD, die glatt in zwei Sätzen gewannen. Das 2. HD (Stefan Klemmer / Frank Machmer) handelte sich im Entscheidungssatz eine deutliche Niederlage ein. Als dann auch noch Frank Machmer im 3. HE als Verlierer vom Feld gehen musste, lagen wir bereits mit 1:4 Spielen in Rückstand. Aufgrund einer guten kämpferischen Einstellung, toller Moral und mit etwas Glück und Geschick schafften wir es schließlich doch noch das so wichtige Unentschieden zu erzielen: Zunächst bezwang Stefan Klemmer im 2. HE relativ mühelos seinen Gegenüber. Im Entscheidungssatz konnte sich anschließend Frank Russo im 1. HE knapp behaupten. Das finale Mixed (Heidi Küfner/Michael Schmitzer) ging ebenfalls über die volle Distanz; nach verlorenem 1. Satz lag das bessere Stehvermögen letztendlich auf unserer Seite. Mit dem erreichten Remis haben wir somit den Klassenerhalt am letzten Spieltag sichergestellt. Glückwunsch an alle Spielerinnen und Spieler, die über die ganze Saison zum Einsatz kamen und natürlich an alle Freunde und Gönnern, die uns tatkräftig unterstützt haben.