Veranstaltungsrückblick

Veranstaltungen der TG Westhofen

 

Neues Gesicht im TGW-Vorstand

Markus Knorpp als Präsident bestätigt - Alexander Horle folgt Christian Dahms als neuer Vizepräsident

Die Mitglieder der Turngemeinde 1862 Westhofen e.V. haben in ihrer jüngsten Versammlung die Weichen für die Zukunft gestellt. In einer harmonischen Sitzung berichteten zuerst die Leiter der 7 Abteilungen über ihre sportlichen Erfolge und gesellschaftlichen Unternehmungen. Dabei konnte man erkennen, dass die TGW zahlreiche Siegertitel und Meister in ihren Reihen begrüßen kann. Im Anschluss informierte Präsident Markus Knorpp über die Tätigkeit des Vorstands im Geschäftsjahr 2016. Dabei ging er auf die laufenden Verwaltung näher ein, bei der es sich hauptsächlich um die Unterhaltung und Pflege der Vereinsimmobilen und die Mitgliedsverwaltung handelt. In zahlreichen Sitzungen des Präsidiums ging es immer wieder um die Anschaffung von Turn- und Sportgeräten für die einzelnen Sportabteilungen. „Selten werden die Wünsche unserer Trainer und Übungsleiter abgelehnt“, so Knorpp, der sich für das ehrenamtliche Engagement seiner Vereinskameraden bedankte. Dem Kassenbericht durch Schatzmeisterin Birgit Rauberger folgte ein Bericht der Kassenprüfer Hans-Günther Nagel und Andreas Stridde. Beide bescheinigten der Schatzmeisterin eine vorbildliche und lückenlose Führung der Kassengeschäfte. Der Empfehlung auf Entlastung der Kassenführung und des Präsidiums für das Jahr 2016 folgte die Versammlung mit ihrer Zustimmung.

Bei den Neuwahlen zum Präsidium gab es in diesem Jahr einen personellen Wechsel. Dem auf eigenen Wunsch ausscheidenden Vizepräsidenten Christian Dahms folgte Alexander Horle, der ohne Gegenkandidat gewählt wurde. Präsident Markus Knorpp zollte seinem ausgeschiedenen Mitglied Christian Dahms großen Respekt und Anerkennung. „Christian Dahms hat nun nach 41 Jahren seine Mitgliedschaft im Vereinsvorstand an jüngere Hände weitergegeben. Der Verein ist ihm zu großen Dank verpflichtet“, so Präsident Knorpp, der zuvor selber wieder für weitere 3 Jahre von der Versammlung gewählt wurde.

Nach dem Antrag des Vorstands und der Bestätigung durch die Mitglieder, die Beiträge für das Jahr 2018 nicht zu erhöhen, haben sich die Anwesenden einstimmig für die Errichtung eines neuen Verkaufsstands und Lagerraums auf dem Sportplatz ausgesprochen. Die bisherigen beiden Container sind sehr stark beschädigt und müssen in den nächsten 2-3 Jahren ausgetauscht werden. Die Versammlung hat diesbezüglich einen Grundsatzbeschluss für eine Planung beschlossen, die auf der nächsten Mitgliederversammlung im Jahr 2018 vorgestellt werden soll. Präsident Markus Knorpp verabschiedete die anwesenden Mitglieder mit dem Auftrag, im nächsten Jahr noch weitere Mitglieder mit zur Versammlung zu bringen, damit die Stühle in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle voll besetzt sind.

Das TGW-Präsidium nach der Mitgliederversammlung 2017:

Präsident:                   Markus Knorpp

Vizepräsident:            Gerlinde Eschenfelder

                                   Sara Magin

                                   Katharina Rauberger

                                   Alexander Horle

Schatzmeisterin:         Birgit Rauberger

Schriftführer:              Tobias Brand


Foto:
v.l.n.r. Sara Magin, Gerlinde Eschenfelder, Tobias Brand, Katharina Rauberger, Markus Knorpp, Birgit Rauberger, Alexander Horle

 

Mitgliederehrung 2016

Ernst Schrepp als Spieler der ersten Fußballmannschaft von 1946 auch dabei

Einmal im Jahr lädt die TG Westhofen seine treuen und verdienten Mitglieder zu einer Feierstunde ein, um den Dank und Respekt des Vereins zum Ausdruck zu bringen. So geschehen am Sonntag, 03. Juli 2016 in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle, deren Besucher an diesem Morgen doch anfangs noch etwas müde wirkten. So jedenfalls der Eindruck von Präsident Markus Knorpp, der wieder zahlreiche Jubilare und Sportler aus der TGW-Familie begrüßen konnte. „Unsere Nationalmannschaft hätte es gegen Italien nicht ganz so spannend machen müssen“, so Knorpp trotzdem erfreut, über die gut besuchte Veranstaltung. In diesem Jahr ehrte der Vorstand zahlreiche Mitglieder für 25, 40, 50 und sogar 70 Jahren Vereinszugehörigkeit. Darunter auch Ernst Schrepp, der im Jahr 1946 bei der ersten Westhofener Fußballmannschaft mitspielte, die sich nach Kriegsende zusammenfand. Präsident Knorpp berichtete aus der Anfangszeit der Fußballer. So z.B. vom ersten Heimspiel, das damals in der Nähe des Westhofener Friedhofs auf einem Stoppelacker stattfand. Man spielte am Westhofener Markt gegen eine kombinierte Mannschaft aus Flomborn und Ober-Flörsheim. Bevor die beiden Mannschaften aber dem Fußballspielen nachgehen konnten, mussten erst noch die eigens für dieses Spiel angefertigten Tore wiederbeschafft werden. Ein benachbarter Sportverein hatte die Tore kurzentschlossen auf einen Anhänger geladen und wollte diese für seinen eigenen Bedarf entwenden. Die Verfolgungsjagd wurde sofort aufgenommen. Bevor die Mitglieder des Nachbarvereins die Tore einem neuen Zweck zuführen konnten, waren die Westhofener Fußballer zur Stelle. So mussten die „Transporteure“ ohne Tore und mit großer Verlegenheit die Heimreise wieder antreten. Den benötigten Spielball erwarb man für ein paar Flaschen Wein und fünf Sack Kartoffeln bei einem Sportfreund in Freinsheim. Am 21. September wurde die erste Generalversammlung im Gasthaus Mohr abgehalten. Als Vereinsname entschied man sich zunächst für die Bezeichnung „Sportverein Westhofen“. Von Seiten der französischen Besatzungsmacht waren Namen wie „Turngemeinde“ usw. verboten worden. In der Turnerei sah man eine Körperertüchtigung, die dem Kriegszwecke diente. Die Abteilung Fußball war nach dem Krieg die erste Abteilung des „SV Westhofen“, der später wieder zur „TG Westhofen“ umbenannt werden sollte. Auswärtsspiele mussten auch mal mit dem Fahrrad bereist werden. Die Duschkabine war nach Heimspielen die Westhofener Seebach.

Unter der Anwesenheit von Ortsbürgermeister Ottfried Fehlinger und dem Fußball-Kreisvorsitzenden Lothar Renz wurden alle Jubilare für ihre Vereinszugehörigkeit mit Urkunden, Vereinsnadeln und einem flüssigen Präsent geehrt.

Ebenfalls ehrte der Verein bei dieser Feierstunde seine erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler, die in den letzten Monaten durch ihre Leistungen auf sich und den Verein aufmerksam gemacht haben. So durften sich Sportler der Leichtathletik-, Badminton-, Turn-, und Taekwondo-Abteilung über Geschenke durch den Verein freuen. Der Vorstand nutzte dabei auch die Gelegenheit, sich bei seinem Taekwondotrainer Anton Spindler zu bedanken. Er erhielt im November 2015 seinen 6. DAN und ist damit in die Rangfolge eines Großmeisters aufgestiegen. „Wir von der TG Westhofen sind darüber sehr stolz“, so Präsident Markus Knorpp, der diese Auszeichnung nicht alltäglich nennt und durch die Verdienste von Anton Spindler für seinen Sport diese Würdigung durch den Taekwondo-Weltverband als logische Konsequenz sah.

Zum Abschluss sang die ganze Halle das Lied „Fußball ist unser Leben“, das durch die Sänger des Gesangvereins Harmonie eigens einstudiert und vorgetragen wurde. Ein schöner Abschluss, einer gelungenen Veranstaltung.

25 Jahre
Michael Engler, Lothar Knecht, Tim Pösel, Andreas Rink, Stephanie Wagner, Volker Weinbach, Sarah Wagner, Sandra Rüttinger, Carolin Fichtner, Anika Heiser, Gabi Heiser, Oskar Heiser, Valerie Heintzelmann, Brian John Sebastian, Timo Schrepp, Julian Steckert, Klaus-Peter    Wöhrle, Helga Pfitzner, Klaus Pfitzner, Ronja Fehlinger, Marijke Streb, Wolfgang Streb, Thorben Weihbrecht, Hildegard Zeiss, Isabel Tonkinson

40 Jahre
Gernot Berdel, Ingo Graf, Ernst Hilgert, Rolf Schnitzler, Trudlinde Schnitzler, Annemarie Schuladen, Karl-Werner Schuladen, Jürgen Immesberger, Gerhard Montag, Helga Montag, Frank Russo, Vroni Russo

50 Jahre
Kurt Racke, Erwin Wechsler, Richard Gutmann

70 Jahre
Ernst Schrepp, Heinz Ring, Willi Schmitt, Rudolf Fehlinger


Ehrung für 70 jährige Mitgliedschaft. v.l.n.R: Fußballkreisvorsitzender Lothar Renz, Vizepräsidentinnen Sara Magin und Katharina Rauberger, Willi Schmitt, Ernst Schrepp, Rudolf Fehlinger, Fußball-Abteilungsleiter Florian Stein, Präsident Markus Knorpp
 

MitgliederversammlungMitgliederversammlung 2016 - Neue Gesichter bei der TG Westhofen

Zur harmonisch verlaufenden Mitgliederversammlung der TG Westhofen kamen 40 Vereinsangehörige. Die Abteilungsleiter berichteten gleich am Anfang der Versammlung in Ihren Vorträgen von den zahlreichen Aktivitäten im sportlichen und gesellschaftlichem Bereich. Dabei wird immer deutlich, wie breit gestreut das Angebot der TGW ist und wie viele Menschen sich sportlich und ehrenamtlich Woche für Woche im Verein betätigen. Sehr zur Freude des Vereinspräsidiums, das sich stellvertretend durch Präsident Markus Knorpp bei seinen Anhängern für die gute und Vertrauensvolle Zusammenarbeit bedankte. Knorpp gab in seinen Ausführungen einen Rückblick auf das Jahr2015 und zeigte den Anwesenden auf, mit welchen Entscheidungen und Aufgaben der Vereinsvorstand sich beschäftigt hat. Sehr erfreut zeigte er sich über die Abwicklung des Darlehens am noch relativ neuen Kunstrasenplatzes an der Otto-Hahn-Schule, der mit einer höheren Tilgung als geplant im letzten Jahr vermindert werden konnte. Bis spätestens im Jahr 2019 sind alle Verpflichtungen daraus erfüllt. Deshalb hofft der Verein, dass noch weitere Spenden demnächst eingehen werden. Auf der Spendenwand am Sportplatzeingang ist jedenfalls für neue Namen noch Platz. Auch an der Karl-Eschenfelder-Turnhalle wurden im letzten Jahr Verbesserungen durchgeführt. Weiterhin konnten die Sportabteilungen mit Trainingsmaterial und Bekleidungszuschüssen ausgestattet werden.

