Archiv

 

TGW-Ehrenmitglied Karl Eschenfelder gestorben

Die Turngemeinde 1862 Westhofen e.V. trauert um sein Ehrenmitglied und Namensgeber der Vereinsturnhalle, Herrn Karl Eschenfelder. Er starb im Alter von 97 Jahren am 17.12.2016. Karl Eschenfelder war 82 Jahre Mitglied im Verein und hat sich mit voller Hingabe dem Turnen gewidmet. Bis ins hohe Alter war er Übungsleiter und hat in den ganzen Jahren das Turnen und die sportliche Ausbildung von jungen Menschen in Westhofen geprägt. Neben all seinen Verdiensten für die TG Westhofen war Karl Eschenfelder auch ehrenamtlich auf Gau- und Rheinhessenebene im Turnbereich aktiv. So wurde er z.B. im Jahr 1987 zum Gau-Ehrenoberturnwart ernannt und erhielt im Jahr 1999 die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz.

Für sein Engagement um den Turnsport sowie seiner Treue zum Verein wurde die Vereinsturnhalle im Jahr 2012 nach ihm benannt und heißt seitdem offiziell „Karl-Eschenfelder-Turnhalle“.

Die Turngemeinde Westhofen verliert mit Karl Eschenfelder ein gradliniges und treues Vereinsmitglied, dessen ehrenamtliches Engagement unerreichbar ist und noch viele Generationen innerhalb und außerhalb der TG Westhofen prägen wird. Er ist für die TG Westhofen der Inbegriff von Ehrenamt und Vereinstreue.

Wir werden Karl Eschenfelder nie vergessen, ihm ewig danken und ein ehrendes Andenken bewahren.

Für die TG Westhofen
Markus Knorpp
Präsident

 

TGW-Vorstand zu Besuch bei Karl Eschenfelder

Anlässlich seines 97. Geburtstages besuchten die Vorstandsmitglieder Markus Knorpp und Gerlinde Eschenfelder ihr Ehrenmitglied und Namensgeber der Vereinsturnhalle, Herrn Karl Eschenfelder. Dieser Empfang die Vereinsabordnung gut gelaunt im heimischen Wohnzimmer und lies sich über die aktuellen Geschehnisse seiner TGW informieren. Immer noch kennt er sich rund ums Turnen in Westhofen, aber auch des Turngaus Worms bestens aus. So freute er sich vor allem über die neuesten Erfolge bei den Gau-Mannschaftsmeisterschaften, bei denen die TGW mit vier Teams auf dem Siegertreppchen landete. Aber auch bei den anderen Sportangeboten wie Fußball, Badminton oder Taekwondo verblüffte er mit seinem Kenntnisstand. Am Ende des Besuches bat er den Vereinsvorstand, alle TGW´ler und Bekannte zu grüßen, was der Verein gerne macht.

Foto:
TGW-Vizepräsidentin Gerlinde Eschenfelder mit Ehrenmitglied Karl Eschenfelder.

 

Mit 96 Jahren immer noch gut drauf

Anlässlich seines 96.ten Geburtstages besuchte der TGW-Vorstand sein Ehrenmitglied und Namensgeber der Turnhalle, Herrn Karl Eschenfelder. Sichtlich gut gelaunt empfing er Präsident Markus Knorpp, Vizepräsidentin Gerlinde Eschenfelder und Schatzmeisterin Birgit Rauberger bei sich zu Hause im Wohnzimmer und freute sich über den Besuch. Der Vorstand informierte Karl Eschenfelder über die Neuigkeiten rund um die TG Westhofen und konnte dabei vom „Geburtstagskind“ selber viele Geschehnisse aus vergangenen Westhofener Tagen erfahren. Der Vorstand wurde gebeten, alle TGW´ler und Bekannte zu grüßen, was man hiermit gerne macht.


 

Streetsurfing Workshops – ein voller Erfolg

Am 02. und 03. Mai 2015 fanden zum ersten Mal Streetsurfing-Kurse bei der TGW statt.

Geplant und durchgeführt wurden diese von FSJ'ler Tobias Brand.

An zwei Tagen hatten Kinder und Jugendliche die Chance, in Anfängerkursen Streetsurfing auszuprobieren und wertvolle Tipps rund ums Waveboard, Sicherheit und Schutzkleidung zu bekommen. In den Fortgeschrittenenkursen konnten die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen, ihre Technik verbessern, und ein paar coole Tricks erlernen.