Wechsel gab es in der Leitung von zwei Abteilungen. So wird die Badminton-Abteilung ab sofort von Alexander Horle geleitet. Er übernimmt das Amt von Marc Fehlinger, der sich aus beruflichen Gründen zurückziehen musste. Die Fußballer werden in Zukunft von einer Doppelspitze vertreten. Florian Stein und Mario Ring ersetzen die bisherige Abteilungsleiterin Sabine Stumpf in dieser Funktion. Präsident Markus Knorpp wünschte vor allem den neuen Abteilungsleitern viel Glück und Geschick. Die restlichen Abteilungen werden weiter von den bisherigen Leitern geführt.

Im Bericht von Schatzmeisterin Birgit Rauberger wurde deutlich, dass der Verein auf gesunden Füßen steht und sich auch in Zukunft die ein oder andere Investition leisten kann. Der ordnungsgemäßen Buchführung durften sich aufgrund der Kassenprüfung von Wolfgang Rohleder und Hans-Günther Nagel die Mitglieder sicher sein. Deshalb wurden die Schatzmeisterin sowie der gesamte Vorstand für das Jahr 2015 entlastet. Aus diesem scheidet Marc Fehlinger als Vizepräsident aus. Für ihn rückt Katharina Rauberger nach. Zum Schriftführer wurde Tobias Brand gewählt. Mit dem Apell auch weiterhin sich für die TG Westhofen zu interessieren und zu engagieren, wurde nach etwa 2 Stunden die Versammlung durch den Präsidenten geschlossen.

Das TGW-Präsidium besteht ab sofort aus folgender Besetzung:

Präsident: Markus Knorpp
Vizepräsidenten: Christian Dahms, Gerlinde Eschenfelder, Sara Magin, Katharina Rauberger
Schatzmeisterin: Birgit Rauberger
Schriftführer: Tobias Brand

 

TG Westhofen feierte seine Jubilare und Sportler

Wenn Mitglieder 25, 40 und 60 Jahre einem Verein angehören, dann soll dies auch würdig gefeiert werden. So wie das die TG Westhofen am Sonntag, 08. November 2015 wieder machte, als der Verein seine Jubilare zu einer Ehrungsfeier eingeladen hatte. In seiner Begrüßung fragte Präsident Markus Knorpp die Gäste, ob sie noch genau wüssten, was in der Zeit ihres Vereinsbeitritts in der Welt passierte. Um dies noch alles einmal in Erinnerung zu bringen, berichtete Knorpp über Geschehnisse in dieser Zeit. Den Jubilaren dürfte das ein oder andere noch in gedenken sein. Fraglich sei nur, was die Jugendlichen von heute irgendwann einmal ihren Kindern- und Enkelkindern von der heutigen Zeit berichten werden. Dies betrifft am Ehrungssonntag vor allem die jungen Taekwondo- und Turnsportler, die aufgrund ihrer sportlichen Erfolge ebenfalls vom Verein mit einem Präsent geehrt wurden. Die Feier wurde musikalisch vom Chor sing@harmonie des Gesangvereins Harmonie begleitet, wofür die TG Westhofen sich recht herzlich bedankt.

25 Jahre Mitgliedschaft:
May Achenbach; Rainer Achenbach; Irina Dzengel; Marc Fehlinger; Patrick Felkel; Sebastian Geil; Ingeborg Geppert; Ortrud Gutmann; Andreas Klein; Karin Klein; Wolfgang Margara; Jacqueline Kuffler; Alexander Mickel; Max-Uwe Orth; Jasmin Orth; Kevin Orth; Matthias Ring; Andrea Schmitt; Wolfgang Schmitt; Manuel Schüle; Jan Martin Weihbrecht; Stefan Weihbrecht; Marliese Wildner; Marion Will-Weihbrecht

40 Jahre Mitgliedschaft:
Manfred Balz; Marga Hirsch; Eleonore Horn; Wolfgang Koch; Udo Sauer; Rita Schad; Georg Schönmehl; Ursula Schönmehl; Andreas Stelzer; Rolf Weinbach

60 Jahre Mitgliedschaft:
Waldemar Graf; Walter Orb sen.; Emil Ziegler

Sportehrung Taekwondo:
Astrid Wanner; Neele Kesler; Jonas Reisch; Julia Henny; Janika Weitz; Selina Gutmann; Max Bechthold; Natalie Spieß; Soraya Driever; Anamaria Senicic; Martina Vatter; Fabian Dillmann

Sportehrung Turnen:
Leona Michalek; Pauline Schaum; Linda Fritsche; Lisa Wagner; Julia Henny; Annika Rohrwick

 

Mitgliederversammlung 2015 - Neue Vorstandsmitglieder

Tagesordnung:

  1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit, Totengedenken
  2. Jahresberichte der Abteilungen durch Abteilungsleiter oder Vertreter
  3. Bericht des Präsidenten
  4. Kassen- und Prüfbericht
  5. Entlastung
    1. Schatzmeisterin
    2. Präsidium
  6. Neuwahl von ausscheidenden Mitgliedern des Gesamtvorstandes
    1. 2 Vizepräsidentinnen/Vizepräsidenten
    2. 1 Schriftführerin/Schriftführer
  7. Bestätigung der Abteilungsleiter
  8. Wahl der Kassenprüfer
  9. Beiträge 2016
  10. Anträge
  11. Verschiedenes

Am Freitag, 27. März 2015 fand die jährliche Mitgliederversammlung der TG Westhofen in der Vereinsturnhalle statt. Präsident Markus Knorpp informierte nach den Berichten der einzelnen Abteilungen über die Arbeit des Vorstandes im abgelaufenen Jahr. Im Anschluss referierte Schatzmeisterin Birgit Rauberger über die Finanzen des Jahres 2014. Eine korrekte und ordnungsgemäße Buchführung wurde im Prüfbericht, der von Franz Appel vorgetragen wurde, der Versammlung bescheinigt. Die Schatzmeisterin und der TGW-Vorstand erhielt im Anschluss daran ihre Entlastung für das Jahr 2014. Wahlen standen in diesem Jahr auch auf dem Programm. So wurden Marc Fehlinger und Sara Magin als Vizepräsident/in des geschäftsführenden Vorstands gewählt. Hans-Günther Nagel stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Präsident Markus Knorpp dankte ihm für seinen jahrelangen ehrenamtlichen Einsatz und hob die gute Zusammenarbeit hervor. Als Schriftführerin wurde Katharina Rauberger gewählt.

Im Anschluss beschloss die Versammlung die Vereinsbeiträge für das Jahr 2016. Diese werden im kommenden Jahr um 0,50 EUR im Monat erhöht. Die Mitglieder stellten fest, dass auch bei einem großen Verein wie der TG Westhofen die laufenden Unterhaltungskosten immer höher werden. Durch die zukünftigen Beitragseinnahmen kann in Zukunft die TG Westhofen weiter erfolgreich arbeiten und seinen insgesamt 8 Abteilungen die finanzielle Ausstattung bieten, die notwendig ist, um einen geregelten Sportbetrieb zu gewährleisten.

Nach  2 Stunden konnte der Vorsitzende die harmonische Versammlung schließen.

Der geschäftsführende Vorstand besteht nach der Mitgliederversammlung 2015 aus folgenden Mitgliedern:

Präsident:               Markus Knorpp

Vizepräsidenten:     Christian Dahms, Gerlinde Eschenfelder, Marc Fehlinger, Sara Magin

Schatzmeisterin:     Birgit Rauberger

Schriftführerin:        Katharina Rauberger

 

Traditionelle Mitgliederehrung der TG Westhofen wieder sehr gut besucht

Am Sonntag, 02.11.2014 ehrte die TGW wieder ihre treuen und verdienten Mitglieder. In der voll besetzten Karl-Eschenfelder-Turnhalle konnte der Vorstand sich bei seinen Vereinsangehörigen für 25, 40, 50 und sogar 80 Jahren Mitgliedschaft persönlich bedanken. Darüber hinaus sprach der Verein auch seine Anerkennung gegenüber seinen ehrenamtlichen Mitarbeitern aus. So wurde Walter Wagner für seine jahrelange Tätigkeit im Vorstand genauso gedankt wie Melanie Radtke, Andreas Stridde und Klaus Fetsch für ihr Engagement als Übungs- bzw. Abteilungsleiter. Nachdem auch den Turnerinnen und Taekwondo´lern für ihre sportlichen Erfolge im Jahr 2014 gratuliert wurde, ernannte der Vereinsvorstand die Herren Fritz Orb, Walter Orb und Günter Brendel zu Ehrenmitgliedern. Der Gesangverein Harmonie überzeugte wieder durch sein gesangliches Können und trug zum erfolgreichen Ablauf dieser Veranstaltung bei.

25 Jahre Mitgliedschaft
Heinz Bleckhausen, Friedrich Gernot Fehlinger, Liane Fehlinger, Linda Kessel, Susanne Falter, Steffi, Klein, Alexander Sprankel, Vera Wagenführer, Horst Weber

40 Jahre Mitgliedschaft
Marina Balz, Jens Belger, Uwe Deforth, Dieter Fehlinger, Hannelore Flörsch, Alfred Gschweng, Ortrud Gschweng, Thomas Klein, Heino Krieger, Lore Krieger, Elfriede Lachmann, Petra Saxer-Ring, Herta Schmitt, Annette Seuffert, Andreas Stridde, Brigitte Stridde, Thomas Stridde, Jörg Wagner, Helga Wechsler, Dirk Weinbach, Hannelore Weinbach, Peter Wolff

50 Jahre Mitgliedschaft
Heinz Hartmann, Günter Brendel

80 Jahre Mitgliedschaft
Karl Eschenfelder

Sportehrungen
Abt. Taekwondo, Abt. Turnen

Ehrenamtliche Verdienste
Melanie Radtke, Walter Wagner, Andreas Stridde, Klaus Fetsch

Neue Ehrenmtiglieder:
Fritz Orb, Günter Brendel, Walter Orb

 

Mitgliederversammlung 2014 – TGW-Vorstand mit neuer Besetzung

Am Freitag, den 04.04.2014, lud die Turngemeinde 1862 Westhofen e.V. ihre Mitglieder zur jährlichen Versammlung in die Karl-Eschenfelder-Turnhalle ein. Im Gegensatz zum Vorjahr haben sich in diesem Jahr mehr Mitglieder eingefunden um sich über die Geschehnisse der TGW zu informieren. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten, Markus Knorpp, folgten die ausführlichen Jahresberichte der jeweiligen Abteilungsleiter. Anschließend berichtete der Präsident über die Arbeit des Vorstands im vergangenen Jahr. Hierzu zählen neben dem laufenden Sportbetrieb beispielsweise Renovierungsarbeiten der Karl-Eschenfelder-Turnhalle und im Außenbereich der Vereinsgaststätte, sowie die Gründung mehrerer Arbeitsgruppen innerhalb der Abteilung „Fußball“. Im Ausblick auf das aktuelle Jahr berichtet Markus Knorpp außerdem von der geplanten Erneuerung des Kunstrasenplatzes, welche nach den Sommerferien abgeschlossen sein soll und ein wichtiges Ereignis in 2014 darstellt. VG-Bürgermeister Walter Wagner ging ebenfalls auf dieses Thema ein und informierte über den aktuellen Stand dieser Maßnahme. Im Anschluss daran stellte die Schatzmeisterin, Birgit Rauberger, den Kassen – und Prüfbericht 2013 vor. Die Mitglieder beschlossen daraufhin die Entlastung der Schatzmeisterin und des Vorstands.

Im weiteren Verlauf des Abends standen auch Neuwahlen an: der Präsident, Markus Knorpp, wurde wiedergewählt, ebenso Vizepräsident Christian Dahms. Es gab allerdings auch Änderungen im Vorstand der TG Westhofen: so scheidet Vizepräsident Walter Wagner nach langjähriger Amtszeit im TGW-Vorstand auf eigenen Wunsch aus. Seinen Posten nimmt mit sofortiger Wirkung Marc Fehlinger ein, der bis dato Schriftführer war. Als neue Schriftführerin stellte sich Katharina Rauberger zur Verfügung, die auch von den Mitgliedern einstimmig gewählt wurde.

Der weitere Programmpunkt, Bestätigung der Abteilungsleiter, ergab ebenfalls eine Änderung: Andreas Stridde gibt auf eigenen Wunsch die Leitung der Abteilung „Fußball“ ab – mit Sabine Stumpf wurde bereits eine Nachfolgerin gefunden. Die Abteilungsleiter der restlichen Sportbereiche stehen weiterhin zur Verfügung.

Abschließend informierte der Vorstand noch, dass die Mitgliedsbeiträge stabil bleiben und nicht für das Jahr 2015 erhöht werden müssen. Da keine weiteren Anträge oder Anliegen vorlagen, konnte die harmonische Sitzung gegen 21:30 Uhr geschlossen werden.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit, Totengedenken
  2. Jahresberichte der Abteilungen durch Abteilungsleiter oder Vertreter
  3. Bericht des Präsidenten
  4. Kassen- und Prüfbericht
  5. Entlastung
    1. Schatzmeisterin
    2. Präsidium
  6. Neuwahl von ausscheidenden Mitgliedern des Gesamtvorstandes
    1. Präsidentin/Präsident
    2. 2 Vizepräsidentinnen/Vizepräsidenten
    3. 1 Schriftführerin/Schriftführer
    4. Ressortleiter Veranstaltungen
  7. Bestätigung der Abteilungsleiter
  8. Wahl der Kassenprüfer
  9. Beiträge 2015
  10. Anträge
  11. Verschiedenes

 


Mitglieder der TG Westhofen standen im Mittelpunkt

Jedes Jahr im Herbst ehrt die Turngemeinde 1862 Westhofen e.V. seine treuen und verdienten Mitglieder. „In einer kleinen Feierstunde möchte der Verein seinen Mitgliedern im Beisein der TGW-Familie danken“, so Präsident Markus Knorpp, der am Sonntag, 27. Oktober 2013 eine voll besetzte Karl-Eschenfelder-Turnhalle vorfand. Viele Jubilare, Sportler und Ehrenmitglieder waren der Einladung des Vereins gefolgt und zeigten zusammen mit Ihren Angehörigen ihre Zugehörigkeit zur TG Westhofen. In diesem Jahr durfte der Verein mit seinen Jubilaren auf 25, 40, 60 und sogar 70 jährige Vereinszugehörigkeit zurückblicken. Dabei wurden die Mitglieder immer wieder mit Zeitgeschehnissen ihres Vereinsbeitritts in Erinnerung gebracht und konnte dabei erkennen, wie schnell doch die Zeit seitdem vergangen ist.

Im Anschluss ehrte der Verein aktive Sportlerinnen und Sportler, die im Jahr 2013 auf sich und ihren Verein aufmerksam gemacht haben. So konnten einige Titel auf Deutscher-, Landes-, Rheinhessen- und Kreisebene beglückwünscht werden. Diese Titel wurden in den TGW-Abteilungen Leichtathletik, Taekwondo, Fußball und Turnen erreicht.

Erstmals seit vielen Jahren wurden in diesem Jahr auch wieder ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, Übungsleiter und Trainer für ihren Einsatz bei der TGW gewürdigt. „Ohne solche Menschen geht es nicht“, so Knorpp, der bemerkte, „…dass ein Verein wie die TG Westhofen ohne Menschen mit sozialem Engagement nicht bestehen kann“. Deshalb sei man immer wieder froh, dass es so genannte „Idealisten“ gibt, die sich Woche für Woche, Monat für Monat und Jahr für Jahr in den Verein aktiv einbringen.

Die kurzweilige Veranstaltung wurde musikalisch vom Gesangverein Harmonie begleitet, wofür sich die TG Westhofen recht herzlich bedankt.

Zum Abschluss lud der Verein zu einem Umtrunk ein, bei dem die Mitglieder den Jubilaren nochmal persönlich gratulieren konnten.

25 Jahre Mitgliedschaft:
Eckhard Berwig, Ortrud Berwig, Torsten Berwig, Monika Immel, Walter Immel, Robert Kirchner, Kathrin Klingel, Sarah Kleist, Andrea Hertwig, Katja Rettig, Tina Rettig

40 Jahre Mitgliedschaft:
Siegward Bein, Christian Dahms, Marliese Dahms, Karin Deubel, Bernd Magin, Egon Schmitt, Bernd Schweitzer, Walter Wagner, Jürgen Weinbach

60 Jahre Mitgliedschaft:
Hermann Albrecht, Manfred Knorpp

70 Jahre Mitgliedschaft:
Albert Fehlinger

Sportehrungen:
Leichtathletik:
Michael Henny, Marco Ebert, Simon Heberer, Thomas Fechner

Mitgliederehrung 2013

 


Hexe Sauerkraut und Schnappi, das kleine Krokodil zu Gast in Westhofen bei der TGW

Die letzte Veranstaltung der TG Westhofen im Jubiläumsjahr fand im Dezember in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle statt. 170 kleine Besucher saßen gebannt auf ihren Plätzen und fieberten mit Kasperle mit, der die hübsche Prinzessin vor der bösen Hexe Sauerkraut beschützte.

Frau Bügler vom Wonnegauer Puppentheater aus Worms verstand es gekonnt, die Jungs und Mädchen in die Geschichten mit einzubeziehen. Lautstark unterstützten sie ihre Lieblingsfiguren.

Die Veranstaltung war durch eine großzügige Spende einer Westhofener Familie für alle Besucher kostenfrei. So konnten die beiden Westhofener Kindergärten für ein Theaterstück mit Schnappi, dem kleinen Krokodil sowie die ersten und zweiten Klassen der Otto-Hahn-Schule zu einem weiteren Stück kurz vor den Weihnachtsferien eingeladen werden.

Alle Kinder durften beim Nachhause gehen noch ein kleines Geschenk der TGW mitnehmen.

 

TG Westhofen ehrt Mitglieder im Jubiläumsjahr 2012
 
In einer Feierstunde ehrte die Turngemeinde Westhofen am Sonntag, 28.10.2012 in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle seine treuen und verdienten Mitglieder. In seiner Begrüßung gab TGW-Präsident Markus Knorpp einen Rückblick auf das bisherige Jubiläumsjahr und zeigte sich stolz darüber, dass die Veranstaltungen bisher immer sehr gut besucht waren und sich großer Beliebtheit erfreuten. „Mit der Mitgliederehrung möchte unser Verein seinen Mitgliedern zeigen, dass die Gemeinschaft stolz auf sie ist“, so Knorpp, der vor jeder Ehrung auf gesellschaftliche und politische Ereignisse der Beitrittsjahre eingeht und auch die Vereinsgeschehnisse nicht außer Acht lies.
 
Den Ehrungen für jahrelange Mitgliedschaft schlossen sich Sportehrungen an. Im Jahr 2012 durften sich Sportler der Leichtathletik-, der Turn- und Taekwondoabteilung über Präsente freuen.
 
Zum Abschluss ernannte der Vereinsvorstand die Mitglieder Klaus Horn und Christian Dahms zu Ehrenmitgliedern. Beide wurden für Ihr ehrenamtliches Engagement innerhalb der Turngemeinde Westhofen mit der höchsten Auszeichnung des Vereins geehrt.
 
Die gesamte Veranstaltung wurde musikalisch vom Gesangverein Harmonie Westhofen begleitet, wofür sich die Turngemeinde Westhofen recht herzlich bedankt.
 
Folgende Vereinsmitglieder wurden für ihre jahrelange Vereinstreue geehrt:
 
25 Jahre:
Karin Ahl, Magdalene Balz, Stefanie Balz, Matthias Berger, Thomas Dauenheimer, Ute Haselbauer, Benjamin Koch, Hella Koch, Harald Kroll, Uwe Kronauer, Dirk Krysch, Anneliese Lottermann, Mara Magin, Edeltraud Marsch, Gerhard Marsch, Brigitte Pech, Irene Strubel, Cora Weinbach
 
40 Jahre:
Gunter Feldhofen, Renate Feldhofen, Lothar Fritsche, Bruno Graf, Karl Graf, Klaus-Dieter Gutmann, Engelbert Immesberger, Monika Koch, Walter Orb jun., Gerhard Ring, Manfred Ring, Karl-Heinz Rohrwick, Ingrid Russo, Klaus-Georg Sauer, Arno Schweitzer, Cosima Weinbach
 
50 Jahre:
Klaus Horn, Hans Immel, Theo Liebendörfer, Manfred Nau
 
60 Jahre:
Ludwig Hartmann, Hans Weinbach
 
Sportehrungen:
Sportler der Leichtathletik-, der Turn- und Taekwondoabteilung
 
Ehrenmitglieder
Klaus Horn, Christian Dahms

Mitgliederehrung 2012

 


SWR1 Night Fever

Tanzmuffel waren gestern
TG 1862 Westhofen feiert 150. Geburtstag mit SWR1 Night Fever Party 
Samstag, 20. Oktober, Karl-Eschenfelder-Turnhalle in Westhofen
 
In den 70er und 80er Jahren war das mit dem Tanzen so: Otto-Normal-Mann verirrte sich nie auf die Tanzfläche. Und wenn, dann meist bei einer Hardrock-Nummer. Die Mädels seufzten und zogen allein aufs Parkett. Aber zurück in die Zukunft, pardon, ins Hier und Jetzt: Die müden Männer von damals sind bei den SWR1 Night Fever Partys Schnee von gestern. Bei Songs wie „Rappers Delight“, „Billy Jean“ oder „Dancing Queen“ sieht man Männlein wie Weiblein dicht an dicht auf der Tanzfläche grooven. Der richtige Musikmix holt eben alle von den Sitzen.
 
So richtig Schwofen will auch die TG 1862 Westhofen anlässlich ihres 150. Geburtstages. Daher lädt der Verein am Samstag, 20. Oktober zur SWR1 Night Fever Party in die Karl-Eschenfelder-Turnhalle, Osthofenerstraße 38, in Westhofen ein. Dann sorgt Hanns Lohmann wieder dafür, dass Tanzmuffel bei der Kultparty von SWR1 Rheinland-Pfalz die Ausnahme sind.
 