Es wurde auch gezeigt, dass andere Sportarten auf das Waveboard übertragen werden können.

So wurde zum Beispiel Waveboard-Basketball, Waveboard-Fußball und Waveboard-Abwerfball gespielt. Kleine Staffelspiele sitzend und liegend auf dem Waveboard waren ebenfalls Kursinhalt.

Die Teilnehmer waren alle hochmotiviert und freuten sich über jeden Fortschritt, der in den Kursen erzielt werden konnten. Der Spaß und die Freude der Teilnehmer war nicht zu übersehen.

Die TGW bedankt sich bei allen, die dieses Projekt ermöglicht haben:

  • PrimaSchulsport (www.prima-schulsport.de) für das Bereitstellen der Waveboards
  • Gymnasium am Römerkastell Alzey für das Bereitstellen der Schützer
  • Otto-Hahn-Schule / VG Wonnegau für die Nutzung der Halle
  • Projektleiter Tobias Brand und Team für die Planung und Durchführung

Die nächsten Kurse werden voraussichtlich im Juli stattfinden.

Informationen und Anmeldung bei Tobias Brand per Email bramito_sports@yahoo.de oder  dienstags zwischen 18:30 - 19:30 Uhr in Westhofen auf der TGW Geschäftsstelle.

 

TG Westhofen bedankt sich bei den Seebachkomödianten

Herzlichen Dank sagt die TGW der Westhofener Theatergruppe „Die Seebachkomödianten“, die für die Erneuerung des Kunstrasenplatzes an der Otto-Hahn-Schule einen stattlichen Betrag von 500 EUR gespendet haben. In einer kleinen Zusammenkunft bedankte TGW-Präsident Markus Knorpp sich beim Chef der Theatergruppe Gerhard Ochs und seinem Ensemble für diese Aktion und betonte, dass dieser Beitrag sehr willkommen ist. Die TG Westhofen wird sich bei der Erneuerung des Kunstrasenplatzes in den Sommerferien 2014 finanziell beteiligen, damit vor allem die Nachwuchsspieler in Zukunft unter besseren Bedingungen trainieren und spielen können. Deshalb hofft der Präsident auf zahlreiche „Nachahmer“, damit die TG Westhofen ihre weiteren finanziellen Verpflichtungen des Gesamtvereins auch in der bisherigen Form fortsetzen kann. Die Darsteller der Seebachkomödianten konnten sich bei der Geldübergabe vom Engagement der TGW überzeugen, als sie während einer Trainingseinheit die Bambinos und F-Junioren besuchten. Nochmals danke an die „Seebachkomödianten“ für diese tolle Aktion.

Bild: TGW-Präsident Markus Knorpp mit Theaterchef Gerhard Ochs bei der Geldübergabe mit den TGW-Nachwuchskickern.

 


150 Jahre TGW

2012 - Das Jubiläumsjahr

 

 

TG Westhofen ehrt Mitglieder im Jubiläumsjahr

In einer Feierstunde ehrte die Turngemeinde Westhofen am Sonntag, 28.10.2012 in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle seine treuen und verdienten Mitglieder. In seiner Begrüßung gab TGW-Präsident Markus Knorpp einen Rückblick auf das bisherige Jubiläumsjahr und zeigte sich stolz darüber, dass die Veranstaltungen bisher immer sehr gut besucht waren und sich großer Beliebtheit erfreuten. „Mit der Mitgliederehrung möchte unser Verein seinen Mitgliedern zeigen, dass die Gemeinschaft stolz auf sie ist“, so Knorpp, der vor jeder Ehrung auf gesellschaftliche und politische Ereignisse der Beitrittsjahre eingeht und auch die Vereinsgeschehnisse nicht außer Acht lies.
 
Den Ehrungen für jahrelange Mitgliedschaft schlossen sich Sportehrungen an. Im Jahr 2012 durften sich Sportler der Leichtathletik-, der Turn- und Taekwondoabteilung über Präsente freuen.
 
Zum Abschluss ernannte der Vereinsvorstand die Mitglieder Klaus Horn und Christian Dahms zu Ehrenmitgliedern. Beide wurden für Ihr ehrenamtliches Engagement innerhalb der Turngemeinde Westhofen mit der höchsten Auszeichnung des Vereins geehrt.
 