 


 

„Musik im Park“ am 08. September im Westhofener Liebfrauenpark
 
Unter dem Motto „Musik geht um die Welt“ präsentierte die TG 1862 Westhofen e.V. am Samstag, 08. September 2012 ab 18.00 Uhr das Blasorchester des TV Gimbsheim an der Ruine des Westhofener Liebfrauenparks. Die Besucher durften sich auf eine Reise durch die Musikgeschichte freuen. Von modernen Stücken bis hin zum klassischen Marsch war für jeden etwas dabei. Dabei bot der romantische Liebfrauenpark ein besonderes Flair.
 
 
Infos zum Blasorchester TV Gimbsheim.
Das Orchester ist eine Abteilung des Turnverein Gimbsheim und wurde 1953 als Musikzug gegründet. Zurzeit besteht das große Orchester aus ca. 50 Musikern und tritt etwa 20 Mal im Jahr auf. Im Jugendorchester musizieren ca. 25 Jugendliche zusammen. Zusätzlich bekommen über 20 Grundschulkinder Blockflötenunterricht und für Kindergartenkinder wird musikalische Früherziehung angeboten. Das alles geschieht in enger Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Alzey, bei der der Verein im Moment über 70 Kinder und Jugendliche zum Musikunterricht angemeldet hat. 
 
 

 
Gauwandertag 2012 in Westhofen
 
Mit Unterstützung seiner Wanderfreunde hatte Abteilungsleiter Wolf-Dieter Zeiss die Wanderstrecke als OL-Wanderung – ähnlich der Orientierungsläufe – ausgearbeitet. Es gab markierte Wanderwege und vorgegebene Kontrollpunkte, die aber nicht auf den beschilderten Wegen angelaufen werden mussten. An Hand einer entsprechend ausgearbeiteten Gemarkungskarte konnten die Kontrollpunkte nach eigener Auswahl der Wegstrecke angelaufen werden.
 
Es war ein wunderschöner Tag, bei herrlichem Wetter, mit weitem Ausblick bis Donnersberg und Odenwald, über die Weinberge des Wonnegaus hinweg, die hin und wieder auch mal zum Naschen einluden. Und für eine Erfrischung auf der Wegstrecke sorgten Vertreter der Fußball-Abteilung, ein Zeichen guter Vereinskooperation.
 
Insgesamt nahmen 126 Wanderinnen und Wanderer am Gauwandertag teil und beendeten den Tag, in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle, mit einem gemeinsamen Essen und Kaffee und Kuchen, serviert von der Wirtin des Grünen Baum. Zum Abschluss überreichten Gauehrenvorsitzende Margot Ihrig und Gauwanderwart Willibert Acker den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als Erinnerung eine Medaille und dem Turnverein Horchheim den Wanderpokal für den Verein mit der größten Teilnehmerzahl.
Auch unser Vereinspräsident Markus Knorpp und Mitglieder des Präsidiums, sowie Ortsbürgermeister Ottfried Fehlinger nahmen an der Wanderung teil.
 
Das Jahresmotto der Wanderabteilung für 2012 –  ein Zitat von Guy de Maupassant – hat sich wieder bestätigt: „Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.“
 

 

Turnabteilung präsentierte sich beim Schauturnen am 12. Mai 2012 von ihrer vielseitigen Seite
 
„Wo Sport uns Spaß macht. Sport macht Spaß im Verein“. Unter diesem Motto stand das Schauturnen der Abteilung Turnen am vergangenen Samstag.
 
Die TG Westhofen lud alle Freunde der Turnabteilung ein und die Karl-Eschenfelder-Turnhalle war pünktlich zum Beginn der Veranstaltung voll besetzt. Die Zuschauer erlebten einen bunten und abwechslungsreichen Nachmittag. Das Programm war so gestaltet, dass sich Kindergruppen mit Vorführungen von Erwachsenen abwechselten. Eindrucksvoll zeigten die Kinder und Jugendlichen von den Kleinen Rackern, den Springmäusen, dem Jungen- und Mädchenturnen sowie den Leistungsturnerinnen ihr Können auf der Bühne. Beeindruckend war ebenfalls eine zweiteilige Bilderpräsentation über die Gruppe der Leistungsturnerinnen. Die Gymnastikgruppe Zeiss und die Seniorengymnastikgruppe Hahn gaben mit ihren Vorführungen einen Einblick in ihre Übungsstunden, die Gruppe Step Aerobic von Simone Schneider brachte viel Power auf die Bühne. Alle Darbietungen ernteten viel Applaus. Abgerundet wurde das Programm mit einer kurzweiligen Präsentation in Bildern über die Gymnastikgruppe Schmitt/Russo. Ein besonderer Höhepunkt des Nachmittags war die Ehrung von Übungsleiterin Heike Weinbach. Die Ehrenvorsitzende Margot Ihrig, überreichte die Ehrennadel des Nibelungenturngaus Worms und würdigte Heike Weinbachs jahrzehntelangen Verdienste im turnerischen Bereich.
 
150 Jahre TG Westhofen – 150 Jahre Turnen. Mit diesem gelungen Nachmittag zeigte der Verein, wie vielfältig sich das Turnen heute darstellt.

 


 

TG Westhofen feierte mit buntem Programm ihren 150.Geburtstag

Zahlreiche Persönlichkeiten aus Sport und Politik sowie viele TGW-Mitglieder waren am 10. März 2012 Zeuge, wie die Turngemeinde 1862 Westhofen ihren 150. Geburtstag feierte und in einem abwechslungsreichen Programm zeigte, dass ein Sportverein auch einen unterhaltsamen Abend gestalten kann.

Schirmherr Rainer Brechtken, Präsident des Deutschen Turnerbundes hob die Bedeutung des Sports in der heutigen Gesellschaft hervor und unterstrich die Notwendigkeit, vom Kindsalter bis hin zum Seniorendasein sich sportlich zu betätigen und damit seine Lebenslinie zu verlängern. Brechtken weiß aber auch, dass das Angebot eines Sportvereins natürlich nur funktionieren kann, wenn es ausreichende und gut ausgebildete ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gibt, die sich in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Dies nahm auch die Präsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, Karin Augustin und der Ehrenpräsident des Sportbundes Rheinhessen, Herbert W. Hoffmann in Ihren Grußworten mit auf. Staatssekretär Jürgen Häfner überbrachte die Gratulation der rheinland-pfälzischen Landesregierung. Landrat Ernst-Walter Görisch, Verbandsbürgermeister Walter Wagner und Ortsbürgermeister Ottfried Fehlinger gratulierten im Namen ihrer Kommunen. Gerade Walter Wagner und Ottfried Fehlinger verstanden es, in einem Zwiegespräch die Verbindung der Verbandsgemeinde Westhofen und der Ortsgemeinde Westhofen zur TGW hervorzuheben. Vor der Pause gratulierten die Westhofener Ortsvereine sowie befreundete auswärtige Vereine der TG Westhofen.

Nach der Pause erinnerte Wolf-Dieter Zeiss in seiner Rede an wichtige Ereignisse in der 150-jährigen Vereinsgeschichte. Im Anschluss daran wurde es dann sehr emotional, als die TG Westhofen im Rahmen ihrer Festveranstaltung die Vereinsturnhalle offiziell benannte. Diese heißt ab sofort nun offiziell „Karl-Eschenfelder-Turnhalle“. Präsident Markus Knorpp übereichte dem sichtlich gerührten Karl Eschenfelder ein Schild, dass in Zukunft den Eingang der Turnhalle schmücken wird.


Bild: Jens Lubojansky

Das Programm wurde mit unterhaltsamen Darbietungen der Turn- und Taekwondo-Abteilung bereichert und vom Gesangverein Harmonie Westhofen musikalisch umrahmt.

Das Präsidium der TG Westhofen bedankt sich bei allen Menschen, die im Vorfeld – am Abend selbst und bei der Nachbereitung – geholfen haben. So wie auch dem Team der Vereinsgaststätte „Zum Grünen Baum“ von Frau Schmitt. Zahlreiche Helferinnen und Helfer waren im Einsatz und haben den vielen Gästen einen imposanten Abend geboten. „Sie alle sind nun ein Teil der Vereinsgeschichte und erlebten und erleben das, wovon viele nachfolgende Generationen sich nun erzählen werden. Somit sind nun alle, auch wenn sie es bisher noch nicht waren, TGW-ler“ so Präsident Markus Knorpp bei seiner Verabschiedung, nach der gelungenen Festveranstaltung.

 


TG Westhofen mit Silvesterparty ins Jubiläumsjahr gestartet

Mit einem tollen Feuerwerk und ca. 400 – 500 Besuchern auf dem Westhofener Marktplatz ist die TG Westhofen in ihren 150. Geburtstag gestartet. Pünktlich zu Beginn der Party hörte es auf zu regnen und der Marktplatz füllte sich schnell mit zahlreichen Gästen.  Mit Getränken und Speisen versorgt warteten alle gespannt auf 0.00 Uhr, um gemeinsam das Jahr 2012 zu begrüßen. Die Stimmung war sehr gut und viele zündeten zum Neujahrsbeginn ihre mitgebrachten Feuerwerksraketen und ließen den Westhofener Ortsmittelpunkt in einem hellen Licht erstrahlen. Sehr zur Freude der TG Westhofen, die sich für die großartige Resonanz bedanken möchte. „Wir freuen uns, dass endlich unser Jubiläumsjahr begonnen hat und wir mit all unseren Mitgliedern und Freunden den 150. Geburtstag der TG Westhofen feiern können. Viele Veranstaltungen werden nun folgen und wir freuen uns auf zahlreiche Besucher“, so Präsident Markus Knorpp, der sich im Namen des Präsidiums für den Besuch der Silvesterfeier und deren friedlichen Ablauf bedanken möchte.

 


 
Mitgliederversammlung 2012:
Walter Wagner, Hans-Günther Nagel und Marc Fehlinger wiedergewählt
 
Leider fanden auch dieses Jahr nur wenige TGW-Mitglieder den Gang in die Karl-Eschenfelder-Turnhalle, die sich über die Geschehnisse rund um die TG Westhofen bei der Mitgliederversammlung informierten. Nach den Abteilungsvorträgen berichtete TGW-Präsident Markus Knorpp über die Arbeit des Vereinsvorstands im abgelaufenen Jahr und gab einen kurzen Ausblick auf die Aufgaben der nächsten Monate. Im Anschluss daran präsentierte Schatzmeisterin Birgit Rauberger die Zahlen des Jahresabschlusses 2011. Die Mitglieder beschlossen daraufhin die Entlastung der Schatzmeisterin und des Vorstands.
 
Bei den anstehenden Wahlen wurden die beiden Vizepräsidenten Walter Wagner und Hans-Günther Nagel genauso wiedergewählt, wie der Schriftführer Marc Fehlinger. Der Vorstand in der derzeitigen Zusammensetzung besteht nun seit einigen Jahren und zeugt von der Kontinuität, die die Vereinsführung bei seinen Tätigkeiten bestärkt. Da keine aktuellen Anträge vorlagen, konnte die harmonische Versammlung nach 75 Minuten geschlossen werden.

 

 


 
Ehrung für jahrelange Vereinstreue bei der TG Westhofen
 
In einer Feierstunde ehrte die TG Westhofen am Sonntag, 30. Oktober 2011 seine treuen und verdienten Mitglieder. Präsident Markus Knorpp konnte mit den Vizepräsidenten Christian Dahms und Hans-Günther Nagel mehrere Ehrungen für 25, 40, 50, und 60 Jahren Vereinsangehörigkeit vornehmen und persönlich den Dank der gesamten Mitgliedschaft aussprechen. „Ein ganzer Verein ist Stolz und sagt heute Danke“, so Knorpp in seiner Ansprache in der voll besetzten Vereinsturnhalle. Mit Urkunden, Vereinsnadeln und Präsenten brachte der Verein seinen Dank entgegen und zollte den Jubilaren den gebührenden Respekt.
 
Für Ihre sportlichen Erfolge wurden in diesem Jahr Turnerinnen, Leichtathleten, Badmintoner und Taekwondo-Kämpfer geehrt.
 
Auch in diesem Jahr bereicherte wieder der Gesangverein Harmonie unter der Leitung von Dirigent Eckhard Schwöbel die Jubiläumsfeier mit 4 Gesangbeiträgen, wofür sich die TG Westhofen recht herzlich bei den Sängern bedankt.
 
Folgende Mitglieder konnten in diesem Jahr persönlich geehrt werden:
 
Ehrung für 25 Jahre Vereinstreue:
Ilona Jankowiak, Rainer Jankowiak, Rainer Schrepp, Sandra Schrepp, Ulrike Spindler, Artur Weinbach
 
Ehrung für 40 Jahre Vereinstreue:
Sieglinde Appel, Willi Klein, Hans Lachmann, Toni Ruso
 
Ehrung für 50 Jahre Vereinstreue:
Gunther Willenbücher
 
Ehrung für 60 Jahre Vereinstreue:
Reiner Kricks

Mitgliederehrung 2011

 

Mitgliederversammlung 2011 mit besonderer Ehrung
 
Am Freitag, 25. März 2011 fand die jährliche Mitgliederversammlung der TG Westhofen in der Vereinsturnhalle statt. Präsident Markus Knorpp informierte nach den Berichten der einzelnen Abteilungen über die Arbeit des Vorstandes im abgelaufenen Jahr 2010. Dabei gab er auch einen kurzen Ausblick auf die nächsten zwei Jahre, die sehr vom Jubiläumsjahr 2012 geprägt sein werden, denn im besagten Jahr begeht die TG Westhofen ihren 150. Geburtstag. Für die Festlichkeiten wurde eigens eine Projektgruppe ins Leben gerufen, die sich ausschließlich um die gesamten Veranstaltungen im Jahr 2012 kümmert. Das Projekt wurde einschließlich der voraussichtlichen Kosten vorgestellt und anschließend durch die Versammlung genehmigt. Bei einem weiteren Antrag ging es um die Anschaffung von neuen Tischen für die TGW-Vereinsturnhalle. Auch diesem Antrag erteilten die anwesenden Vereinsmitglieder ihre Zustimmung, so dass der TGW-Vorstand sich nun auf die Suche nach geeigneten Tischen begeben kann. Vorher berichtete Schatzmeisterin Birgit Rauberger über die Finanzen im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010, die durch die Versammlung nach dem Prüfbericht von Fritz Stridde ihre Entlastung fand. Der TGW-Vorstand erhielt auch im Anschluss daran seine Entlastung für das Jahr 2010 von der Versammlung. Wahlen standen in diesem Jahr auch auf dem Programm. So wurden die Vorstandsmitglieder Markus Knorpp als Präsident und Christian Dahms als Vizepräsident für weitere 3 Jahre wiedergewählt. Im Anschluss beschloss die Versammlung die Vereinsbeiträge für das Jahr 2012. Diese werden im kommenden Jahr außer für Rentner um 1,00 EUR im Monat erhöht. Pensionäre müssen lediglich 0,50 EUR mehr im Monat bezahlen. Die Mitglieder stellten fest, dass auch bei einem großen Verein wie der TG Westhofen die laufenden Unterhaltungskosten immer höher werden. Durch die zukünftigen Beitragseinnahmen kann in Zukunft die TG Westhofen weiter erfolgreich arbeiten und seinen insgesamt 8 Abteilungen die finanzielle Ausstattung bieten, die notwendig ist, um einen geregelten Sportbetrieb zu gewährleisten.
 
Zum Abschluss der Versammlung gab es noch eine besondere Ehrung. Die Mitglieder stimmten nach vorangegangener Ausführung durch den Vorstand darüber ab, wie die vereinseigene Turnhalle in Zukunft offiziell genannt werden soll. Nach einstimmigem Beschluss wird die altehrwürdige Turnhalle der TG Westhofen in Zukunft: Karl-Eschenfelder-Turnhalle heißen. Nach dem Beschluss gab es regelrechte Emotionsausbrüche, bei denen die hartgesottensten Mitglieder mit den Tränen kämpfen mussten und sich mit dem geehrten Karl Eschenfelder freuten. Dieser war sichtlich gerührt und regelrecht sprachlos. Die offizielle Namensgebung findet im März 2012 statt, wenn die TG Westhofen in der Vereinsturnhalle ihren Geburtstag in Form eines Festkommerses feiert.
  
Der geschäftsführende Vorstand besteht nach der Mitgliederversammlung 2011 aus folgenden Mitgliedern:
 
Präsident:              Markus Knorpp
Vizepräsidenten:     Christian Dahms
                           Gerlinde Eschenfelder
                           Walter Wagner
                           Hans-Günther Nagel
Schatzmeisterin:     Birgit Rauberger
Schriftführer:          Marc Fehlinger

 


 
Wertschätzung für die ehrenamtlichen Vereinshelfer
 
Im 2-jährigen Rhythmus lädt die TG Westhofen ihre Helferinnen und Helfer im Rahmen eines Neujahrsempfangs ein und bedankt sich für das ehrenamtliche Engagement, dass die vielen Menschen ihrem Verein und für die Mitglieder entgegenbringen.
 
So durfte der TGW-Vorstand am Montag, dem 17. Januar 2011 rund 100 „Freiwillige“ begrüßen. In seiner Rede würdigte Präsident Markus Knorpp den Einsatz derjenigen, die sich Woche für Woche und Jahr für Jahr, für die Allgemeinheit einsetzen und zu einer Bereicherung in der Gesellschaft mit beitragen. „Ohne das Ehrenamt geht es nicht“, so Knorpp in seiner Ansprache, der den Abend auch nutzte, um ein besonderes Mitglied der TG Westhofen zu ehren. Im Jahr 2010 wurde nämlich Carolin Eschenfelder Rheinland-Pfalz-Meisterin im Geräteturnen, die dafür viel Beifall erntete. Sie erhielt aus den Händen des TGW-Vorstandes ein kleines Erinnerungsgeschenk und durfte sich mit den restlichen Gästen auf einen gemütlichen Abend bei Spiesbraten mit Kartoffelsalat aus der Küche von Vereinswirtin Elisabeth Schmitt und ihrem Team freuen.
 

 


Ehre und Treue bei der TG Westhofen - Mitgliederehrung 2010

In einer Feierstunde ehrte die TG Westhofen am Sonntag, 24. Oktober 2010 seine treuen und verdienten Mitglieder. Präsident Markus Knorpp konnte mit Vizepräsident Hans-Günther Nagel und Schriftführer Marc Fehlinger mehrere Ehrungen für 25, 40,50, und 60 Jahren Vereinsangehörigkeit vornehmen und persönlich den Dank der gesamten Mitgliedschaft aussprechen. In seiner Ansprache berichtete Knorpp in der voll besetzten Vereinsturnhalle über die Bedeutung der Begriffe Ehre und Treue. Es freue ihn, dass so viele Mitglieder sich zur TG Westhofen bekennen und dem Verein die Treue hielten. Mit Urkunden, Vereinsnadeln und Präsenten brachte der Verein seinen Dank entgegen und zollte den Jubilaren den gebührenden Respekt.
 
Für Ihre sportlichen Erfolge wurden in diesem Jahr Turnerinnen, Leichtathleten, Fußballer, Badmintoner und Taekwondo-Kämpfer geehrt.
 
Der jahrelangen Abteilungsleiterin der Badminton-Abteilung, Christel Klein, wurde ebenso wie dem Fußballer Christian Schreiber mit einem Präsent gedankt.
 
Mit Franz Appel wurde ein verdienter TGW`ler zum Ehrenmitglied ernannt. Gerade in seiner Zeit als 1. Vorsitzender habe Appel die Achtung der Mitglieder gewonnen und sich um den Verein verdient gemacht, so Knorpp in seiner Laudatio. Das über Jahrzehnte entgegengebrachte Engagement in der TG Westhofen rechtfertigte diese hohe Auszeichnung und brachte dem zu Ehrenden viel Beifall.
 
Für den musikalischen Rahmen sorgte in diesem Jahr wieder der Gesangverein Harmonie Westhofen, der unter der Leitung des Dirigenten Eckhard Schwöbel die ca. 150 anwesenden im Saal erfreute.
 
 
Folgende Mitglieder standen in diesem Jahr zu einer Ehrung an:
 
Ehrung für 25 Jahre Vereinstreue:
Freia Gerda Attig, Loni Fehlinger, Volker Fehlinger, Albert Fichtel, Charlotte Fichtel, Andree Fuchslocher, Inge Huber, Kurt Huber, Jochen Huber, Willy Jockisch, Stefan Klemmer, Eckhard Köhn, Gabriele Köhn, Julia Köhn, Heidi Küfner, Armin Küfner, Gunter Magin, Silvia Nolte, Anette Schuch, Rainer Sprinz, Johannes Steckert, Rainer Weinbach.
 
Ehrung für 40 Jahre Vereinstreue:
Alwin Fitting, Wilfried Graf, Rudolf Weinbach, Wolf-Dieter Zeiss
 
Ehrung für 50 Jahre Vereinstreue:
Christian Dauenheimer
 
Ehrung für 60 Jahre Vereinstreue:
Marga Flörsch, Martin Flörsch, Rina Seibel
 
Neues Ehrenmitglied:
Franz Appel
 
 
Mitgliederversammlung 2010
 
Am Freitag, 28.05.2010 fand die jährliche Mitgliederversammlung der TG Westhofen in der Vereinsturnhalle statt. Präsident Markus Knorpp konnte leider nur wenige Interessierte Mitglieder begrüßen und informierte nach den Berichten der einzelnen Abteilungen über die Arbeit des Vorstandes im abgelaufenen Jahr 2009. Dabei gab er auch einen kurzen Ausblick auf die nächsten Jahre. Nach dem Kassenbericht von Schatzmeisterin Birgit Rauberger entlastete die Versammlung im Anschluss diese selbst und anschließend den geschäftsführenden Vorstand.
 
In diesem Jahr standen die Wahlen von den Ämtern eines Vizepräsidenten und des Schatzmeisters an. Die bisherige Vizepräsidentin Gerlinde Eschenfelder wurde ebenso wie die bisherige Schatzmeisterin Birgit Rauberger in ihrem Amt bestätigt und für weitere 3 Jahre von der Versammlung gewählt.
 
Im Anschluss wurden von der Versammlung die Vereinsbeiträge für das Jahr 2011 beschlossen. Diese bleiben auch im nächsten Jahr stabil und wurden nicht erhöht. Nach ca. 2 Stunden konnte der Vorsitzende die harmonische Versammlung schließen.
 