Die gesamte Veranstaltung wurde musikalisch vom Gesangverein Harmonie Westhofen begleitet, wofür sich die Turngemeinde Westhofen recht herzlich bedankt.
 
Folgende Vereinsmitglieder wurden für ihre jahrelange Vereinstreue geehrt:
 
25 Jahre:
Karin Ahl, Magdalene Balz, Stefanie Balz, Matthias Berger, Thomas Dauenheimer, Ute Haselbauer, Benjamin Koch, Hella Koch, Harald Kroll, Uwe Kronauer, Dirk Krysch, Anneliese Lottermann, Mara Magin, Edeltraud Marsch, Gerhard Marsch, Brigitte Pech, Irene Strubel, Cora Weinbach
 
40 Jahre:
Gunter Feldhofen, Renate Feldhofen, Lothar Fritsche, Bruno Graf, Karl Graf, Klaus-Dieter Gutmann, Engelbert Immesberger, Monika Koch, Walter Orb jun., Gerhard Ring, Manfred Ring, Karl-Heinz Rohrwick, Ingrid Russo, Klaus-Georg Sauer, Arno Schweitzer, Cosima Weinbach
 
50 Jahre:
Klaus Horn, Hans Immel, Theo Liebendörfer, Manfred Nau
 
60 Jahre:
Ludwig Hartmann, Hans Weinbach
 
Sportehrungen:
Sportler der Leichtathletik-, der Turn- und Taekwondoabteilung
 
Ehrenmitglieder
Klaus Horn, Christian Dahms

Mitgliederehrung 2012

 


 

SWR1 Night Fever

 
 
Tanzmuffel waren gestern
TG 1862 Westhofen feiert 150. Geburtstag mit SWR1 Night Fever Party 
Samstag, 20. Oktober, Karl-Eschenfelder-Turnhalle in Westhofen
 
In den 70er und 80er Jahren war das mit dem Tanzen so: Otto-Normal-Mann verirrte sich nie auf die Tanzfläche. Und wenn, dann meist bei einer Hardrock-Nummer. Die Mädels seufzten und zogen allein aufs Parkett. Aber zurück in die Zukunft, pardon, ins Hier und Jetzt: Die müden Männer von damals sind bei den SWR1 Night Fever Partys Schnee von gestern. Bei Songs wie „Rappers Delight“, „Billy Jean“ oder „Dancing Queen“ sieht man Männlein wie Weiblein dicht an dicht auf der Tanzfläche grooven. Der richtige Musikmix holt eben alle von den Sitzen.
 
So richtig Schwofen will auch die TG 1862 Westhofen anlässlich ihres 150. Geburtstages. Daher lädt der Verein am Samstag, 20. Oktober zur SWR1 Night Fever Party in die Karl-Eschenfelder-Turnhalle, Osthofenerstraße 38, in Westhofen ein. Dann sorgt Hanns Lohmann wieder dafür, dass Tanzmuffel bei der Kultparty von SWR1 Rheinland-Pfalz die Ausnahme sind.
 

 

 

 


„Musik im Park“ am 08. September im Westhofener Liebfrauenpark

Unter dem Motto „Musik geht um die Welt“ präsentierte die TG 1862 Westhofen e.V. am Samstag, 08. September 2012 ab 18.00 Uhr das Blasorchester des TV Gimbsheim an der Ruine des Westhofener Liebfrauenparks. Die Besucher durften sich auf eine Reise durch die Musikgeschichte freuen. Von modernen Stücken bis hin zum klassischen Marsch war für jeden etwas dabei. Dabei bot der romantische Liebfrauenpark ein besonderes Flair.
 
 
Infos zum Blasorchester TV Gimbsheim.
Das Orchester ist eine Abteilung des Turnverein Gimbsheim und wurde 1953 als Musikzug gegründet. Zurzeit besteht das große Orchester aus ca. 50 Musikern und tritt etwa 20 Mal im Jahr auf. Im Jugendorchester musizieren ca. 25 Jugendliche zusammen. Zusätzlich bekommen über 20 Grundschulkinder Blockflötenunterricht und für Kindergartenkinder wird musikalische Früherziehung angeboten. Das alles geschieht in enger Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Alzey, bei der der Verein im Moment über 70 Kinder und Jugendliche zum Musikunterricht angemeldet hat. 
 