Der geschäftsführende Vorstand besteht nach der Mitgliederversammlung 2010 aus folgenden Mitgliedern:
 
Präsident:              Markus Knorpp
Vizepräsidenten:     Christian Dahms
                           Gerlinde Eschenfelder
                           Walter Wagner
                           Hans-Günther Nagel
Schatzmeisterin:     Birgit Rauberger
Schriftführer:         Marc Fehlinger

 


 

Mitgliederehrung 25. Oktober 2009

Am Sonntag, 25. Oktober 2009 ehrte die TG Westhofen seine langjährigen und verdienten Mitglieder. Für 25, 40, 50 Jahren Mitgliedschaft überreichte der Vorstand den Jubilaren eine Urkunde mit Vereinsnadel sowie ein Geschenk in flüssiger Form. Präsident Markus Knorpp lobte in seiner Ansprache die Treue der Jubilare zur TG Westhofen und bemerkte, „dass es doch in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich sei, sich über so viele Jahre an etwas zu binden“. Eine besondere Ehre war das Jubiläum von Karl Eschenfelder, der durch den Vorstand für seine 75-jährige Vereinstreue ausgezeichnet wurde. Dies zeigten auch die 130 anwesenden Gäste, die Eschenfelder mit stehendem Applaus ihre Anerkennung und Respekt zollten.
 
Im Anschluss an die Ehrungen für jahrelange Vereinszugehörigkeit überreichte der Vorstand noch verschiedenen Mannschaften und Einzelsportlern für Ihre Leistungen im Jahr 2009 eine kleine Anerkennung. Auch hier lobte Knorpp das „sportliche Können“ und gratulierte zu den herausragenden Erfolgen.
 
Mit ein Höhepunkt bei der Ehrungsfeier 2009 war die Ernennung von Wolfgang Deforth zum Ehrenmitglied. „Durch sein sportliches Können, sein soziales Engagement und seine persönliche Bescheidenheit hat sich Wolfgang Deforth um den Verein verdient gemacht und ist deshalb ein würdiger Kandidat für den Kreis der Ehrenmitglieder“, so Knorpp.
 
Im Anschluss bat der Vorstand noch zu einem gemeinsamen Umtrunk, bei dem die zahlreichen Zuschauer die Möglichkeit hatten, persönlich den Jubilaren und Sportlern zu gratulieren.
 
Mitgliederehrung 2009 
 
25 Jahre Mitgliedschaft:
Ute Bleckhausen, Anke Bork, Annika Lottermann, Ernst Jr. Fauth, Ruth Fauth, Ulrike Fehlinger, Doris Fitting, Gerhard Friederich, Thorsten Friederich, Christa Fuchs-Schobert, Jürgen Glaser Jr., Andrea Graf, Isabel Sommer, Petra Klein, Markus Knorpp, Hermann Kofler, Monika Kofler, Hartmut Lange, Markus Linder, Peter Nauth, Anita Ostermayer, Jutta Rettig, Gabi Ring, Renate Ring, Doris Röß, Claudia Sauer, Dieter Schuch, Barbara Sprinz, Irmgard Hirschel-Urnauer, Josef Urnauer, Verena Urnauer, Petra Weber
 
40 Jahre Mitgliedschaft:
Hans-Werner Balz, August Engler, Irene Kricks, Luise Kullmann, Lieselotte Müller, Volker Rohrwick, Liane Sponagel, Klara Wagner
 
50 Jahre Mitgliedschaft:
Heinz Sponagel, Fritz Stridde
 
75 Jahre Mitgliedschaft:
Karl Eschenfelder
 
neues Ehrenmitglied:
Wolfgang Deforth
 
Sportehrungen:
B-Juniorinnen, E-1 Junioren, Lea Gorges, Nathalie Offermann, Marcel Offermann, Vivianne Lachmann, Thorben Weinbach, Nico Schneider, Annika Rohrwick, Sara Wick, Carolin Eschenfelder, Wolf-Dieter Zeiss, Christoph Rodrian.
 
 

 
Mitgliederversammlung 15. Mai 2009

Am Freitag, 15.05.2009 fand die jährliche Mitgliederversammlung der TG Westhofen in der Vereinsturnhalle statt. TGW-Präsident Markus Knorpp konnte leider nur wenige Interessierte Mitglieder begrüßen und informierte nach den Berichten der einzelnen Abteilungen über die Arbeit des Vorstandes im abgelaufenen Jahr 2008. Danach gab er einen kurzen Ausblick auf die nächsten Jahre. Nach dem Kassenbericht von Schatzmeisterin Birgit Rauberger entlastete die Versammlung im Anschluss diese selbst und anschließend den geschäftsführenden Vorstand. 

In diesem Jahr standen die Wahlen von 2 Vizepräsidenten und einem Schriftführer an. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Walter Wagner und Hans-Günter Nagel wurden ebenso wie der bisherige Schriftführer Marc Fehlinger in ihren Ämtern bestätigt. Nach einer Änderung der Vereinssatzung hinsichtlich der Erweiterung um einen stellvertretenden Kassenprüfer beschloss die Versammlung einstimmig den Erwerb eines Bürocontainers als zukünftige Geschäftsstelle der TGW.

Im Anschluss wurden noch von der Versammlung die Vereinsbeiträge für das Jahr 2010 beschlossen. Diese bleiben auch im nächsten Jahr stabil und wurden nicht erhöht. Nach ca. 2 Stunden konnte der Vorsitzende die harmonische Versammlung schließen. 


TGW-Präsident Markus Knorpp gibt Erläuterungen zum Bürocontainer

 

Neujahrsempfang 2009 der TG Westhofen

Im Rhythmus von zwei Jahren veranstaltet die TG Westhofen zum Jahresanfang einen Neujahrsempfang, um sich bei den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für die geleistete Arbeit zu bedanken. So auch am Donnerstag, dem 08. Januar 2009, als der Verein seine Trainer, Helfer, Übungsleiter sowie Schieds- und Kampfrichter in der Vereinsturnhalle begrüßen konnte, die der Einladung des Vorstandes gefolgt sind. Nach einer kleinen Vereinspräsentation mit Bildern rund um die TG Westhofen begrüßte TGW-Präsident Markus Knorpp mehr als 140 Gäste und stellte heraus, „dass bei einer Veranstaltung wie dieser der gesamte Verein symbolisch Danke sagen möchte“. Ohne die vielen so genannten „Freiwilligen“ könne ein Verein wie die TG Westhofen nicht so erfolgreich bestehen und man sei deshalb Stolz, dass so viele Menschen sich für die Allgemeinheit engagieren. Dies sei heutzutage nicht selbstverständlich und zollt großen Respekt.

Wichtige Aufgaben liegen in Zukunft vor der TG Westhofen. So ist unter anderem im Jahr 2009 die Einrichtung eines „Freiwilligen Sozialen Jahres“ bereits beschlossen worden, bei der ein junger Mensch die Möglichkeit haben wird, in einer 40 Stunden-Woche sich bei der TGW sozial zu engagieren und die Vereinsarbeit in allen Belangen zu unterstützen. Das freiwillige soziale Jahr ist als Ersatzdienst anerkannt und wird für junge Menschen ab 18 Jahren besonders im Hinblick auf spätere berufliche Interessen von Bedeutung sein.

Nach dem offiziellen Teil lud der Verein seine Ehrenamtlichen zu einem gemütlichen Beisammensein mit Speisen und Getränken ein.


 

 


Außerordentliche Mitgliederversammlung am 21.11.2008


Die wohl kürzeste Mitgliederversammlung in der Vereinsgeschichte fand am Freitag, 21. November 2008 im Sitzungszimmer der TG Westhofen statt. Grund war die Nachwahl eines Kassenprüfers sowie die Festlegung des Termins zur ordentlichen Mitgliederversammlung im Jahr 2009. Zur außerordentlichen Mitgliederversammlung begrüßte Präsident Markus Knorpp um 19.35 Uhr insgesamt 12 anwesende Mitglieder, die sich trotz der kurzen Tagesordnung in den TGW-Räumlichkeiten einfanden. Innerhalb von 11 Minuten wurde Rainer Schrepp zum Kassenprüfer gewählt und der Termin zur nächsten Mitgliederversammlung auf den 15. Mai 2009 festgesetzt. Somit war das formale Verfahren ordnungsgemäß abgewickelt und den gesetzlichen Voraussetzungen Rechnung getragen. Um 19.46 Uhr schloss Markus Knorpp die Sitzung und bedankte sich bei allen teilnehmenden Mitgliedern an der wohl kleinsten und schnellsten Sitzung seit dem Jahr 1862.

 


Mitgliederehrung 2008

Mehr als 100 Gäste konnte TGW-Präsident Markus Knorpp am Sonntag, dem 12. Oktober 2008 in der vereinseigenen Turnhalle in Westhofen begrüßen. Unter den Gästen befanden sich auch Bürgermeister Walter Wagner und Ortsbürgermeister Hans-Werner Balz, sowie die ehemaligen Vereinsvorsitzenden Jakob Willenbücher, Hans Weinbach, Bernd Magin und Franz Appel.

Die Veranstaltung war ausschließlich der Ehrung von langjährigen Mitgliedern und denen, die im vergangenen Jahr besondere sportliche Leistungen erbracht haben, gewidmet.

 
Zunächst stand die Ehrung von Mitgliedern auf dem Programm, die dem Verein bereits seit 25, 40, 50 und sogar 60 Jahren die Treue halten.

25 Jahre Vereinsmitglied sind Anne Balz, Eleonore Brahm, Egon Feile, Gudrun Feile, Ingrid Felkel, Hans Forcht, Sabine Frank, Annelie Fritsche, Reinhold Glaser, Karla Graf, Angelika Grimm, Hans Grimm, Frieder Hassinger, Miriam Hassinger, Alexander Immel, Gisela Jehl, Christel Klein, Christian Klein, Dieter Klein, Heribert Kloos, Monika Kloos, Gunter Mehlmann, Anita Orb, Matthias Paffrath, Karin Rohrwick, Claudia Schüle, Beate Stridde, Johann Stridde, Gernoth Stumpf, Karl-Heinz Weber, Christoph Willenbücher, Marlene Willenbücher, Philipp Wittmann, Stefan Wolf, Joachim Wroblewski, Kirsten Wroblewski.

Für 40jährige Vereinsmitgliedschaft nahmen die Herren Klaus Klein, Klaus-Dieter Ring und Alfred Stridde Präsente und Dankurkunden vom Vereinspräsidenten sowie den Vizepräsidenten Christian Dahms und Hans-Günther Nagel entgegen. 

Für 50- bzw. 60jährige Vereinsmitgliedschaft wurden die Herren Tilmann Elser (50 Jahre Mitgliedschaft) und Fritz Orb (60 Jahre Mitgliedschaft) mit Präsenten und Urkunden bedacht. Leider konnten Wolfgang Deubel (50 Jahre Mitgliedschaft) und Kurt Fitting (60 Jahre Mitgliedschaft), ebenso wie Rudi Eschenfelder, Marga Hartmann, Ernst Hild und Wolfgang Schüle (alle seit 40 Jahren Mitglieder des Vereins) nicht anwesend sein.

Zwischen den Ehrungen gab Knorpp einen Rückblick in das Jahr der Vereinseintritte der Geehrten und stellte wichtige Ereignisse der Weltgeschichte aus dieser Zeit dar.