 

 

Gauwandertag 2012 in Westhofen

Mit Unterstützung seiner Wanderfreunde hatte Abteilungsleiter Wolf-Dieter Zeiss die Wanderstrecke als OL-Wanderung – ähnlich der Orientierungsläufe – ausgearbeitet. Es gab markierte Wanderwege und vorgegebene Kontrollpunkte, die aber nicht auf den beschilderten Wegen angelaufen werden mussten. An Hand einer entsprechend ausgearbeiteten Gemarkungskarte konnten die Kontrollpunkte nach eigener Auswahl der Wegstrecke angelaufen werden.
 
Es war ein wunderschöner Tag, bei herrlichem Wetter, mit weitem Ausblick bis Donnersberg und Odenwald, über die Weinberge des Wonnegaus hinweg, die hin und wieder auch mal zum Naschen einluden. Und für eine Erfrischung auf der Wegstrecke sorgten Vertreter der Fußball-Abteilung, ein Zeichen guter Vereinskooperation.
 
Insgesamt nahmen 126 Wanderinnen und Wanderer am Gauwandertag teil und beendeten den Tag, in der Karl-Eschenfelder-Turnhalle, mit einem gemeinsamen Essen und Kaffee und Kuchen, serviert von der Wirtin des Grünen Baum. Zum Abschluss überreichten Gauehrenvorsitzende Margot Ihrig und Gauwanderwart Willibert Acker den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als Erinnerung eine Medaille und dem Turnverein Horchheim den Wanderpokal für den Verein mit der größten Teilnehmerzahl.
Auch unser Vereinspräsident Markus Knorpp und Mitglieder des Präsidiums, sowie Ortsbürgermeister Ottfried Fehlinger nahmen an der Wanderung teil.
 
Das Jahresmotto der Wanderabteilung für 2012 –  ein Zitat von Guy de Maupassant – hat sich wieder bestätigt: „Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.“
 

 

Turnabteilung präsentierte sich beim Schauturnen am 12. Mai 2012 von ihrer vielseitigen Seite

„Wo Sport uns Spaß macht. Sport macht Spaß im Verein“. Unter diesem Motto stand das Schauturnen der Abteilung Turnen am vergangenen Samstag.
 
Die TG Westhofen lud alle Freunde der Turnabteilung ein und die Karl-Eschenfelder-Turnhalle war pünktlich zum Beginn der Veranstaltung voll besetzt. Die Zuschauer erlebten einen bunten und abwechslungsreichen Nachmittag. Das Programm war so gestaltet, dass sich Kindergruppen mit Vorführungen von Erwachsenen abwechselten. Eindrucksvoll zeigten die Kinder und Jugendlichen von den Kleinen Rackern, den Springmäusen, dem Jungen- und Mädchenturnen sowie den Leistungsturnerinnen ihr Können auf der Bühne. Beeindruckend war ebenfalls eine zweiteilige Bilderpräsentation über die Gruppe der Leistungsturnerinnen. Die Gymnastikgruppe Zeiss und die Seniorengymnastikgruppe Hahn gaben mit ihren Vorführungen einen Einblick in ihre Übungsstunden, die Gruppe Step Aerobic von Simone Schneider brachte viel Power auf die Bühne. Alle Darbietungen ernteten viel Applaus. Abgerundet wurde das Programm mit einer kurzweiligen Präsentation in Bildern über die Gymnastikgruppe Schmitt/Russo. Ein besonderer Höhepunkt des Nachmittags war die Ehrung von Übungsleiterin Heike Weinbach. Die Ehrenvorsitzende Margot Ihrig, überreichte die Ehrennadel des Nibelungenturngaus Worms und würdigte Heike Weinbachs jahrzehntelangen Verdienste im turnerischen Bereich.
 
150 Jahre TG Westhofen – 150 Jahre Turnen. Mit diesem gelungen Nachmittag zeigte der Verein, wie vielfältig sich das Turnen heute darstellt.

 

 

 


 

TG Westhofen feierte mit buntem Programm ihren 150. Geburtstag

Zahlreiche Persönlichkeiten aus Sport und Politik sowie viele TGW-Mitglieder waren am 10. März 2012 Zeuge, wie die Turngemeinde 1862 Westhofen ihren 150. Geburtstag feierte und in einem abwechslungsreichen Programm zeigte, dass ein Sportverein auch einen unterhaltsamen Abend gestalten kann.