Anschließend bat er die E2-Junioren, die B-Junioren, sowie Nathalie Offermann und Lars Kästel auf die Bühne.
  • Die E2-Junioren und die B-Junioren wurden für ihre erfolgreiche Saison 2007/2008 mit einer Ehrung ausgezeichnet.
  • Lars Kästel (10 Jahre) wurde im Jahr 2008 Rheinhessenmeister im 1.000 m Lauf und belegte gleichzeitig den 3. Platz bei den Rheinhessenmeisterschaften im Schlagballweitwurf.
  • Nathalie Offermann (13 Jahre) ist aktuelle Rheinhessenmeisterin im Hammerwurf und Blockwettkampf. In den Einzelwettbewerben Diskuswurf und 800 m Lauf wurde sie Dritte bei den Rheinhessenmeisterschaften.
Eine besondere Ehrung erfuhr zum Abschluss der langjährige Fußballer und Trainer Jürgen Langohr für seine großartigen sportlichen Erfolge in der Fußballabteilung.

Ein besonderer Dank ging an den Gesangverein Harmonie Westhofen, der neben der Einleitung in die Veranstaltung auch den Abschluss mit einer hervorragenden gesanglichen Darbietung abrundete.

Die Veranstaltung fand ihren Abschluss sodann mit einem kleinen Umtrunk und Imbiss, bei dem es nochmals Gelegenheit gab, Anekdoten aus bis zu 60 Jahren Vereinsmitgliedschaft auszutauschen.

 


 

Markus Knorpp für weitere 3 Jahre an der Vereinsspitze

 

 

Mitgliederversammlung der TG 1862 Westhofen e.V.
 

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung der Turngemeinde 1862 Westhofen e.V. kamen 48 Vereinsmitglieder und zeigten Interesse für Ihren Verein. Im Vordergrund standen vor allem  der Jahresbericht 2007 sowie verschiedene Wahlen. Präsident Markus Knorpp informierte die Mitglieder über die Aktivitäten des letzten Jahres: Unter anderem richteten Freiwillige der Abteilung Fußball den Bolzplatz zu einem Trainingsplatz her. Der Sportbund Rheinhessen, die Ortsgemeinde und ein privater Spender unterstützen dieses Projekt finanziell. Die übrigen Kosten übernahmen der TGW-Hauptverein und der Förderverein der Fußballabteilung. Dass sich Investitionen lohnen, zeigt sich daran, dass die Sportler Jahr für Jahr, vor allem im Kinder- und Jugendbereich, bemerkenswerte Erfolge feiern. So konnten im Jahr 2007 tolle Ergebnisse unter anderem auch beim Taekwondo oder der noch jungen Leichtathletikabteilung verzeichnet werden. Um das Zusammengehörigkeitsgefühl auch außerhalb der Trainingszeiten zu stärken, bietet der Verein zahlreiche Aktivitäten wie Ausflüge und Abteilungsfeiern an. Für alle ehrenamtlich Tätigen organisierte die Turngemeinde im letzten Jahr ein „Helferfest“, das im Januar als eine Art Neujahrsempfang durchgeführt wurde und großen Anklang fand. Grund zum Feiern gab es im vergangenen Jahr auch bei der Wanderabteilung: Das zehnjährige Jubiläum stand an. Über die Entwicklung der Mitgliederzahlen darf sich der Verein ebenfalls freuen: Hier setzte sich der positive Trend auch 2007 fort. In den nächsten Wochen steht voraussichtlich die Begrüßung des 1.500ten Mitglieds bevor. Weiterhin plant die Turngemeinde für das Jahr 2008 die Sanierung der Vereinsturnhalle, die unter anderem einer neuen Beleuchtung bedarf. Neu wird auch das „freiwillige soziale Jahr“ sein, dass die TGW zukünftig anbieten will. Dabei bekommt ein junger Mensch die Möglichkeit, sich bei einem Verein wie der TG Westhofen sozial zu engagieren und in einer 40 Stundenwoche in Vereins- und Schularbeit mit einzubringen. Die Planungen für das 150-jährige Jubiläum 2012 sollen ebenfalls schon bald beginnen. Hierfür soll ein Festausschuss gegründet werden, der die Organisation der Feierlichkeiten übernimmt. Bei der Versammlung entlasteten die Mitglieder das Präsidium und Schatzmeisterin Birgit Rauberger. Präsident Markus Knorpp sowie Vizepräsident Christian Dahms wurden mit jeweils einer Enthaltung in ihren Ämtern wiedergewählt. Das Amt des Ressortleiters Medien übernimmt zukünftig Carsten Bach und Jürgen Fehlinger fungiert auch in Zukunft als Haus- und Hallenwart. Neuer Kassenprüfer wurde Stefan Klemmer, der die Nachfolge von Franz Appel antreten wird. Die Vereinssatzung wurde auf der Mitgliederversammlung 2008 einstimmig geändert: Löst der Verein sich auf oder dient er nicht mehr dem vorgesehenen Zweck, fällt das Vermögen der Ortsgemeinde zu, die es ausschließlich für gemeinnützige Zwecke verwenden soll. Dies hat formellen Charakter, denn von einer Vereinsauflösung möchte bei der TG Westhofen bei weitem keiner denken. Die Mitgliedsbeiträge bleiben auch 2009 stabil und wurden deshalb Einstimmig mit den bestehenden Sätzen beschlossen. Zum Abschluss der Versammlung zitierte TGW-Präsident Markus Knorpp noch Wilhelm Busch, der zwar nicht immer gute Worte auf das Ehrenamt lies, aber in einem anderen Vers sagte, „wer leben will, der muss was tun“. Mit diesen Worten bedanke sich Knorpp bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und bat die Vereinsmitglieder um Unterstützung der Vereinsmitarbeiter.  Er warb wie jedes Jahr für eine aktive Mitarbeit bei der TG Westhofen, die auch weiterhin so erfolgreich bleiben soll.
 

TG Westhofen ehrte treue und verdiente Mitglieder


In einer Feierstunde ehrte die TG Westhofen am Sonntag, 4. November 2007 seine treuen und verdienten Mitglieder. Vorsitzender Markus Knorpp konnte mit Vizepräsident Christian Dahms und Schatzmeisterin Birgit Rauberger einige Ehrungen für 25, 40, 50, 60, 70 und 75 Jahren Vereinsangehörigkeit vornehmen und persönlich den Dank der gesamten Mitglieder aussprechen. In einer kurzen Ansprache berichtete Knorpp in der gut gefüllten Vereinsturnhalle, dass es heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist, dass sich Mitglieder über einen so langen Zeitraum an einen Verein binden. Umso erfreulicher sei es, dass an diesem Ehrungstag so viele Mitglieder für eine Ehrung anstünden und sich über viele Jahrzehnte der TG Westhofen anschlossen. Mit Urkunden, Vereinsnadeln und Präsenten brachte der Verein seinen Dank entgegen.

Für Ihre sportlichen Erfolge wurden in diesem Jahr Viviane Lachmann (Taekwondo), Carolin Eschenfelder (Turnen), Marcel Offermann (Leichtathletik) und die Fußballer der 2. Mannschaft geehrt.

Mit Gunter Magin, Rudolf Weinbach, Fritz Stridde und Rudolf Hirsch wurden gleich vier verdiente TGW`ler zu Ehrenmitgliedern ernannt. Das über Jahrzehnte entgegengebrachte Engagement in der TG Westhofen rechtfertigte diese hohe Auszeichnung und brachte den zu Ehrenden viel Beifall.

Für den musikalischen Rahmen sorgte in diesem Jahr wieder der Gesangverein Harmonie Westhofen, der unter der Leitung des Dirigenten Eckhard Schwöbel die fast 80 anwesenden im Saal begeisterte.
 
Folgende Mitglieder standen in diesem Jahr zu einer Ehrung an:
 
Ehrung für 25 Jahre Vereinstreue:
Hilde Butsch, Thorsten Montag, Gerhard Ochs, Roland Ruppert, Kurt Russo, Monika Russo, Elfriede Glaser

Ehrung für 40 Jahre Vereinstreue:
Franz Appel

Ehrung für 50 Jahre Vereinstreue:
Ernst Wechsler

Ehrung für 60 Jahre Vereinstreue:
Richard Fehlinger, Ernst Kullmann

Ehrung für 70 Jahre Vereinstreue:
Richard Klein, Georg Ochs

Ehrung für 75 Jahre Vereinstreue:
Jakob Willenbücher

Sportehrungen 2007:
Viviane Lachmann (Taekwondo), Carolin Eschenfelder (Turnen), Marcel Offermann (Leichtathletik), Fußballer der 2. Mannschaft

Neue Ehrenmitglieder:
Gunter Magin, Rudolf Weinbach, Fritz Stridde, Rudolf Hirsch

 



   
Mitgliederversammlung 2007

Am Freitag, dem 30. März fand die Mitgliederversammlung 2007 der TG 1862 Westhofen statt. Insgesamt 41 Mitgliederinnen und Mitglieder fanden den Weg in die vereinseigene Turnhalle. Nach der Begrüßung durch TGW-Präsident Markus Knorpp teilten die Abteilungsleiter die Jahresberichte der einzelnen Sportabteilungen allen Anwesenden mit und berichteten über sportliche Erfolge und Veranstaltungen des letzten Jahres. Im Anschluss berichtete Markus Knorpp über die Tätigkeit des Vorstandes und zeigte einen kleinen Ausblick mit Zielen für das nächste Jahr. In seinen Ausführungen gab er bekannt, dass die langjährigen Vorstandsmitglieder Rudi Hirsch (Vizepräsident) und Rainer Schrepp (Schatzmeister) für eine Wiederwahl nicht mehr kandidieren werden. Beiden habe der Verein für die jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit viel zu verdanken und der Präsident dankte Ihnen im Namen aller Mitglieder für den eigenlosen Einsatz. Mit Sebastian Klein stand ebenfalls ein weiteres Vorstandsmitglied (Schriftführer) aus persönlichen Gründen nicht für eine weitere Tätigkeit zur Verfügung. Auch ihm dankte Markus Knorpp und wünschte für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg. Den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern folgten nach offener Abstimmung Gerlinde Eschenfelder (Vizepräsidentin) und Birgit Rauberger (Schatzmeisterin) sowie Marc Fehlinger (Schriftführer). Eine weitere Position als Vizepräsident konnte mit Hans-Günther Nagel besetzt werden. Das Ressort Mitgliederverwaltung wurde zum ersten Mal bei dieser Mitgliederversammlung mit Willi Jockisch besetzt. Die Wahl eines Ehrenrates stand in diesem Jahr ebenfalls auf der Tagesordnung. Dieser wurde mit den seitherigen Mitgliedern Hans Weinbach, Ernst Schrepp und Rainer Kricks für weitere 5 Jahre gewählt. Den gesamten Wahlen ging die Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstandes voraus. Da keine Anträge zur Mitgliederversammlung vorlagen, konnte die Sitzung um 21.15 Uhr beendet werden.

Zusammensetzung geschäftsführender Vorstand der TG Westhofen:
Präsident: Markus Knorpp
Vizepräsidenten: Christian Dahms, Walter Wagner, Gerlinde Eschenfelder, Hans-Günther Nagel
Schatzmeisterin: Birgit Rauberger
Schriftführer: Marc Fehlinger

 


Neujahrsempfang 2007 der TG Westhofen

Am Mittwoch den 10. Januar 2007 hatte die TG Westhofen seine ehrenamtlichen Mitglieder, Helfer und Betreuer anlässlich eines Neujahrsempfang in die vereinseigene Turnhalle eingeladen. Im Rahmen dieser Veranstaltung begrüßte der 1. Vorsitzende Markus Knorpp insgesamt 120 Personen die sich im Jahr 2006 bei der TGW ehrenamtlich engagiert bzw. eingesetzt haben. In seiner Eröffnungsrede wurde auf die vergangenen zwölf Monate des Jahres 2006 zurück geblickt und eine Ausschau auf die anstehenden Aufgaben für das Jahr 2007 gegeben. Das Jahr 2006 war für die TGW ein gutes Jahr, so konnten nicht nur viele sportliche Erfolge gefeiert, sondern auch einige organisatorische und strukturelle Maßnahmen vorangetrieben werden. Für die Turnabteilung wurde ein Sprungtisch angeschafft, die Sportplatzüberdachung wurde fertig gestellt, die Tae-Kwon-Do-Sportler nahmen erfolgreich an einem Turnier in der Schweiz teil und die Gründung einer Leichtathletik- und Laufabteilung wurde durchgeführt. Diese Aufzählung ist nur ein kleiner Auszug der in 2006 umgesetzt sportlichen Aufgaben der TGW.

Im abgelaufenen Jahr hatte die TGW einen Zuwachs von rd. 100 Mitgliedern und ist mit über 1.500 Vereinsanhängern einer der größten Vereine im Wonnegau. Dies verpflichtet natürlich, auch im Jahr 2007 weiter so effektiv und verantwortungsbewußt zu arbeiten, dass sich die TGW mit seinem großen Sportangebot weiterentwickelt und den Bedürfnissen und Anforderungen seiner Abteilungen und Mitglieder gerecht wird.

Markus Knorpp nutzte die Gelegenheit sich bei den Menschen zu bedanken, die an der Basis arbeiten und gestalten, den Abteilungsleitern, den Übungsleitern, Trainern und Vereinshelfern. Mit diesen Menschen steht und fällt ein Verein. "Wir können froh sein, dass wir in allen Abteilungen fähige und verantwortungsvolle Mitglieder haben, die sich sehr stark für die Belange Ihrer Abteilung und für den Verein einsetzen", so Knorpp.  



TGW - Mitgliederehrung vom 5. November 2006

Schon seit Jahren ist es bei unserer TG Westhofen Tradition, dass langjährige Mitglieder in einer Feierstunde für Ihre Vereinstreue geehrt werden und den Dank durch die Vereinsführung entgegen nehmen. Rund 100 Gäste waren der Einladung des Vorstandes gefolgt und waren dabei, als Präsident Markus Knorpp mit den Vizepräsidenten Rudi Hirsch, Christian Dahms und Walter Wagner das TGW-Mitglied Kurt Racke für 40 Jahre Mitgliedschaft auszeichneten. Für 60 Jahre Vereinstreue wurden Albert Wagner, Rudolf Fehlinger, Willi Schmitt, Ernst Schrepp, Jakob Weinkötz, Kurt Schuch und Heinz Ring geehrt. Leider konnte Karl Balz, der ebenfalls 60 Jahre der Turngemeinde angehört, aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein. Markus Knorpp machte in seiner Ansprache besonders darauf aufmerksam, dass die Jubilare eine besondere Stütze für den Verein sind. Alle haben in guten und in schwierigen Zeiten dem Verein die treue gehalten, sind im Boot einer Gemeinschaft gefahren und haben mit dafür gesorgt, dass das Vereinsleben keine Unterbrechung erfuhr. Für Ihre sportlichen Erfolge konnte Carolin Eschenfelder und Tina Ruppert vom TGW-Vorstand geehrt werden und bekamen als kleine Erinnerung einen Pokal überreicht. 4 Mitglieder wurden aufgrund Ihrer jahrelangen Vereinsangehörigkeit und der dabei erreichten Erfolge bzw. des ehrenamtlichen Engagement zu Ehrenmitgliedern ernannt. Es handelt sich um Hans Gagel, Manfred Knorpp, Hermann Albrecht und Wolf-Dieter Zeiss. An diesem Ehrungstag wurde auch an 60 Jahre TGW-Fußball erinnert. Im Jahr 1946 gründeten die für 60 Jahre geehrten Mitglieder im Gasthaus Mohr die Fußballabteilung. In einer Aufzählung der sportlichen Erfolge und einer kleinen Fotoausstellung konnte auf die sechs Jahrzehnte Fußball in Westhofen zurückgeblickt werden.


Mitgliederversammlung am 31.03.2006

Die diesjährige Mitgliederversammlung der Turngemeinde Westhofen fand am Freitag, 31.März 2006, vor insgesamt 41 Mitgliedern in der vereinseigenen Turnhalle statt. In den Jahresberichten der mittlerweile acht Sportabteilungen wurden die Aktivitäten des vergangenen Sportjahres durch die Abteilungsleiter dargestellt, darunter auch erstmals der erst kürzlich gegründeten Laufabteilung, die bereits großen Zuspruch finden konnte. Es folgte der Bericht des Präsidenten Markus Knorpp, der über die Tätigkeiten des Vorstandes informierte. Hierbei berichtete er der Versammlung über die zahlreichen Tätigkeiten im abgelaufenen Geschäftsjahr und dankte den vielen ehrenamtlichen Helfern, die sich uneigennützig für die Interessen des Vereins einsetzen. Er rief alle Mitgliederinnen und Mitglieder auf, sich aktiv am Vereinsleben zu beteiligen und hoffe bei TGW-Veranstaltungen auf zahlreiche Unterstützung. Des Weiteren verwies er darauf, dass der Verein auch in Zukunft für neue, attraktive Sportangebote, wie zum Beispiel die für Ende April geplante Nordic-Walking- Abteilung offen bleiben muss. Nach dem Kassen- und Prüfbericht durch Willy Jockisch, welcher Schatzmeister Rainer Schrepp wie immer eine einwandfreie Buchführung bescheinigte, wurden Schatzmeister und Präsidium von der Versammlung entlastet. Bezüglich der Neuwahlen stellten sich Walter Wagner als Vizepräsident und Sebastian Klein als Schriftführer zur Wiederwahl; beide wurden in ihrem Amt bestätigt. Ein Vizepräsidentenposten bleibt dagegen weiterhin vakant. Auf Vorschlag des Präsidiums werden die Beiträge für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren ab Januar 2007 von monatlich 1 € auf 2 € erhöht; alle anderen Beitragssätze bleiben unverändert. Zum Abschluss der Mitgliederversammlung ehrten Präsident Markus Knorpp und Vizepräsident Christian Dahms die Herren Wolf- Dieter Zeiss, Günter Brendel, Fritz Stridde und Wolfgang Deforth. Zeiss für seinen Erhalt des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland und Brendel, Stridde und Deforth für die Ehrennadel des Sportbundes Rheinhessen. Markus Knorpp schloss die Versammlung gegen 21.30 und appellierte an die Mitglieder, sich weiterhin für den Verein einzusetzen, um das TGW-„Schiff“ weiter auf Erfolgskurs zu halten. 



Mitgliederehrung am 16. Oktober 2005

Am Sonntag, den 16. Oktober fand in der TGW-Turnhalle vor stattlicher Kulisse die inzwischen traditionelle Mitgliederehrung statt. Präsident Markus Knorpp ehrte mit den TGW-Vizepräsidenten Christian Dahms und Rudolf Hirsch für 25 Jahre Mitgliedschaft Knut Schuch; für 50 Jahre Mitgliedschaft Willi Jehl, Walter Orb, Emil Ziegler und Hans Gagel. Alle Jubilare haben sich neben ihrer langjährigen Treue zur TGW auch durch aktives Engagement in den Abteilungen und als ehrenamtliche Helfer hervorgetan: Knut Schuch als helfende Hand bei vielen Veranstaltungen, Willi Jehl als Leichtathlet, Walter Orb und Emil Ziegler in der damaligen Feldhandballabteilung, sowie Hans Gagel als Mitbegründer der Fußballabteilung. Auch und gerade hierfür sprach der Vorstand seinen ausdrücklichen Dank aus und überreichte den fünf Jubilaren Vereinsnadel, Urkunde und Präsent. Es folgte die Ehrung einer jüngeren Generation, die noch weit von einer Jubilarehrung entfernt ist: Die Turnermädchen Lea Bretz, Carolin Eschenfelder, Larissa Immesberger, Franziska Metz, Sarah Rohr und Elise Weinbach haben vor zwei Wochen unter Leitung ihrer Trainer Heike Weinbach, Rainer Weinbach, Daniela Seligmann und Karl Eschenfelder mit der Rheinhessenmeisterschaft im Mannschaftsturnen einen tollen Sieg errungen und bekamen hierfür am Sonntag unter großem Beifall je einen Pokal als Erinnerungsstück überreicht. Für ein feierliches Rahmenprogramm sorgte an diesem Sonntag wie in den vergangenen Jahren der Gesangverein Harmonie Westhofen mit mehreren Auftritten, wofür sich der TGW- Vorstand herzlich bedankt. Nach den Ehrungen der Jubilare und der Turnermannschaft beendete Markus Knorpp den offiziellen Teil und es wurde mit frischen Brezeln und kühlen Getränken zum gemütlichen Teil übergegangen. Bildergalerie

Die TG Westhofen bedankt sich bei den diesjährigen Jubilaren für Ihre Vereinstreue:

25 Jahre Mitgliedschaft: Knut Schuch, Franziska Balz, Heiner Rohrwick, Ilse Rohrwick, Gerlinde Weinbach, Helmut Weinbach
50 Jahre Mitgliedschaft: Willi Jehl, Walter Orb, Emil Ziegler, Hans Gagel, Waldemar Graf

 

Außerordentlichen Mitgliederversammlung am 03. Juni 2005
 

 

 

 

 

In der vereinseigenen Turnhalle fand vor 29 Vereinsmitgliedern die außerordentliche Mitgliederversammlung statt, deren Tagesordnung die Neuwahl eines Präsidenten als Hauptpunkt beinhaltete. Als einziger Kandidat stellte sich der bisherige Vizepräsident Markus Knorpp zur Wahl, der in geheimer Abstimmung mit 28 Ja- Stimmen und nur einer Enthaltung unter großem Beifall gewählt wurde. In seiner Antrittsrede stellte Knorpp der Versammlung bereits einige Schwerpunkte seiner Präsidentschaft dar und machte deutlich, dass die TGW, mit 1.450 Mitgliedern als größter Verein der VG Westhofen, auch eine gewisse Vorbildfunktion gegenüber anderen Vereinen im gesamten Umkreis hat. Neubesetzt werden konnten die Ämter des Hallenwarts und des Abteilungsleiters Turnen, für die Jürgen Fehlinger bzw. Gerlinde Eschenfelder jeweils einstimmige Voten erhielten. Stefan Wolf wurde zum neuen Ressortleiter Medien gewählt. Dagegen bleiben die Ressortleiterposten Veranstaltungen und Mitgliederverwaltung, den Schatzmeister Rainer Schrepp derzeit mitbetreut, weiterhin vakant. Gleiches gilt für das durch Markus Knorpp frei gewordenen Vizepräsidentenamt, für das sich bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung kein Kandidat fand. Insbesondere diese Position, für die der Vorstand eine geeignete Frau favorisieren würde, wird dann bei der Mitgliederversammlung im März 2006 gewählt.
Nach nur 20 Minuten wurde die von Christian Dahms und Markus Knorpp geleitete Versammlung um 20.30 geschlossen und es wurde zum gemütlichen Teil übergegangen.