Schirmherr Rainer Brechtken, Präsident des Deutschen Turnerbundes hob die Bedeutung des Sports in der heutigen Gesellschaft hervor und unterstrich die Notwendigkeit, vom Kindsalter bis hin zum Seniorendasein sich sportlich zu betätigen und damit seine Lebenslinie zu verlängern. Brechtken weiß aber auch, dass das Angebot eines Sportvereins natürlich nur funktionieren kann, wenn es ausreichende und gut ausgebildete ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gibt, die sich in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Dies nahm auch die Präsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, Karin Augustin und der Ehrenpräsident des Sportbundes Rheinhessen, Herbert W. Hoffmann in Ihren Grußworten mit auf. Staatssekretär Jürgen Häfner überbrachte die Gratulation der rheinland-pfälzischen Landesregierung. Landrat Ernst-Walter Görisch, Verbandsbürgermeister Walter Wagner und Ortsbürgermeister Ottfried Fehlinger gratulierten im Namen ihrer Kommunen. Gerade Walter Wagner und Ottfried Fehlinger verstanden es, in einem Zwiegespräch die Verbindung der Verbandsgemeinde Westhofen und der Ortsgemeinde Westhofen zur TGW hervorzuheben. Vor der Pause gratulierten die Westhofener Ortsvereine sowie befreundete auswärtige Vereine der TG Westhofen.

Nach der Pause erinnerte Wolf-Dieter Zeiss in seiner Rede an wichtige Ereignisse in der 150-jährigen Vereinsgeschichte. Im Anschluss daran wurde es dann sehr emotional, als die TG Westhofen im Rahmen ihrer Festveranstaltung die Vereinsturnhalle offiziell benannte. Diese heißt ab sofort nun offiziell „Karl-Eschenfelder-Turnhalle“. Präsident Markus Knorpp übereichte dem sichtlich gerührten Karl Eschenfelder ein Schild, dass in Zukunft den Eingang der Turnhalle schmücken wird.

 


Bild: Jens Lubojansky

Das Programm wurde mit unterhaltsamen Darbietungen der Turn- und Taekwondo-Abteilung bereichert und vom Gesangverein Harmonie Westhofen musikalisch umrahmt.

Das Präsidium der TG Westhofen bedankt sich bei allen Menschen, die im Vorfeld – am Abend selbst und bei der Nachbereitung – geholfen haben. So wie auch dem Team der Vereinsgaststätte „Zum Grünen Baum“ von Frau Schmitt. Zahlreiche Helferinnen und Helfer waren im Einsatz und haben den vielen Gästen einen imposanten Abend geboten. „Sie alle sind nun ein Teil der Vereinsgeschichte und erlebten und erleben das, wovon viele nachfolgende Generationen sich nun erzählen werden. Somit sind nun alle, auch wenn sie es bisher noch nicht waren, TGW-ler“ so Präsident Markus Knorpp bei seiner Verabschiedung, nach der gelungenen Festveranstaltung.

 


 

TG Westhofen mit Silvesterparty ins Jubiläumsjahr gestartet

Mit einem tollen Feuerwerk und ca. 400 – 500 Besuchern auf dem Westhofener Marktplatz ist die TG Westhofen in ihren 150. Geburtstag gestartet. Pünktlich zu Beginn der Party hörte es auf zu regnen und der Marktplatz füllte sich schnell mit zahlreichen Gästen.  Mit Getränken und Speisen versorgt warteten alle gespannt auf 0.00 Uhr, um gemeinsam das Jahr 2012 zu begrüßen. Die Stimmung war sehr gut und viele zündeten zum Neujahrsbeginn ihre mitgebrachten Feuerwerksraketen und ließen den Westhofener Ortsmittelpunkt in einem hellen Licht erstrahlen. Sehr zur Freude der TG Westhofen, die sich für die großartige Resonanz bedanken möchte. „Wir freuen uns, dass endlich unser Jubiläumsjahr begonnen hat und wir mit all unseren Mitgliedern und Freunden den 150. Geburtstag der TG Westhofen feiern können. Viele Veranstaltungen werden nun folgen und wir freuen uns auf zahlreiche Besucher“, so Präsident Markus Knorpp, der sich im Namen des Präsidiums für den Besuch der Silvesterfeier und deren friedlichen Ablauf bedanken möchte.